Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fettbrandlöscher Test 2022

Die besten Fettbrandlöscher im Vergleich

Brandschutz geht jeden an. Ein Fettbrandlöscher Test macht mit Geräten vertraut, die sich im Haushalt oft als unentbehrlich erweisen. Ein Fettbrand entsteht, wenn Speiseöl oder Speisefett derart auf Temperatur kommen, dass sich die Stoffe selbst entzünden. Dies kann auf dem heimischen Herd ebenso der Fall sein wie auf der Kochplatte im Gartenhaus. Ein Fettbrand breitet sich schnell aus und kann nicht einfach mit Wasser oder einem herkömmlichen Feuerlöscher bekämpft werden. Schauen Sie sich in unserer Vergleichstabelle spezielle Löscher an, die in keiner Küche fehlen sollten.

Die besten Fettbrandlöscher 2022

Ein Fettbrand sollte mit Sauerstoffentzug, aber niemals mit Wasser gelöscht werden.

Einen Brand löscht man mit Wasser – erscheint logisch, kann aber bei Fettbränden brandgefährlich werden. Trifft das Wasser auf das heiße Fett, kommt es zu einer explosionsartigen Verdampfung. Sie erreichen also genau das Gegenteil und gefährden sich noch dazu selbst. Eine Löschdecke und ein einfacher CO2 Löscher reichen nicht aus. Ein Fettbrandlöscher in der Küche ist ein Muss.

Die Fettbrandlöscher Wirkung beruht auf dem Sauerstoffentzug. Anders als bei einem Pulverlöscher der Fall, bildet der Fettbrandlöscher Spray eine Sperrschicht auf dem in Brand geratenen Öl. Die meisten Fettbrandlöscher eignen sich lediglich zum Löschen von Bränden der Klasse F. Einige in einem Fettbrandlöscher-Test aufgeführten Produkte sind auch für weitere Brandklassen geeignet. Schauen Sie hierzu genauer auf die Fettbrandlöscher Dose.

Die Brandklassen unterscheiden sich

Wie bereits erwähnt, kann die Fettbrandlöscher Funktion unterschieden werden. Es ist immer wichtig, den Fettbrandlöscher nach Vorschrift einzusetzen. Daher darf die angegebene Eignung auf der Fettbrandlöscher Beschilderung nicht vernachlässigt werden.

» Mehr Informationen
  • Fettbrandlöscher: Hierbei handelt es sich um einen speziellen Feuerlöscher, der lediglich Fettbrände bekämpfen kann. In Großküchen ist ein Fettbrandlöscher Pflicht. Die Behälter sind handlich und lassen sich einfach bedienen. Beim Kauf sollten Sie auf die Brandklasse F achten. Die Füllmenge in Liter kann sich unterscheiden. Ein Fettbrandlöscher mit 6 Liter Inhalt wäre eine gängige Größe. Die Fettbrandlöscher Wirkungsweise ist so ausgelegt, dass sich Töpfe und Pfannen zuverlässig löschen lassen, größere Schäden in der näheren Umgebung des Herdes aber ausbleiben. Meist handelt es sich um praktische Aufladelöscher.
  • Fettbrandlöscher ABF: Finden Sie bei der Fettbrandlöschung diese Beschilderung, können Sie davon ausgehen, auch andere Brände in Haus und Garten mit diesem Fettbrandlöscher Pulver bekämpfen zu können. Sie brauchen dann, wenn der Rauchmelder anschlägt nur noch einen Feuerlöscher im Haus zu haben. Für dieses multifunktionale Fettbrandlöscher Löschmittel müssen Sie allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen.

Die Vor- und Nachteile der genannten Fettbrandlöscher Typen

Art/ Kategorie Vorteile Nachteile
Fettbrandlöscher
  • zuverlässige Bekämpfung von Fettbränden
  • einfache Anwendung
  • handliche Größe
  • keine größeren Schäden nach Anwendung
  • meist wiederaufladbar
  • nur für Feuer der Brandklasse F geeignet
  • zusätzliche Anschaffung zum herkömmlichen Feuerlöscher notwendig
Fettbrandlöscher ABF
  • für alle Brände im Haushalt geeignet
  • keine Anschaffung mehrerer Feuerlöscher notwendig
  • teurer in der Anschaffung

Einfache Feuerlöscher sind bei Fettbränden tabu

Fett fängt bei etwa 280 Grad Feuer. In Kontakt mit Wasser bildet sich eine Stichflamme, die zu schweren Verbrennungen führen kann.

Haben Sie vielleicht bislang gedacht, mit einem einfachen Feuerlöscher gut ausgestattet zu sein, haben Sie die Bedeutung der Fettbrandlöscher total unterschätzt. Durch unsere Kaufberatung soll Ihnen die Gefahr bewusst gemacht werden.

Wenn Sie mit einem einfachen Feuerlöscher zu Werke gehen, können Sie den Fettbrand vermutlich ebenfalls löschen, allerdings nur für den Moment. Die Löscher unterbinden nicht die Sauerstoffversorgung des Brandherdes und besitzen keine Kühlfunktion. Der Fettbrand flammt nach kurzer Zeit erneut auf.

Die in einem Fettbrandlöscher Test aufgeführten Produkte haben ihren festen Platz in Kantinen, Restaurants, Bäckereien oder Großküchen. Dort dienen sie als notwendiges Zubehör und als Ergänzung zu einem einfachen Feuerlöscher.

