Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fassadenfarbe Test 2020

Die besten Fassadenfarben im Vergleich

Vergleichssieger
Remmers
Bestseller
Pufas Siliconharzfassadenfarbe
Preismaxx
RyFo Colors
Adler TirosilWeiß
Preistipp
Baufan Extra
Wilckens Fassadenfarbe
Modell*
Remmers Pufas Siliconharzfassadenfarbe Preismaxx RyFo Colors Adler TirosilWeiß Baufan Extra Wilckens Fassadenfarbe
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
218 Bewertungen
234 Bewertungen
noch keine
2 Bewertungen
noch keine noch keine
82 Bewertungen
Volumen 2.5 Liter 10 Liter 10 l 6 Liter 3 Liter 10 Liter 10 l
Preis pro Liter 16,16 € / l 6,70 € / l 6,20 € / l 6,66 € / l 11,70 € / l 2,71 € / l 2,90 € / l
Farbe frisch | ausgehärtet weiß | weiß weiß | weiß weiß | weiß (matt) weiß | weiß weiß | weiß weiß | weiß (matt) weiß | weiß
Nutzfläche
  • Holz
  • Putz
  • Mauerwerk
  • Putz und Spachtelmasse
  • Siliconharz
  • Dispersions-Silikat
  • Mauerwerk
  • mineralischer Putz
  • Mauerwerk
  • Beton
  • Naturstein
  • etc.
  • Altbau
  • Rauputze
  • Stein
  • etc.
  • Kalkzement
  • Zement
  • Mauerwerk
  • Beton
  • etc.
  • Beton
  • Mauerwerk
  • Stein
  • etc.
Ergiebigkeit 5 m² / l 6 m² / l 5 - 6 m² / l 8 m² / l 7 m² / l 7 m² / l 6 m² / l
Maximale Fläche Angaben sind auf einen glatten Untergrund bezogen ca. 12.5 m² ca. 60 m² ca. 50 - 60 m² ca. 48 m² ca. 21 m² ca. 70 m² ca. 60 m²
Atmungsaktiv
Wasserabweisend Nassabtriebsklasse 2
Schmutzabweisend
Gewicht 3.4 kg 11 kg 11 kg 7 kg 3 kg 10 kg 16 kg
Vor- und Nachteile
  • schlagregenfest
  • ausgezeichnet von "Der blaue Engel"
  • hochdeckend
  • hohe Deckkraft
  • geringe Verschmutzungsneigung
  • selbstreinigend
  • Abperleffekt
  • spritzgehemmt
  • wasserverdünnbar
  • auch für schwierige Untergründe geeignet
  • deckt beim ersten Anstrich
  • diffusionsfähig
  • spannungsarm
  • siloxanverstärkt
  • wetterbeständig
  • scheuerbeständig
  • gut deckend
  • Nassabriebklasse 2
  • für Innen und Außen geeignet
  • lösemittelfrei
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Remmers
  • schlagregenfest
  • ausgezeichnet von "Der blaue Engel"
  • hochdeckend
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Pufas Siliconharzfassadenfarbe
  • hohe Deckkraft
  • geringe Verschmutzungsneigung
  • selbstreinigend
Erhältlich bei
Preismaxx
  • Abperleffekt
  • spritzgehemmt
  • wasserverdünnbar
Erhältlich bei
RyFo Colors
  • auch für schwierige Untergründe geeignet
  • deckt beim ersten Anstrich
Erhältlich bei
Adler TirosilWeiß
  • diffusionsfähig
  • spannungsarm
  • siloxanverstärkt
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Baufan Extra
  • wetterbeständig
  • scheuerbeständig
  • gut deckend
Erhältlich bei
Wilckens Fassadenfarbe
  • Nassabriebklasse 2
  • für Innen und Außen geeignet
  • lösemittelfrei
Erhältlich bei

Die besten Fassadenfarbe 2020

Empfehlenswerte Fassadenfarbe im Überblick

Eine qualitativ hochwertige Fassadenfarbe finden Sie beispielsweise bei der Marke Alpina.

Ein schönes, gepflegt wirkendes Haus, das in kräftigen Farben strahlt, ist der Traum eines jeden Hausbesitzers. Denn nur ein sauberer Anstrich gibt der Hausfassade das gewisse Etwas. Darüber hinaus schützt die Fassadenfarbe das Mauerwerk vor Umwelteinflüssen, Verwitterung und Feuchtigkeit. Die Auswahl der richtigen Fassadenfarbe, auch Isolierfarbe oder Wetterschutzfarbe genannt, fällt allerdings gar nicht so leicht. Mineralisch oder organisch? Und worauf sollten Sie achten, damit die Farbe nicht früher oder später wieder abgebeizt werden muss, weil sie nicht ausreichend Schutz geboten hat und das Mauerwerk von Schimmel, Algen oder Hausschwamm befallen ist?

Besonders beliebt sind zum Beispiel STO Farben, Alpina Farben sowie auch Caparol Farbe oder Brillux Farbe. Um die für Sie passende Hausfarbe oder Fassadenfarbe zu finden, sollten Sie einen Fassadenfarbe Test bzw. Vergleich lesen. Unser Ratgeber soll Ihnen zusätzlich helfen, anhand verschiedener Kaufkriterien die richtige Fassadenfarbe für Ihr Haus zu finden.

