Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fugensand Test 2020

Die besten Fugensand im Vergleich

Vergleichssieger
QSW Quarzsand
Bestseller
Sika FastFix-131
Romex
Preistipp
MGS Shop
Stones Eco
Der Naturstein Garten
Kieskönig Quarzsand
Modell*
QSW Quarzsand Sika FastFix-131 Romex MGS Shop Stones Eco Der Naturstein Garten Kieskönig Quarzsand
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
28 Bewertungen
0 Bewertungen
noch keine noch keine
18 Bewertungen
noch keine noch keine
Menge
Preis pro kg
25 kg
(0,76 €/kg)
20 kg
(2,62 €/kg)
25 kg
(2,40 €/kg)
25 kg
(0,55 €/kg)
25 kg
(2,24 €/kg)
25 kg
(0,68 €/kg)
25 kg
(0,60 €/kg)
Art der Verpackung Foliensack Foliensack Foliensack Foliensack Foliensack k. A. Foliensack
Körnung feinkörnig
0.3 bis 0.8 mm
feinkörnig feinkörnig feinkörnig
0.1 bis 0.3 mm
feinkörnig feinkörnig
0.1 bis 2 mm
feinkörnig
bis 0.1 bis 0.4 mm
Geeignete Fugenbreite 0.5 bis 8 mm ab 2 mm ab 1 mm ab 1 mm ab 1 mm ab 3 mm ab 1 mm
Wasserdurchlässigkeit durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig durchlässig
Art der Belastung Personenbelastung Personenbelastung Personenbelastung Personenbelastung Personenbelastung, PKW Personenbelastung Personenbelastung
Farben
  • grau
  • bräunlich-gelb
  • neutral
  • basalt
  • steingrau
  • naturweiß
  • grau
  • basalt
  • beige
  • natur
  • naturweiß
Ohne Bindemittel
Gebrauchsfertig
Gewicht inkl. Verpackung 26 kg 23 kg 25 kg 25 kg 26 kg 25 kg k. A.
Vor- und Nachteile
  • hemmt das Unkraut beim Wachsen
  • entspricht DIN 4924
  • mit praktischer Ausschüttlippe
  • breites Anwendungsgebiet
  • geeignet für alle Arten von Pflastersteinen
  • für Fugen bis 12 mm geeignet
  • optimal für Fugenbreiten bis 5 mm
  • für eng verlegte Pflaster geeignet
  • unkrauthemmend
  • Körnung individuell wählbar
  • zur Neuverfugung und Instandsetzung geeignet
  • einfach in der Anwendung
  • 100% natürlicher Herkunft
  • schleierfrei
  • selbstinstandsetzend
  • ausreichend für 5 bis 8 m²
  • frostbeständig
  • kalkfrei
  • auch zum Sandstrahlen geeignet
  • feuergetrocknet
  • aufbereitet
verhindert Verunreinigung auf Pflasteroberfläche
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
QSW Quarzsand
  • hemmt das Unkraut beim Wachsen
  • entspricht DIN 4924
  • mit praktischer Ausschüttlippe
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Sika FastFix-131
  • breites Anwendungsgebiet
  • geeignet für alle Arten von Pflastersteinen
  • für Fugen bis 12 mm geeignet
Erhältlich bei
Romex
  • optimal für Fugenbreiten bis 5 mm
  • für eng verlegte Pflaster geeignet
  • unkrauthemmend
Erhältlich bei
Preistipp 1)
MGS Shop
  • Körnung individuell wählbar
  • zur Neuverfugung und Instandsetzung geeignet
  • einfach in der Anwendung
Erhältlich bei
Stones Eco
  • 100% natürlicher Herkunft
  • schleierfrei
  • selbstinstandsetzend
Erhältlich bei
Der Naturstein Garten
  • ausreichend für 5 bis 8 m²
  • frostbeständig
  • kalkfrei
Erhältlich bei
Kieskönig Quarzsand
  • auch zum Sandstrahlen geeignet
  • feuergetrocknet
  • aufbereitet
verhindert Verunreinigung auf Pflasteroberfläche
Erhältlich bei

Der beste Fugensand 2020

Alles, was Sie über unseren Fugensand Vergleich wissen sollten

Im Vergleich zu Fugenmörtel, ist Fugensand umweltschonender und mit geringeren Anschaffungskosten verbunden. Ideal eignet sich der Sand zum Verfugen von Steinen im Außenbereich.

