Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Elektronischer Wachhund Test 2022

Die besten Elektronische Wachhunde im Vergleich

Sollen Einbrecher die Flucht ergreifen, kann ein Blick in einen Elektronischen Wachhund Test die Voraussetzungen dafür schaffen. Während Alarmanlagen nicht immer die gewünschte Wirkung erzielen, ist Hundegebell beinahe ein Garant dafür, dass es sich der Eindringling anders überlegt. Wer möchte schon an einen gefährlichen Wachhund geraten. Kein Einbrecher kann ahnen, dass Sie eigentlich kein Hundehalter sind, sondern nur auf einen cleveren Bewegungsmelder zurückgreifen. Schauen Sie sich in unserer Vergleichstabelle verschiedene elektronische Wachhunde an und machen sich mit diesem Einbruchschutz vertraut.

Die besten Elektronischen Wachhunde 2022

Einbrecher fürchten Aufmerksamkeit - und genau die bekommen sie durch elektronische und echte Hunde.

Ein elektronischer Wachhund arbeitet wie ein Bewegungsmelder. Werden ungebetene Gäste auf dem Grundstück bemerkt, reagiert der Bewegungssensor und lässt täuschend echt wirkendes Hundegebell ertönen. In einem Elektronischer Wachhund Test finden sich Geräte, welche auch durch Türen und Wände reagieren. Wieder andere Hunde Simulatoren müssen unmittelbar am Ausgang aufgestellt werden.

Mit einem Elektronischen Wachhund können nicht nur Einbrecher in die Flucht geschlagen werden. Die Simulatoren können auch Nachbars Katze und anderen unerwünschten Tieren das Fürchten lehren. Damit kann ein elektrischer Hund ausgesprochen vielseitig verwendet werden. Der Markt an derartigen Bewegungsmeldern ist überschaubar, dennoch gibt es beim Kauf einiges zu beachten.

Hier können Sie sich das Gebell einer derartigen Anlage einmal anhören und selbst entscheiden, ob Sie als Einbrecher nicht besser die Flucht ergreifen würden:

Hundegebell via Batterie oder Netzteil

Damit Ihr virtuelles Haustier zuverlässig den Ton angibt, ist eine kontinuierliche Stromversorgung notwendig. Wenn Sie einen elektronischen Wachhund kaufen, können Sie selbst entscheiden, welche Variante Sie nutzen möchten.

» Mehr Informationen
  • elektronischer Wachhund mit Batterie: Wenn Sie flexibel bleiben möchten, ist ein elektrischer Hund mit Batterie die beste Lösung. Damit sind Sie nicht an eine Steckdose gebunden, vermeiden Kabelsalat und können die Aufstellung an der Tür sicherstellen. Weiterhin ist es möglich, die Geräte im Außenbereich zu verwenden, sofern die technischen Gegebenheiten dafür vorhanden sind. Auch der Gebrauch in Gartenhaus, Wohnmobil oder Ferienwohnung ist durch diese Modelle einfach umzusetzen. Natürlich müssen Sie den Ladezustand der Batterien häufiger kontrollieren und ggf. für Nachschub sorgen, was weitere Kosten verursacht.
  • elektronischer Wachhund mit Netzteil: Bei diesen Modellen ist die Funktionsfähigkeit gesichert, sofern das Gerät mit dem Stromnetz verbunden ist. Sie müssen sich nicht um den Nachkauf von Batterien kümmern. Allerdings ist die Aufstellung von der Nähe zum Stromnetz abhängig. Gilt es, größere Entfernungen zu überwinden, können die Kabel schnell als lästig empfunden werden.

Die Vor- und Nachteile der genannten elektronischer Wachhund Arten

elektronischer Wachhund Art Vorteile Nachteile
elektronischer Wachhund mit Batterie
  • flexibel aufstellbar
  • vielseitige Verwendung
  • kein Kabelsalat
  • Batterieverschleiß
  • Folgekosten durch Nachkauf der Batterien
elektronischer Wachhund mit Netzteil
  • kein Nachkauf von Batterien nötig
  • wartungsarm
  • Stromanschluss notwendig
  • Kabel können stören

Elektronischer Wachhund für mehr Sicherheit

Nicht jeder Haus- und Gartenbesitzer ist zugleich auch Hundehalter. Die Vorteile der Vierbeiner in Bezug auf ihre Wachfunktion lassen sich durch den Kauf eines elektronischen Wachhundes nutzen.

» Mehr Informationen

Wer sich im eigenen Zuhause gerne sicherer fühlen möchte und zugleich Kleintiere von seinem Grundstück verjagen will, sollte über einen Hunde Simulator nachdenken.

Elektronische Wachhunde sind auch im Urlaub praktisch

Mobile elektronische Wachhunde können beispielsweise auch im Camper augestellt werden.

Wie bereits erwähnt, bieten sich Modelle mit Batteriebetrieb für den flexiblen Einsatz an. Die kleinen und handlichen Geräte lassen sich problemlos im Urlaubskoffer verstauen. Seinen Einsatz kann der elektronische Wachhund beim Campen und Zelten,

  • in Wohnmobilen,
  • auf Booten oder
  • in Ferienunterkünften

finden.

Die Nähe zu Büschen und Bäumen könnte zum versehentlichen Auslösen des Bewegungsmelders führen, wenn beispielsweise heftiger Wind herrscht.

