Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Laminatschneider Test 2020

Die besten Laminatschneider im Vergleich

Vergleichssieger
Bautec Profi PLC330H
Bestseller
qteck LC325
Wolfcraft VLC 800
Preistipp
X4-Tools 700253
Meister 4285000
Vitrex 80 0100
VonHaus
Modell*
Bautec Profi PLC330H qteck LC325 Wolfcraft VLC 800 X4-Tools 700253 Meister 4285000 Vitrex 80 0100 VonHaus
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
0 Bewertungen
noch keine
591 Bewertungen
164 Bewertungen
8 Bewertungen
217 Bewertungen
51 Bewertungen
Schneide HSS-Klinge HSS-Klinge beschichtete Klinge verschleißfreie Klinge A3 Stahl Metallklinge Metallklinge
Max. Laminatbreite 325 mm 325 mm 465 mm 200 mm 200 mm 200 mm 210 mm
Max. Laminatstärke 15 mm 11 mm 11 mm 11 mm 12 mm 12 mm 10 mm
Max. Vinylbreite - 325 mm 465 mm - - - -
Max. Vinyldicke - 11 mm 6 mm - - - -
Winkelschnitt
Längsschnitt
Rutschsicher
Maße k.A. 64 x 47 x 27 cm 68 x 22 x 17 cm 72 x 26 x 16 cm 74 x 23 x 19 cm 74 x 25 x 23 cm 81.5 x 28.5 x 11 cm
Gewicht 7 kg 7 kg 3.9 kg 6 kg 5 kg 6 kg 4.7 kg
Vor- und Nachteile
  • große Stabilisierungsplatte
  • umfangreiches Verlegset
  • freie Dosierung der Hebelwirkung
  • keine Absplitterungen an den Schnittkanten
  • geringer Kraftaufwand und geräuscharm durch Hebelwirkung
  • mit Lineal
  • Niederhalter gegen Verrutschen der Diele
  • sauberes Schnittbild
  • spezielle Klingengeometrie
  • sauberer und gratloser Schnitt
  • schnelles und geräuscharmes Arbeiten
  • inkl. Materialstütze
  • robuste Edelstahlklinge
  • mit Materialstütze
  • GS geprüft
  • robustes Gerät aus Werkzeugstahl
  • einfache Handhabung
  • simple Bauweise
  • leicht transportierbar
  • V-Halterung für mehr Präzision
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Bautec Profi PLC330H
  • große Stabilisierungsplatte
  • umfangreiches Verlegset
  • freie Dosierung der Hebelwirkung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
qteck LC325
  • keine Absplitterungen an den Schnittkanten
  • geringer Kraftaufwand und geräuscharm durch Hebelwirkung
  • mit Lineal
Erhältlich bei
Wolfcraft VLC 800
  • Niederhalter gegen Verrutschen der Diele
  • sauberes Schnittbild
  • spezielle Klingengeometrie
Erhältlich bei
Preistipp 1)
X4-Tools 700253
  • sauberer und gratloser Schnitt
  • schnelles und geräuscharmes Arbeiten
  • inkl. Materialstütze
Erhältlich bei
Meister 4285000
  • robuste Edelstahlklinge
  • mit Materialstütze
  • GS geprüft
Erhältlich bei
Vitrex 80 0100
  • robustes Gerät aus Werkzeugstahl
  • einfache Handhabung
Erhältlich bei
VonHaus
  • simple Bauweise
  • leicht transportierbar
  • V-Halterung für mehr Präzision
Erhältlich bei

Die besten Laminatschneider 2020

Empfehlenswerte Laminatschneider im Überblick

Auf der Suche nach einem guten Laminatschneider werden Sie bei der Marke Wolfcraft fündig.

Bodenbeläge in Wohnräumen oder aber auch im Garten auf der Terrasse werden immer öfter in Eigenregie verlegt. Das hat den Nebeneffekt, dass Werkzeug für diese Vorhaben enorm hoch im Kurs liegt. Möchten Sie einen Boden verlegen, stellen Sie sich gewiss die Frage, ob Sie Laminatschneider oder Stichsäge dafür einsetzen sollen. Vollkommen berechtigt. Laminatschneider sind wesentlich leiser als Sägen, dafür fallen die Ergebnisse oftmals nicht so präzise aus. Doch was ist ein Laminatschneider eigentlich und wie funktioniert ein Laminatschneider überhaupt? Der Laminatschneider ist ein Werkzeug, das die Säge beim Zuschneiden von Parkett oder Laminat ersetzt. Sie können damit nicht nur Parkett und Laminat schneiden, sondern auch Vinyl und andere Materialien, die eher weich sind. Die Stärke kann aber auch wesentlich größer ausfallen – denn Parkett ist ebenfalls kein Problem für das Werkzeug. Die Funktionsweise der Laminatschneider ist im Grunde sehr einfach. Von der Bedienung her ähnelt der Laminatschneider nämlich einem Papierschneider. Das bedeutet, dass es einen Hebel gibt, der mit Kraft bedient werden muss. Dünne Bodenbeläge lassen sich damit sehr einfach schneiden. Bei härteren Belägen brauchen Sie ein bisschen mehr Kraft. Das Holz wird immer mit einem Schnitt durchtrennt. Das hat den Vorteil, dass kein Sägestaub entsteht. Die Klinge arbeitet sich mit Druck durch das Material. Somit kann es dazu kommen, dass Splitter an den Rändern entstehen. Die Schnittkante ist also nicht ganz so sauber wie beispielsweise bei einer Säge. In unserem Laminatschneider Vergleich erfahren Sie nicht nur, welchen Anforderungen ein bester Laminatschneider genügen muss, sondern auch, wo sie einen Laminatschneider günstig kaufen können.