Fugensand ist ein feinkörniger Stoff, den Sie zum Füllen von Fugen nutzen können. Geeignet ist der Fugensand nur für den Gebrauch im Außenbereich. Dementsprechend können Sie mithilfe des Sandes beispielsweise Gartenwege und Carports verfugen. In der folgenden Kaufberatung vergleichen wir den Fugensand mit den Pflasterfugenmörteln. Darüber hinaus beschreiben wir einige Kaufkriterien, auf die Sie beim Erwerb von Fugensand einen besonderen Wert legen sollten.

Arten von Fugenfüllmaterialien

Zum Versiegeln von Pflasterfugen können Sie verschiedene Materialien verwenden. Unter anderem haben Sie die Möglichkeit, Fugensand oder Fugenmörtel zu nutzen. Nachfolgend stellen wir den Fugensand und den Pflasterfugenmörtel näher vor.

» Mehr Informationen
Fugenfüllmaterial-Art Beschreibung
Fugensand Fugensand können Sie sehr gut verwenden, um Pflasterfugen im Außenbereich zu füllen. Beispielsweise können Sie das Produkt zum Verfugen von einem Weg in Ihrem Garten nutzen. Vorteilhaft ist, dass Sie den Fugensand, bevor Sie die Fugen hiermit füllen, nicht mit Wasser anrühren müssen. Stattdessen kann der Sand direkt zum Einsatz kommen. Dazu ist der Fugensand, im Vergleich zum Fugenmörtel, umweltfreundlicher. Außerdem sind Fugensande mit geringeren Anschaffungskosten als Fugenmörtel verbunden. Beachten Sie jedoch, dass der Einkehrsand durch Regen ausgewaschen werden kann.
Fugenmörtel Möchten Sie die Fugen einschlämmen und hierbei Fugenmörtel verwenden, müssen Sie den Mörtel meist vorab mit Wasser anrühren. Es gibt jedoch auch gebrauchsfertigen Mörtel auf dem Markt. Ein solches gebrauchsfertiges Produkt müssen Sie vor dem Gebrauch nicht mit Wasser anrühren. Der Vorteil von Fugenmörtel ist, dass er nicht so schnell durch beispielsweise Regen ausgewaschen wird. Hinzu kommt, dass Fugenmörtel häufig eine hohe Stabilität aufweist. Viele Fugenmörtel können sogar größere Belastungen durch Fahrzeuge aushalten. Daher eignen sie sich teilweise sehr gut zum Verfugen von Carports und ähnlichen Bereichen. Zusätzlich gibt es wasserdurchlässigen und wasserundurchlässigen Fugenmörtel. Den wasserdurchlässigen Mörtel können Sie optimal im Außenbereich verwenden. Den wasserundurchlässigen Mörtel können Sie wiederum im Innenbereich nutzen. Nachteilhaft ist, dass Fugenmörtel aufreißen bzw. aufbrechen kann, sofern er zu stark belastet wird.

Vor- und Nachteile verschiedener Fugenfüllmaterial-Typen

Wenn Sie Pflastersteine verfugen möchten, können Sie Fugensand verwenden. Als Alternative zum Fugensand können Sie zum Beispiel Pflasterfugenmörtel einsetzen. Fragen Sie sich, ob Sie besser zum Fugensand oder zum Pflastermörtel greifen können, können Sie sich die positiven und die negativen Eigenschaften beider Produkttypen in der folgenden Tabelle anschauen.

