Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gartentrampolin Test 2020

Die besten Gartentrampoline im Vergleich

Vergleichssieger
KY&CL
Bestseller
Thole Jumper
Preistipp
Monzana
Ultrasport 3307
Ultrasport
Modell*
KY&CL Thole Jumper Monzana Ultrasport 3307 Ultrasport
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
0 Bewertungen
0 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine
Rahmenmaterial Stahlrohr ABS Stahlrohr Stahlrohr Stahlrohr
25 mm
Durchmesser 182 cm 140 cm 244 cm 305 cm 305 cm
Belastbarkeit k.A. 150 kg 100 kg 160 kg 120 kg
Einstiegshöhe k.A. 30 cm 55 cm 76 cm 68 cm
Sprungfedern k.A. k.A. 48 stk. 64 Stk. 54 Stk.
Stangen
Doppelbeine
6 Stk.
3 Stk.
6 Stk.
0 Stk.
6 Stk.
3 Stk.
8 Stk.
4 Stk.
6 Stk.
3 Stk.
Sicherheitsnetz
Gepolsterte Randabdeckung/ Hauptstangen
Leiter
Maße k.A. 140 x 122 x 128 cm 220 x 250 x 250 cm 260 x 310 x 310 cm 260 x 310 x 310 cm
Gewicht k.A. 11 kg 43 kg 150 kg 39 kg
Vor- und Nachteile
  • witterungsbeständig
  • reißfestes Netz
  • doppelt genähte Einagngstür
  • großes Einstiegstor
  • ideal für Kinder
  • inkl. Federspanner
  • W-Beine mit ausbalancierten Kontaktpunkten
  • TÜV geprüft
  • hervorragende Sicherheitsaspekte
  • stabiler Rahmen
  • optimale Langlebigkeit
  • hochwertiges Netz
  • gepolsterte Stangen
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
KY&CL
  • witterungsbeständig
  • reißfestes Netz
  • doppelt genähte Einagngstür
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Thole Jumper
  • großes Einstiegstor
  • ideal für Kinder
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Monzana
  • inkl. Federspanner
  • W-Beine mit ausbalancierten Kontaktpunkten
  • TÜV geprüft
Erhältlich bei
Ultrasport 3307
  • hervorragende Sicherheitsaspekte
  • stabiler Rahmen
Erhältlich bei
Ultrasport
  • optimale Langlebigkeit
  • hochwertiges Netz
  • gepolsterte Stangen
Erhältlich bei

Das beste Gartentrampoline 2020

Empfehlenswerte Gartentrampoline im Überblick

Ein Gartentrampolin bekommen Sie bei verschiedenen Herstellern.

Besonders im Frühling und Sommer gibt es nichts Schöneres für Kinder, als draußen im Garten herumzutollen. Damit den Kids nicht zu schnell langweilig wird, ist es wichtig, dass sie Möglichkeiten haben, ihr Spielen zu variieren. Daher bieten sich neben Klettergerüst, Schaukel und Sandkasten auch Gartentrampoline als tolles Spielzeug an. Ein Kindertrampolin für den Garten ermöglicht das Springen und Hüpfen, trainiert die Koordination und macht vor allem großen Spaß. Worauf Sie beim Kauf achten müssen und welche Unterschiede es je nach Modell gibt, erfahren Sie in unserem Gartentrampolin Vergleich.

Die Arten von Gartentrampolinen

Wenn Sie ein Gartentrampolin kaufen möchten, haben Sie je nach Gartentrampolin Test nicht nur verschiedene Modelle zur Auswahl, sondern auch ganz unterschiedliche Größen. Für Kleinkinder reicht oft ein Minitrampolin, welches zudem nicht viel Platz einnimmt. Alternativ kann auch ein aufblasbares und damit gut transportierbares Trampolin sinnvoll sein. Größere Kinder benötigen eher ein stabiles und großes Outdoor Trampolin mit Federung und Sicherheitsnetz. Welche Merkmale die verschiedenen Trampolin-Arten aufweisen, zeigt Ihnen die folgende Übersicht.

» Mehr Informationen
Trampolin-Art Beschreibung
Federtrampolin Die bekanntesten Gartentrampoline sind jene mit Netz, Federung und stabiler Konstruktion, die permanent im Garten stehen bleiben. Sie sind zwar groß, ermöglichen aber Springspaß selbst für Erwachsene, sind wetterfest und genügen hohen Sicherheitsansprüchen.
Aufblasbares Trampolin Wer wenig Platz hat oder das Kindertrampolin nur am Strand oder im Park benötigt, für den könnte ein aufblasbares Trampolin interessant sein. Diese Modelle haben kein Gestell und keine Federn, sondern nur ein Sprungtuch auf einem Kunststoffkörper.
Kleinkind-Trampolin Für die ganz Kleinen sind große Gartentrampoline häufig noch ein wenig zu turbulent und auch gefährlich. Hier bietet sich ein Minitrampolin mit Haltegriff an. Diese Varianten sind wesentlich weniger dynamisch und bieten durch den Griff mehr Halt für ganz kleine Kinder.