In diesem Video können Sie einen Fettbrandfeuerlöscher in Aktion erleben:

Fettbrandlöscher Schaum ist in unterschiedlichen Größen erhältlich

Wenn Sie einen Fettbrandlöscher bei Rossmann, aldi.de oder lidl.de kaufen, sollten Sie den Fettbrandlöscher Inhalt ins Auge fassen.

» Mehr Informationen

Üblich sind zwei unterschiedliche Größen:

  • Fettbrandlöscher 6 Liter
  • Fettbrandlöscher 9 Liter

Während eine Großküche einen Fettbrandlöscher Inhalt von neun Litern bevorzugen wird, sind für die kleine Küche oder die Kochstelle im Gartenhaus eine Packungsgröße von sechs Litern ausreichend.

Achten Sie beim Kauf auf das Symbol „F“. Bei älteren Modellen steht auf der Fettbrandlöscher Dose der Schriftzug: „Geeignet zum Löschen von Speiseöl- und Speisefettbränden“.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Fettbrandlöschern

Ein Fettbrandlöscher in der Küche sorgt für mehr Sicherheit. Sie wissen nun, dass ein Fettbrandlöscher Löschmittel speziell dann Wirkung zeigt, wenn sich Öle und Fette in Töpfen und Pfannen gefährlich erhitzt haben. Der beste Fettbrandlöscher sollte sich einfach bedienen lassen und im Ernstfall zuverlässig funktionieren. Damit Sie Ihren persönlichen Fettbrandlöscher Testsieger finden, möchten wir Ihnen verschiedene Tipps und Ratschläge mit auf den Weg geben. Dazu gehören in jedem Fall auch die Ergebnisse der Stiftung Warentest. Bislang wurde jedoch noch kein Fettbrandlöscher Test durchgeführt. [Stand: 02/2021] Bevor Sie sich für Marke und Hersteller entscheiden, möchte unser FAQ-Bereich noch einige Hintergrundinformationen vermitteln.

» Mehr Informationen

Was enthält ein Fettbrandlöscher?

Damit ein günstiger Fettbrandlöscher total zuverlässig arbeitet, kommt es nicht nur auf die Spritzweite in Meter oder die Spritzdauer in Sekunden an, am wichtigsten ist die richtige Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Dabei unterscheidet sich ein Fettbrandlöscher Spray nicht von einem Fettbrandlöscher Pulver. Ein Fettbrandlöscher von Hekatron, F-Exx, Andris oder Mobiak besteht aus einer hochkonzentrierten Salzlösung. Als Treibgas wird Kohlendioxid verwendet.

» Mehr Informationen

Welche Vorteile hat ein Fettbrandlöscher?

Nachhaltige Löschung:
Durch die kühlende Wirkung des Löschmittels kann das Wiederentzünden des Feuers effektiv verhindert werden.

Bei der Frage, Fettbrandlöscher oder Schaumlöscher wird deutlich, dass es hierbei nicht nur Unterschiede bei der Löschleistung in Liter oder der Funktionstemperatur in Grad Celsius gibt. Fettbrandlöscher von

  • Gloria,
  • DerABCFeuerlöscher,
  • Ninux oder
  • FLN Neuruppin

bekämpfen zuverlässig die gemeinhin als schwer zu löschend geltenden Fettbrände.

Ein großer Vorteil ist auch, dass die Küche oder das Gartenhaus nach dem Einsatz der in einem Fettbrandlöscher Vergleich genannten Produkte nicht einem Schlachtfeld gleichen. Es entstehen keine nachhaltigen Schäden, wie dies beim Löschen mit Wasser nicht zu vermeiden ist.

Weiterhin kann gesagt werden, dass die Fettbrandlöscher Wartung keinen großen Aufwand darstellt. Ein Fettbrandlöscher ist frostsicher und kann daher auch während der kalten Jahreszeit im Gartenhaus oder Geräteschuppen verbleiben.

Wie funktioniert ein Fettbrandlöscher?

Trotz schneller Löschung kann es zu Verbrennungen kommen. In dem Fall sollten Brandwunden immer gut gereinigt und desinfiziert werden.

Wie bereits erwähnt, ist die zuverlässige Wirkung von Fettbrandlöschern darauf zurückzuführen, dass diese Geräte durch die Bildung einer Sperrschicht dem Brandherd die Sauerstoffzufuhr abschneiden. Wenn Sie den Fettbrandlöscher betätigen, bildet sich eine zentimeterdicke Schicht einer Schmierseife ähnlichen Substanz auf dem Brandherd.

Eine zusätzliche Kühlung bringt Öle und Fette wieder auf eine Temperatur, die nicht entzündlich ist.

Was ist beim Gebrauch zu beachten?

Wenn Sie einen Fettbrandlöscher kaufen, werden Sie vielleicht Bedenken hinsichtlich des Einsatzes in der Küche und am Herd äußern. Doch die Produkte stellen keine Gefahr für die Gesundheit dar und enthalten lediglich unbedenkliche Inhaltsstoffe.

» Mehr Informationen

Vor Gebrauch des Fettbrandlöschers muss dieser entsichert werden. Abhängig vom Modell ist dies durch einen Ring oder einen Hebel gegeben. Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, ist es notwendig, den entsprechenden Hebel zu betätigen. Eine genaue Anleitung ist den Angaben der Hersteller zu entnehmen.