Verschiedene Fassadenfarben-Arten in der Übersicht

Eine gute Fassadenfarbe (z. B. Wandfarbe grau, Wandfarbe weiß) muss einiges aushalten können. Sie sollte also feuchtigkeits- und schmutzabweisend sein und auch mehrere strenge Winter ohne Risse und Abblätterungen überstehen. Hier eine Übersicht der gängigen Wandfarben bzw. Fassadenfarben-Typen:

» Mehr Informationen
Fassadenfarben-Art Beschreibung
Silikatfarbe Silikatfarbe ist eine stark alkalische, ätzende Farbe. Sie besteht aus Kaliwasserglas, eine Verbindung aus Quarzsand, Pottasche, Wasser und Kohle sowie Soda. Aufgrund ihrer ätzenden Wirkung ist sie nicht für den Laien geeignet und sollte nur vom Fachmann verarbeitet werden. Dafür ist sie sehr langlebig und vielen Farben erhältlich.
Silikonharz Emulsionsfarbe Die Silikonharz Emulsionsfarbe, oft auch Silikonharzfarbe genannt, besteht aus einer Mischung aus organischen und mineralischen Bindemitteln. So bildet sie beim Auftragen einen elastischen Film, der sogar kleine Risse im Putz ausgleicht. Sie bietet einen hervorragenden Schutz vor Feuchtigkeit und kann einfach über die alte Farbe übergestrichen werden. Allerdings ist die Farbauswahl begrenzt.
Acrylat Dispersionsfarbe Die Acrylat Dispersionsfarbe besteht aus organischen Kohlenstoffverbindungen mit Acrylanteil. Je höher der Acrylanteil, desto hochwertiger die Farbe. Bei den günstigen Acrylatbasis wird in der Regel Styrol beigemischt, ein ungesättigter Kohlenwasserstoff. Daher wird sie auch Styrolfarbe genannt. Sie ist sehr langlebig und verfügt über eine besonders gute Deckkraft.
Kunstharz Dispersionsfarbe Die Kunstharz Dispersionsfarbe ist der gängigsten Farbtypen im Außenbereich. Die Grundlage, organische Kohlenstoffverbindungen, bildet beim Streichen einen minimal durchlässigen, wasserabweisenden Film. Die Kunstharz Dispersionsfarbe hat die Vorteile, dass sie leicht zu verarbeiten und preiswert ist.
Naturharz Dispersionsfarbe Die Naturharz Dispersionsfarbe besteht vor allem aus schadstoffarmen Bestandteilen wie Borsalzen und Pflanzenölen, was sie auch für den Einsatz im Innenbereich geeignet macht. Besonders gerne wird sie als gut deckende Farbe für alle Holz-Verkleidungen verwendet, zum Beispiel als Holzlasur, Lack oder Latexfarbe. Es kann sich ein unangenehmer Geruch entwickeln, der sich aber schnell wieder verflüchtigt.

 

Die meisten modernen Wandfarben werden auf Wasserbasis hergestellt. Das bedeutet, sie enthalten keine Lösungsmittel, was sie sehr gut verträglich für die Umwelt macht. Die Typen-Einteilung erfolgt auf Basis der enthaltenen Bindemittel.

Vor- und Nachteile verschiedener Fassadenfarben

Die verschiedenen Fassaden- und Holzfarben haben verschiedene Stärken und Schwächen, die wir Ihnen hier kurz in einer Tabelle zusammengefasst haben.

» Mehr Informationen
Fassadenfarben-Typ Vorteile Nachteile
Silikatfarbe
  • große Farbauswahl
  • sehr langlebig
  • ätzend, daher nur von Profis verwendbar
Silikonharz Emulsionsfarbe
  • elastisch
  • gleicht kleine Risse aus
  • guter Feuchtigkeitsschutz
  • begrenzte Farbauswahl
Acrylat Dispersionsfarbe
  • gute Deckkraft
  • langlebig
  • Qualität hängt von Acryl-Anteil ab
Kunstharz Dispersionsfarbe
  • wasserabweisend
  • preiswert
  • gut zu verarbeiten
  • weniger hochwertig
Naturharz Dispersionsfarbe
  • auch für den Innenbereich geeignet
  • gut deckend
  • schadstoffarm
  • unangenehmer Geruch

Welche Fassadenfarbe ist für Sie geeignet?

Sie haben jetzt einen Überblick über die unterschiedlichen Farbtypen bekommen, aber es gibt noch mehr Kriterien für den Kauf der richtigen Außenfarbe.

» Mehr Informationen

Deckkraft

Eine Wandfarbe mit hoher Deckkraft spart Zeit und Arbeit, denn oft reicht ein einziger Anstrich aus. Bei weniger gut deckenden Farben brauchen Sie oft mehrere Farbschichten, damit der Untergrund wirklich nicht mehr durchschimmert. Wenn Sie einen sehr intensiven Farbton wählen, sollten Sie die Wand weiß grundieren, um die Farbe richtig zur Geltung zu bringen. Für einen besonderen Look sorgt eine Fassadenfarbe mit Lotuseffekt.