» Mehr Informationen
Fugenfüllmaterial-Typ Vorteile Nachteile
Fugensand
  • Umweltschonender
  • Geringere Anschaffungskosten
  • Kein Anrühren mit Wasser erforderlich
  • Häufig ohne Bindemittel
  • In der Regel nicht zum Verfugen von Steinen im Innenbereich geeignet
  • Auswaschen durch Regen möglich
Fugenmörtel
  • Oft für höhere Belastungen ausgelegt
  • Der Mörtel wird nicht so schnell durch Regen ausgewaschen
  • Teils zum Verfugen von Steinen im Innenbereich geeignet
  • Aufreißen des Fugenmörtels möglich
  • Meist Anrühren mit Wasser notwendig

Die wichtigsten Kaufkriterien für Fugensande

Möchten Sie Fugensand in beispielsweise den Fugen Ihrer Gartenwegsteine einarbeiten und anschließend aushärten lassen und sind Sie daher auf der Suche nach einem geeigneten Produkt, können Sie eine große Auswahl von unterschiedlichen Fugensanden vorfinden. Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle, ob Sie den Fugensand günstig kaufen möchten oder ob Sie ein größeres Budget zur Verfügung haben. Sinnvoll ist es, dass Sie sich die einzelnen Produkte vor dem Erwerb hinsichtlich unterschiedlicher Aspekte genauer ansehen.

» Mehr Informationen
Ist Fugensand wasserdurchlässig?
Im Normalfall ist Fugensand wasserdurchlässig. Wenn es regnet, sammelt sich das Wasser dadurch nicht auf den Steinen, sondern sinkt durch die Fugen. Hierdurch kann die Entstehung von Pfützen vermieden werden. Achten Sie jedoch darauf, dass der Boden unter den Steinen ebenfalls wasserdurchlässig ist.

Die Körnung

In einem Fugensand Test bzw. Fugensand Vergleich 2020 spielt die Körnigkeit meist eine entscheidende Rolle. Welche Körnung das Produkt besitzen sollte, richtet sich nach der Fugenbreite. Ein feinkörnigeres Produkt ist relevant, wenn die Fugen, die Sie mit dem Baustoff füllen möchten, schmal sind. Viele Produkte können Sie für Fugen, die mindestens ein Millimeter breit sind, verwenden. Ein paar Produkte eignen sich sogar für Fugen mit einer Breite von unter einem Millimeter. Möchten Sie breite Fugen versiegeln, sollten Sie Splitt oder ein anderes grobkörniges Fugenfüllmaterial einsetzen. Fugensand eignet sich nämlich vor allem zum Versiegeln von eher schmaleren Fugen.

» Mehr Informationen

Die Menge

Wichtig ist, dass Sie vor dem Kauf des Fugensandes wissen, wie viel Sand Sie für das Einsatzgebiet brauchen. Teilweise zeigen die Hersteller, wie viel Kilogramm des Fugensands Sie ungefähr beim Verfugen einer ein Quadratmeter großen Fläche verbrauchen würden. Die Angaben basieren auf eine bestimmte Fugenbreite und eine bestimmte Fugentiefe. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, auszurechnen, wie viel Fugensand Sie etwa benötigen werden. Beachten Sie dabei, dass verschiedene Aspekte den Verbrauch des Fugensands beeinflussen. Neben der Fugenbreite und der Fugentiefe gehört hierzu zum Beispiel das Format der Steine.

» Mehr Informationen

Die Farbe

Fugensand steht in vielen Farben zur Verfügung. Welche Farbe für Sie die richtige ist, hängt davon ab, welche Pflastersteine Sie verfugen möchten. Zudem hat Ihr eigener Geschmack einen Einfluss auf die passende Farbe. Übliche Farben für Fugensande sind unter anderem Grau, Anthrazit, Beige, Sandfarben, Basalt und Granit.

» Mehr Informationen

Im Grunde handelt es sich bei Fugensand um einen feinkörnigen Stoff, mithilfe dessen Sie schmalere Fugen versiegeln können. Manche Produkte eignen sich sogar für Fugen, die lediglich einen halben Millimeter breit sind.

Die Belastungen

Viele Fugensande sind ausschließlich für Personenbelastungen zugelassen. Falls Sie die Pflastersteine mit Fahrzeugen befahren möchten, sollten Sie darauf achten, dass sich der Sand für Verkehrsaufkommen eignet. Wichtig ist dies zum Beispiel, wenn Sie die Steine einer Auffahrt verfugen möchten.