Elektronische Wachhunde sollten in der Nähe des Eingangs aufgestellt werden

Der Aufstellort ist individuell festzulegen. Sie kennen Ihr Zuhause am besten und können daher entscheiden, wo die Wahrscheinlichkeit eines Einbruches am größten ist. Meist werden die Geräte in der Nähe der Eingangstür aufgestellt. Auch die Platzierung in Fensternähe oder am Zugang zur Terrasse ist möglich.

» Mehr Informationen

Vor Gebrauch sollte der elektrische Hund ausprobiert werden. Oftmals verhindern Türen aus Metall die Signalgebung.

Möchten Sie das Hundegebell vorwiegend zur Abschreckung von Katzen und anderen Kleintieren einsetzen, achten Sie in einem elektronischer Wachhund Test auf eine Eignung für den Außenbereich.

Die Reichweite der elektronischen Wachhunde kann stark variieren

Reichweite einstellen:
Besonders praktisch sind elektronische Wachhunde, bei denen sich die Reichweite individuell einstellen lässt.

Die Relevanz der Reichweite ist abhängig vom Aufstellort. Wenn Sie den elektronischen Wachhund neben der Eingangstür aufstellen, ist eine Reichweite von zehn Metern und mehr nicht notwendig oder sogar kontraproduktiv, da ihr elektrischer Hund dann womöglich bei jedem Passanten des nahen Fußweges anschlägt.

In einem großflächigen Garten kann sich dagegen eine große Reichweite bezahlt machen.

Einige elektronische Wachhunde bieten zusätzlichen Komfort

Schauen Sie sich in einem Elektronischer Wachhund Vergleich die unterschiedlichen Ausführungen näher an. Entscheiden Sie selbst, ob Ihnen eine simple Bewegungsmeldung ausreicht, oder Sie sich zusätzlichen Bedienkomfort wünschen.

» Mehr Informationen

Einige Hunde Simulatoren sind mit einer Fernbedienung ausgerüstet. Damit können Sie das Gerät bequem steuern. Die meisten Modelle verfügen über einen Panikknopf, welcher im Notfall sofort das Hundegebell auslöst.

Bei einigen Bewegungsmeldern ist ein Aufkleber mit Warnung vor dem Hund enthalten. Diesen können Sie als zusätzliche Abschreckung an der Hauswand oder am Gartenzaun anbringen.

Bedienkomfort versprechen auch die Regulierung der Lautstärke und Reichweite sowie die Auswahl verschiedener Arten von Hundegebell.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von elektronischen Wachhunden

Die Anschaffung eines elektronischen Wachhundes kann sich schnell bezahlt machen. Der beste elektronische Wachhund funktioniert zuverlässig und schlägt Einbrecher wie Vierbeiner in die Flucht. Unsere Kaufberatung möchten wir mit einem FAQ-Teil abschließen, welcher Ihnen den praktischen wie cleveren Simulator noch etwas näher bringen soll.

» Mehr Informationen

Wie funktioniert ein elektronischer Wachhund?

Die Geräte dienen der Abschreckung von Dieben und folgen dem Prinzip eines Bewegungsmelders. Wird der Melder ausgelöst, ertönt ein lautes und im Idealfall täuschend echt wirkendes Gebell. Der Eindringling bekommt den Eindruck, dass ein gefährlicher Wachhund unmittelbar hinter der Tür lauert.

» Mehr Informationen

Welche Alternativen zum elektronischen Wachhund gibt es?

Sollte Ihnen der Schutz eines elektronischen Wachhunds nicht ausreichen, ist die Installation einer Alarmanlage sinnvoll.

Die einfachste Lösung: Sie kaufen sich einen echten Vierbeiner. Dies ist nicht immer und überall möglich oder erwünscht. Nicht jeder bringt Zeit und Verständnis für Hunde mit und kann für die laufend anfallenden Kosten für Futter oder tierärztliche Betreuung aufkommen.

Teurer in der Anschaffung und aufwendiger in der Installation sind Alarmanlagen. Eine weitere Möglichkeit ist die Anbringung von Überwachungskamera-Attrappen. Diese Geräte sind preisgünstig zu bekommen, sollten aber möglichst authentisch erscheinen. Beachten Sie daher auch die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben.

Nähert sich ein Einbrecher nachts dem Gartenhaus, wird er die rot blinkende LED der vermeintlichen Alarmanlage registrieren und mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Einstieg ins Haus absehen. Die Alarmkästen sind lediglich mit dieser optischen Signalgabe ausgestattet, besitzen aber keine Alarmfunktion.

Sind Sie für längere Zeit nicht im Haus, kann ein TV-Simulator zum Einsatz kommen. Diese Geräte lassen sich wie eine Zeitschaltuhr programmieren und erwecken den Eindruck eines laufenden Fernsehgerätes.

Lässt sich ein elektronischer Wachhund selber bauen?

Theoretisch lassen sich elektronische Wachhunde ähnlich einer Alarmanlage auch selbst bauen. Allerdings wird ein Laie vermutlich scheitern, denn handwerkliches Geschick und elektrotechnischer Sachverstand sind ein Muss.

» Mehr Informationen

Sie werden zahlreiche Einzelteile und spezielles Werkzeug benötigen. Der Eigenbau des Simulators wird vermutlich einiges an Zeit kosten und auch nicht kostengünstiger ausfallen, als die einfache und günstige Option, sich einen elektronischen Wachhund zu kaufen.