» Mehr Informationen

Ergiebigkeit

Die Ergiebigkeit sagt aus, welche Fläche in Quadratmetern Sie mit einem Liter Farbe anstreichen können. Die Ergiebigkeit hängt eng mit der Deckkraft zusammen. Je besser die Farbe deckt, umso mehr Quadratmeter können Sie mit einem Liter streichen. Die Farbmenge ist also nicht sonderlich aussagekräftig dafür, welche Fläche Sie tatsächlich damit streichen können. Von einer billigen Fassadenfarbe mit schlechter Deckkraft brauchen Sie sehr viel mehr Farbe als von einer hochwertigen, gut deckenden Farbe. Es lohnt sich also, genau hinzuschauen und nicht nur die Preise pro Liter zu vergleichen.

» Mehr Informationen

Preis

Wussten Sie schon, dass Farben mischen online funktioniert? So können Sie eine individuelle Farbe aus der gesamten Farbpalette für einen günstigen Preis erhalten. Wenn Sie keine Farben mischen wollen, können Sie aber auch bereits fertige Farbe, zum Beispiel Wandfarbe grau oder Wandfarbe weiß, kaufen. Ein gutes Angebot finden Sie oft auch im Baumarkt, wo sie auch noch andere günstige Produkte für Ihr Haus, wie etwa Fassadenputz, Sand, Siliconharz, Latexfarbe, Malerfarbe, Holzfarben, Holzlasur, Silikatfarbe innen, Farbe und Lack für den Innenbereich sowie Glitzer Wandfarbe, Holzschutzfarbe, graue Wandfarbe oder Abtönfarbe finden.
Die beliebtesten Fassadenfarbe-Hersteller

Sie möchten Ihre Fassade mit einer neuen Farbe versehen? Hier finden Sie einige Hersteller und Marken von Hausfarben, die für ihre gute Qualität bekannt sind.

• Brillux
• Caparol
• Alpina
• STO
• Gori
• Faust
• Lotusan
• Sikkens

Tipp
Auch bei Stiftung Warentest finden Sie zahlreiche Beispiele für gute Fassadenfarben, die Sie laut deren Test für Ihr Haus verwenden können.

Sinnvolles Zubehör für Fassadenfarben

Nicht nur die Farbe (z. B. weiß, braun, lila, rot, grün, schwarz, braun, türkis, gold, beige, grau) allein ist wichtig für den neuen Anstrich. Auch wie Sie die Farbe auftragen, kann einen Unterschied machen. Mit dem richtigen Zubehör gelingt Ihnen das bestimmt.

» Mehr Informationen

Abbeizer

Oft muss erst die alte Farbe von der Fassade entfernt werden, ehe die neue Farbe aufgetragen werden kann. Früher hatten Abbeizmittel einen schlechten Ruf und galten als gesundheitsschädlich. Mittlerweile sind sie CKW-frei und umweltfreundlich. Dank ihrer gelartigen Konsistenz können moderne Abbeizer auch gut für senkrechte Oberflächen verwendet werden.

Farbspritzpistole

Dieses Werkzeug zum Auftragen der Fassadenfarben funktioniert durch einen Druckunterschied, der die Farbe zerstäubt. Die feinen Tröpfchen werden dann auf der Hauswand verteilt. Dadurch ist der Farbauftrag auch bei rauen Flächen schön gleichmäßig und eben. Leider ist sie nicht mit allen Fassadenfarben einsetzbar. Wenn Sie mit der Farbspritzpistole arbeiten, müssen Sie unbedingt Schutzkleidung und Schutzbrille tragen.

Bautrockner

Bevor die Hauswand neu gestrichen werden kann, muss sie hundertprozentig trocken sein. Bei Feuchtigkeit im Mauerwerk muss dieses erst trockengelegt werden, bevor der Anstrich erfolgen kann. Dafür verwenden Sie einen Bautrockner oder Luftentfeuchter, den Sie im Baumarkt kaufen oder mieten können.

Fazit zum Fassadenfarbe Test

Nun kennen Sie dank einem Fassadenfarbe Test alles Wichtige, was Sie zum Thema Fassadenfarben wissen müssen. Ob Sie sich nun für STO Farben oder Alpina Farben entscheiden, bleibt Ihnen überlassen – eine gute Qualität gibt es von vielen Herstellern. Je nachdem, welche Inhaltsstoffe und Farbe Sie für Ihr Haus wünschen, gibt es eine große Auswahl an unterschiedliche Farben. Es gibt schadstoffarme Farben, Farben, die sehr gut decken oder auch Farben, die aufgrund ihrer ätzenden Eigenschaften nur von Profis aufgetragen werden sollten. Beim Kauf sollten Sie daher nicht nur auf einen schönen Farbton und einen guten Preis achten, sondern auch herausfinden, welche Langlebigkeit die Farbe verspricht, wie gut sie deckt und wie wasserabweisend sie ist.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (101 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Fassadenfarbe
Loading...