Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Maleracryl Test 2022

Die besten Maleracryle im Vergleich

Bei der Renovierung einzelner Räume hat sich Acryl bewährt. Aufgrund seiner Zusammensetzung lässt sich Maleracryl im Vergleich zu Silikon ohne großen Aufwand überstreichen und kann damit hervorragend genutzt werden, um beispielsweise kleinere Wandrisse zu kaschieren oder auch um einen sauberen Übergang zwischen Sockelleiste und Wand sicherzustellen. Unsere Tabelle macht es Ihnen möglich, die verfügbaren Produkte hinsichtlich Zusammensetzung, Farbe und Verarbeitungseigenschaften zu vergleichen.

Die besten Maleracryl 2022

Da Acryl sich überstreichen lässt, sind die kaschierten Stellen nicht mehr sichtbar.

Ein großer Vorteil von Maleracryl im Vergleich zu Silikon sind die Eigenschaften bei der Weiterverarbeitung. Während Sie Silikon nach dem Auftragen nicht überstreichen können, ist das bei Acryl problemlos möglich. Dadurch lässt sich ein besonders stimmiges Bild erreichen. Sie können Maleracryl wahlweise im Innen- oder Außenbereich verwenden. Wenn es einmal ausgehärtet ist, trotzt es den verschiedensten Witterungsbedingungen. So machen auch Regen und Frost dem Maleracryl kaum etwas aus. Lediglich nach dem Auftragen muss es vor Nässe geschützt werden. So sollte es in den ersten fünf Stunden nach der Verarbeitung nicht mit Regen in Kontakt kommen.

In einem Maleracryl Vergleich fallen sowohl Unterschiede bei der Struktur als auch bei der Zusammensetzung auf. Auch weiterhin weist der Acryl Dichtstoff häufig Giftstoffe auf. Biozide gelten als bedenklich und stellen zudem eine erhebliche Belastung und Gefahr für die Umwelt dar. Weiterhin weisen die Produkte unterschiedlichen Volumenverlust auf. Während dieser bei manchen Produkten bei 25 oder 20 Prozent liegt, können sich andere Angebote in einem Maleracryl Test mit 15 Prozent durchsetzen. Interessant ist bei der Auswahl generell auch das Zeitfenster, das nach der Verarbeitung bis zur Hautbildung bleibt. Bei einigen Produkten umfasst dieses nur zehn Minuten, sodass Sie hier wirklich zügig arbeiten müssen. Bei anderen sind es dagegen 15 oder 20 Minuten.

Maleracryl Typen: Glatt oder mit Struktur für Ihren Bedarf

Mit einer Acryl Kartusche können Sie Maleracryl besonders flexibel und leicht verarbeiten. Es  lässt sich entlang der Risse und Sockelleisten optimal dosieren. Möchten Sie Maleracryl kaufen, stehen Ihnen zwei generelle Typen zur Auswahl. Zum einen finden Sie glatte Acrylvarianten, zum anderen gibt es Maleracryl mit Struktur. In diesem Fall enthält das Acryl eine gewisse Körnung, die für eine besonders ansprechende Optik sorgt.

» Mehr Informationen

Struktur Acryl ist ideal für strukturierte Wände und Decken

Mit einer Acryl-Presse ist das Auftragen besonders einfach möglich.

Wenn Sie Maleracryl in einem Bereich anwenden möchten, an dem beispielsweise bereits Rauhfaser oder Putz vorhanden ist, ist Struktur Acryl ideal. In diesem Fall ist das Maleracryl nicht vollkommen glatt, sondern enthält gekörnte Inhaltsstoffe, wodurch die Oberfläche auch nicht vollständig glatt ist. Dadurch fällt es nach der Verarbeitung bei Putz und Rauhfaser nicht so schnell auf wie glattes Maleracryl. Natürlich können Sie auch das Struktur Acryl ganz einfach überstreichen, sodass es sich der Wand anpassen lässt. Durch die Körnung eignet sich dieses Maleracryl aber längst nicht für alle Einsatzbereiche. Weiterhin müssen Sie für ein optimales Gesamtbild natürlich prüfen, ob die Körnung mit der Struktur an der Tapete beispielsweise vergleichbar ist.

Einfaches Maleracryl lässt sich leicht verarbeiten

Ein entscheidender Vorteil von einfachem, strukturlosen Maleracryl ist die leichte Verarbeitung. Es lässt sich flexibel überall dort einsetzen, wo Sie Risse abdichten oder Übergänge gestalten möchten. Weiterhin lässt es sich sehr sauber verarbeiten und bietet sich auch für besonders dünne Risse an, in denen nur kleine Mengen Acryl ihren Platz finden können. Auch beim Überstreichen können Sie sich auf eine einfache Weiterverarbeitung verlassen. So lässt es sich ohne großen Aufwand mit Pinsel und Rolle überstreichen.