Die Vor- und Nachteile verschiedener Trampolin-Typen

Je älter und größer die Nutzer eines Gartentrampolins sind, umso mehr Platz nimmt das Gerät im Garten ein. Andererseits bieten Minitrampoline und aufblasbare Modelle einen deutlich geringeren Sprungspaß, da sie nicht gefedert sind. Es gilt also, einen Kompromiss aus Platzbedarf und Spaß zu finden und nicht zu vergessen, dass auch ein Kleinkind größer, älter und schwerer wird.

» Mehr Informationen
Trampolin-Typ Vorteile Nachteile
Federtrampolin
  • Federung für viel Dynamik
  • ermöglicht Trampolinspringen für Erwachsene
  • stabil und wetterfest
  • nimmt viel Platz ein
  • höhere Unfallgefahr
Aufblasbares Trampolin
  • leicht und schnell zu verstauen
  • ideal für Strand und Park
  • gut für Kleinkinder geeignet
  • weniger Sprungdynamik
  • muss stets aufgepumpt werden
Kleinkind-Trampolin
  • ideal für die ganz Kleinen
  • geringe Verletzungsgefahr
  • leicht und platzsparend
  • nur für geringe Altersspanne sinnvoll

Die wichtigsten Kaufkriterien für Gartentrampoline

Welches Gartentrampolin und welche Größe? Diese beiden Aspekte werden sie zu Beginn wohl hauptsächlich beschäftigen. Wenn Sie sich für ein klassisches Outdoor Trampolin mit Federung entscheiden, ist die Größe bzw. der Durchmesser der Sprungfläche das entscheidende Kriterium in jedem Gartentrampolin Test (auch z. B. von Stiftung Warentest). Es kommt dann darauf an, wer das Trampolinspringen machen möchte. Hat ein Gartentrampolin 250cm Durchmesser, könnte das für einen Erwachsenen schon zu klein sein, falls derjenige es zum Beispiel als Fitness Trampolin nutzen möchte. Springen jedoch nur kleine Kinder, kann auch ein Gartentrampolin mit 250cm Durchmesser mehr als ausreichend sein.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Wie lange dauert es, ein Gartentrampolin aufzubauen? Das ist natürlich je nach Modell und Typ etwas unterschiedlich. Oft wird aber das nötige Werkzeug mitgeliefert und eine Montageanleitung erleichtert den Aufbau. Rechnen Sie trotzdem mit ein bis zwei Stunden und lassen Sie sich von einer zweiten Person helfen.

Für die Kleinen reicht oft ein Mini-Trampolin

Soll das neue Gartentrampolin klein und kompakt sein und nur von kleinen Kindern benutzt werden, dann empfehlen sich Mini-Trampoline, wahlweise auch mit Haltegriff. Diese günstigen Gartentrampoline sind meist rechteckig und nur mit Seilen gefedert. Das ermöglicht den Kleinen einen festeren Stand und führt zu weniger Sprunghöhe. Ein Kindertrampolin mit Netz ist hingegen eher selten. Ist das Gartentrampolin klein, bedeutet dies aber auch, dass es sich nicht für das Trampolinspringen von größeren Kindern oder gar Erwachsenen eignet. Dafür ist so ein kleines Gartentrampolin günstig und nimmt weniger Platz im Garten weg.

» Mehr Informationen

Bei genug Platz darf es die größere Variante sein

Wie groß sollte ein Gartentrampolin sein? Ein Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz und Federn ist das ideale Gerät für Kinder fast jeden Alters. In der Regel beträgt der Durchmesser von solch einem Gartentrampolin 305cm oder mehr, damit auch größere Kinder bequem darauf springen können. Die starken Federn und das stabile Sprungtuch halten weit mehr Gewicht aus als Kindertrampoline. Ein Gartentrampolin mit Netz verhindert das versehentliche Hinausspringen aus dem Gerät und sollte immer vorhanden sein, um die Gefahr von Verletzungen zu minimieren.

» Mehr Informationen

Welches Gartentrampolin welche Größe hat, erfahren Sie in den Produktbeschreibungen oder in jedem guten Gartentrampolin Test.