» Mehr Informationen

Die unkrauthemmende Eigenschaft

Auf Fugen wächst zum Teil viel Unkraut. Möchten Sie dies vermeiden, können Sie zu einem unkrauthemmenden Fugensand greifen. Ein solches Produkt enthält normalerweise nur wenige Nährstoffe und kann dafür sorgen, dass weniger Unkraut auf den Fugen wächst. Manch ein unkrauthemmender Einkehrsand kann sogar verhindern, dass die Fugen von Ameisen oder Insekten befallen werden.

» Mehr Informationen

Die Bindemittel

Der beste Fugensand sollte keine Bindemittel enthalten. Ein Produkt ohne Bindemittel zu finden, ist jedoch nicht besonders schwer. Denn viele Fugensande auf dem Markt beinhalten keine Bindemittel.

» Mehr Informationen

Die Verpackung

Bevor Sie den Fugensand kaufen, ist es empfehlenswert, sich das Material der Verpackung anzuschauen. Teilweise ist der Fugensand in einer Papiertüte eingepackt. Zum Teil befindet er sich in einer Tüte aus Kunststoff. Grundsätzlich sind die Tüten aus Papier umweltfreundlicher als die Tüten aus Kunststoff. Sofern die Papiertüte aus mehreren Lagen besteht, weist sie zudem eine hohe Stabilität auf. Ist die Tüte aus Kunststoff gefertigt, dringt nicht so schnell Wasser oder Feuchtigkeit ins Innere.

» Mehr Informationen

Hat die Stiftung Warentest einen Fugensand Test durchgeführt?

Ein Fugensand Test der Stiftung Warentest könnte Ihnen einen ersten Überblick über verschiedene Produkte geben und ggf. die Kaufentscheidung erleichtern. Leider gibt es aktuell keinen Fugensand Test der Stiftung Warentest. Deshalb hat die Stiftung Warentest bislang noch keinen Fugensand Testsieger ausgezeichnet. Darüber hinaus haben die Experten der Stiftung Warentest bisher noch keine Fugenmörtel überprüft.

» Mehr Informationen

Wo stehen Fugensande zur Verfügung?

Fugensand erhalten Sie zum Beispiel beim Baumarkt. Beispielsweise stehen verschiedene Fugensande bei Toom und bei Hellweg zur Verfügung. Darüber hinaus bekommen Sie Einkehrsand beim Gartenfachhandel und bei einigen Onlineshops.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Fugensand-Hersteller

Möchten Sie Fugensand kaufen, können Sie eine Menge Produkte finden. Hergestellt werden diese von verschiedenen Unternehmen. Eine sehr bekannte Marke, die Fugensand produziert und anbietet, ist Dansand. Andere Hersteller von Fugensand sind zum Beispiel:

» Mehr Informationen
  • Quick Mix
  • Sakret
  • Buschbeck
  • Hamann
  • Knauf
  • Romex
  • Stones
  • Flairstone

Fazit

Wenn Sie sich dazu entschließen, eine Pflasterfläche mithilfe von Fugensand zu verfugen, und dementsprechend nach einem geeigneten Produkt für Ihren Anwendungszweck suchen, sollten Sie sich verschiedene Sande hinsichtlich mehrerer Aspekte anschauen. Zu den wichtigsten Kauffaktoren gehören die Körnung, die Farbe und die Menge. Falls Sie die Pflasterfläche nicht nur betreten, sondern auch mit einem Fahrzeug befahren, sollten Sie überprüfen, für welche Belastungen der Sand ausgelegt ist. Soll der Fugensand die Fugen möglichst unkrautfrei halten, sollten Sie darauf achten, dass das Produkt eine unkrauthemmende Eigenschaft besitzt. Ein weiterer entscheidender Faktor ist das Verpackungsmaterial. Teilweise besteht die Tüte aus Kunststoff. Teilweise ist die Verpackung umweltfreundlicher und aus Papier gefertigt.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 Bewertungen, Durchschnitt: 4,45 von 5)
Fugensand
Loading...
Bildnachweise: © Ralf Geithe – stock.adobe.com, © focus finder – stock.adobe.com