» Mehr Informationen

Bei Putzwänden oder solcher mit Raufasertapete fällt das einfache Acryl natürlich deutlich mehr auf als das mit Körnung. Beim einfachen Acryl erwartet Sie zudem eine viel größere Auswahl. So können Sie zwischen unterschiedlichen Marken und Farbtönen Ihren persönlichen Favoriten finden.

Vor- und Nachteile der beiden Acrylarten

Bei der Auswahl von Ihrem Maleracryl sollten Sie also immer auch die Umgebung im Blick behalten und an die Weiterverarbeitung denken. Wir zeigen Ihnen in der folgenden Tabelle, welche Vor- und Nachteile die beiden Acrylarten haben.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
Struktur Acryl
  • mit unterschiedlicher Körnung erhältlich
  • sorgt für einen optimalen Übergang
  • fällt bei Putz und Rauhfaser nicht so schnell auf
  • lässt sich nicht so leicht verarbeiten
  • für glatte Wände eher nicht geeignet
Einfaches Maleracryl
  • vielfältig verwendbar
  • lässt sich leicht verarbeiten
  • einfach überstreichbar
  • auch für kleinste Risse geeignet
  • große Auswahl
  • fällt bei strukturierten Wänden schnell auf

Trocknungszeit berücksichtigen

Aushärten lassen:
Bevor Sie die Fuge überstreichen, müssen Sie diese unbedingt komplett aushärten lassen, da sonst die Farbe reißt.

Um das beste Maleracryl für Ihren individuellen Bedarf zu finden, müssen Sie neben Zusammensetzung, Farbe und Körnung ebenso auf die Trocknungszeit eingehen. Hier gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Marken. Achten Sie darauf, dass die Trocknungszeit nicht zu lang ist, da Sie sonst zu lange warten müssen, bis Sie weiter arbeiten können.

Die Trocknungszeit hängt aber nicht nur von den Inhaltsstoffen und der Zusammensetzung ab, sondern auch von der Umgebung. Gerade in einer warmen Umgebung, in der die Luftfeuchtigkeit zudem niedrig ist, härtet das Maleracryl relativ schnell aus. Entscheidend ist aber auch, wie breit und tief die jeweilige Fuge ist. Wenn Sie sich bevorzugt für ein schnelltrocknendes Maleracryl entscheiden möchten, sollten Sie darauf achten, dass innerhalb von 24 Stunden zwei bis drei Millimeter aushärten können. Zwar ist relativ schnell das Maleracryl überstreichbar, es dauert aber mehrere Wochen, bis eine Fuge aus diesem Material komplett ausgehärtet ist. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn in dem Raum eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Hautbildung sollte nicht zu schnell erfolgen

Auch beim besten Maleracryl bildet sich nach wenigen Minuten eine Haut. Auch nach der Hautbildung kann die Fuge bei Bedarf noch angepasst und optimiert werden. Doch gerade wenn Sie eine saubere Fuge mit absolut glatter Oberfläche verarbeiten möchten, müssen Sie den Feinschliff vor Ende der Aushärtung vornehmen.

» Mehr Informationen

Natürlich können Sie das Maleracryl in der Kartusche einige Zeit aufbewahren. Sie sollten aber bedenken, dass diese Kartusche frostempfindlich ist. Sie sollten sie also im Winter nicht im Freien lagern. Maleracryl basiert auf Wasser.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Maleracryl

Wir fassen an dieser Stelle noch einmal wichtige Fragen und Antworten zum Maleracryl zusammen. So können Sie sich abschließend informieren.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller bieten ein gutes Maleracryl an?

Achten Sie beim Kauf von Maleracryl auf den Vo­lu­men­ver­lust, die Ver­ar­bei­tungs­zeit und darauf, wie schnell der Acryl trocknet.

Wenn Sie Maleracryl kaufen möchten, können Sie sich im Angebot folgender Marken umsehen:

  • Soudal
  • Ottoseal
  • Würth
  • Sika
  • Soudal
  • Förch
  • Alfa

Wo kann ich gutes Maleracryl kaufen?

Maleracryl gehört zum klassischen Malerbedarf und wird damit in jedem Baumarkt angeboten. Hin und wieder haben auch Discounter und Supermärkte das Maleracryl im Angebot. Hier können Sie zwar nicht zwischen verschiedenen Herstellern wählen, Sie profitieren aber von einem besonders günstigen Preis. Online können Sie das Maleracryl von verschiedenen Herstellern zum günstigen Preis bestellen.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Maleracryl Test von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen eigenen Maleracryl Test durchgeführt (Stand: März 2021). Allerdings haben sich die Experten von Öko-Test diese Fugenmasse genauer angesehen. Der Maleracryl Test fand hier 2014 statt und liegt damit schon einige Zeit zurück. Trotzdem ermöglicht er eine erste Orientierung.

» Mehr Informationen