Bei Erwachsenen auf die Gewichtsbegrenzung achten

Hat das neue Gartentrampolin 305cm oder mehr an Durchmesser, so ist es auch als Fitness Trampolin für Erwachsene geeignet. Dann kommt es jedoch noch auf die maximale Belastbarkeit an. Erwachsene mit etwas mehr Körpergewicht sollten also bei einem Gartentrampolin Test auch auf die Gewichtsbegrenzung achten. Viele Gartentrampolin Testsieger wie etwa das Gartentrampolin Ampel 24 SL4133 erlauben bis zu 160 kg maximales Körpergewicht, andere sogar bis zu 200 kg. Kleinere Modelle wie das Berg Gartentrampolin Talent erlauben hingegen nur 70kg, das Hudora Gartentrampolin Family immerhin 100kg. Es gibt hier also deutliche Unterschiede, die wichtig werden, wenn Erwachsene das Gerät nutzen wollen.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Gartentrampolin-Marken und Hersteller

Gartentrampoline werden von vielen verschiedenen Marken hergestellt. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, haben wir für Sie die wichtigsten Hersteller zusammengefasst.

» Mehr Informationen
  • Hudora
  • Ampel 24
  • 3s-sports
  • Klarfit
  • Toys Legler
  • motionXperts
  • Schmidt Sportsworld
  • Spartan
  • SportPlus
  • Terena
  • Trimilin
  • 4Uniq
  • Buffalo
  • Dema
  • Empasa
  • Exit John
  • G21
  • Gartenplay
  • SixBros.
  • Kinetic Sports
  • Linder Exclusiv
  • New Sports
  • Royalbeach
  • ScSports
  • Sportspower
  • Berg
  • Jumpking
  • Salta
  • Spring Fun
  • Etan
  • Ultrasport

Wie gefährlich ist ein Gartentrampolin, beziehungsweise wie sicher ist ein Gartentrampolin überhaupt? Tatsächlich besteht die größte Unfallgefahr dann, wenn mehrere Kinder gleichzeitig kreuz und quer springen und sich vielleicht gegenseitig anrempeln und gegen das Netz drängen. Wer besonders vorsichtig sein will, der nimmt ein Modell, welches gepolsterte Netzpfosten aufweist. Zusätzlich kann man die Pfosten eingraben, so dass das Trampolin beinahe im Boden versenkt ist und die Fallhöhe damit reduziert wird.

Kaufberatung für Gartentrampoline

Kinder haben enormen Spaß auf einem Gartentrampolin.

  • Belastbarkeit und Gewicht: Nicht nur die maximale Belastbarkeit spielt bei einem Trampolin eine Rolle, sondern auch das Eigengewicht. Je schwerer ein Modell ist, umso sicherer und stabiler steht es bei der Benutzung sowie bei Wind und Wetter. Zwar sind schwere Geräte etwas umständlicher zu handhaben, doch wenn das Trampolin erst einmal steht, soll es ja auch sicher an Ort und Stelle bleiben.
  • Stabilität und Federwirkung: Je höher die Qualität und Verarbeitung der Komponenten eines Gartentrampolins sind, umso stabiler steht es und umso sicherer ist die Nutzung. Gute Federn bringen viel Schwung und leiern nicht so schnell aus.
  • Rahmenhöhe: Je höher der Rahmen ist, umso schwerer kommen kleinere Kinder auf die Randabdeckung. Das kann negativ sein, aber auch gewollt, falls Sie die Nutzung durch kleine Geschwister unterbinden möchten.
  • Sicherheitsnetz: Wie gefährlich ist ein Gartentrampolin? Oder besser gefragt: Wie sicher ist ein Gartentrampolin? Ein Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz ist immer die bessere Wahl gegenüber den wenigen Modellen ohne Auffangschutz. Heute kommt zwar fast jedes Gartentrampolin mit Netz, doch es gibt Varianten für das professionelle Trampolinspringen, die ohne Netz geliefert werden. Diese taugen für den Spaß im Garten aber nicht.
  • Zubehör: Ein gutes Gartentrampolin kommt fast immer als Komplettset mit Leiter, Abdeckplane und Randabdeckung daher. Eine Leiter ist vor allem für kleinere Kinder bequem. Eine Plane schützt vor der Witterung und eine Randabdeckung verhindert Verletzungen durch freiliegende Federn.

Fazit

Wenn Sie nicht gerade ein Mini-Trampolin für Kleinkinder kaufen möchten, dann ist bei einem normalen Outdoor Trampolin die einzige Frage: Wie groß sollte ein Gartentrampolin sein? Von zwei bis mehr als vier Metern Durchmesser gibt es alle erdenklichen Größen und Formen auf dem Markt – oval, rund oder rechteckig. Lediglich beim Thema Sicherheit sollten Sie keine Kompromisse machen. Netz, Randabdeckung und ein stabiles Eigengewicht sind die Grundvoraussetzungen für großen und unfallfreien Sprungspaß im heimischen Garten.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,16 von 5)
Gartentrampolin
Loading...
Bildnachweise: © Claudia Paulussen - stock.adobe.com