Die verschiedenen Arten von Laminatschneidern

Laminatschneider gibt es in unterschiedlichen Varianten. Sie müssen sich also nicht nur die Frage Laminatschneider oder Stichsäge stellen, sondern auch bezüglich der Funktionsweise abwägen. Doch ob ein Laminatschneider Wolfcraft oder ein Laminatschneider Straticut für Sie erste Wahl ist, ist erst einmal nicht relevant. Vorher müssen Sie sich für einen Schneidetypen entscheiden. Hier gibt es nämlich durchaus Unterschiede, auf die wir nachfolgend etwas genauer eingehen.

» Mehr Informationen
Laminatschneider-Art Beschreibung
Laminatschneider mit Schneideklinge Der klassische Laminatschneider ist mit einer scharfen Stahlklinge ausgestattet. Diese wiederum ist es, die durch das Werkstück schneidet. Auf diese Weise können Sie besonders saubere Schnittränder erzielen – und das bei einem eher geringen Kraftaufwand. Vinyl und Laminatschneider stellen sowieso kein Problem dar. Wenn das Gerät mit einer Klinge ausgestattet ist, können Sie aber auch Parkett problemlos schneiden. Die Klinge muss allerdings regelmäßig geschärft werden, damit sie die Schnittkraft behält. Dazu müssen Sie beachten, dass diese Laminatschneider oftmals teurer in der Anschaffung sind und keine Längsschnitte ermöglichen.
Laminatschneider mit Quetschklinge Sehr oft finden Sie im Baumarkt den Laminatschneider, der im Grunde nicht schneidet, sondern eher quetscht. Diese Werkzeuge sind günstig zu bekommen und haben den Vorteil, dass die Klinge nicht stumpf wird. In den meisten Fällen ist auch ein Längsschnitt kein Problem. Vinyl und Laminatschneider – das funktioniert sehr gut. Aber der Schneider ist tatsächlich nur für Vinyl gedacht. Andere Bodenbeläge können Sie damit nicht bearbeiten. Ein weiterer Nachteil zeigt sich bei den Schnitträndern. Diese sind oftmals zerfranst. Dazu müssen Sie berücksichtigen, dass der Kraftaufwand wesentlich höher ausfällt.

Die Vor- und Nachteile von Laminatschneidern

Ob nun ein Mannesmann Laminatschneider oder ein Technocraft Laminatschneider ist zunächst noch nicht ausschlaggebend. Noch vor der Wahl des Herstellers müssen Sie sich für eine Schnittvariante entscheiden. Hier ergeben sich deutliche Unterschiede, die wir Ihnen nun noch einmal veranschaulichen wollen.

» Mehr Informationen
Laminatschneider-Art Vorteile Nachteile
Schneid-Klinge
  • als Laminatschneider Vinyl geeignet und auch für Parkett
  • ermöglicht saubere Schnittränder
  • kaum Kraft nötig
  • ist eher teuer in der Anschaffung
  • Klinge muss regelmäßig geschärft werden
  • kann keine Längsschnitte
Quetsch-Klinge
  • immer scharfe Klinge
  • sehr günstig in der Anschaffung
  • kann auch längs schneiden
  • Laminatschneider Vinyl geeignet, nicht für andere Materialien
  • es wird viel Kraft benötigt
  • Schnittränder sind oft zerfranst

Die wichtigsten Kaufkriterien für einen Laminatschneider

Im Laminatschneider Test fällt relativ schnell auf, dass bei diesem Werkzeug einige Punkte berücksichtigt werden müssen. Das fängt schon damit an, dass Sie sich entscheiden müssen, ob Sie einen Laminatschneider Westfalia, einen Laminatschneider X4 Tools oder aber einen Laminatschneider Wolfcraft erwerben möchten. Doch bevor Sie gleich in den Baumarkt fahren und einen Laminatschneider kaufen, sollten Sie sich noch weitere Faktoren anschauen, die einen Kauf beeinflussen.

» Mehr Informationen

Längs- und Winkelschnitte

Nicht jeder Laminatschneider kann Längsschnitte realisieren. Das ist aber dann entscheidend, wenn Sie Laminatbretter nicht nur im Querformat zuschneiden wollen, sondern eben auch in der Länge. Modelle mit einem Längsanschlag gibt es allerdings nicht von allen Marken sowie Herstellern. Das trifft auch auf Winkelschnitte zu. Der Winkelanschlag ist beispielsweise dann hilfreich, wenn Sie Schnitte im 45 °-Winkel durchführen wollen.

» Mehr Informationen

Schnittbreite

Ein weiterer Faktor bei einem Laminatschneider Straticut oder aber Laminatschneider Qteck ist die Schnittbreite. Laminatschneider mit Längsschnitt bieten Ihnen die Möglichkeit, nahezu unendlich breite Laminatbretter zu bearbeiten. Es gibt allerdings dennoch Grenzen. Der maximale Schnittbereich wird durch die Halterung bestimmt. Denn die Führungsschienen der Klinge begrenzen automatisch auch den Schnittbereich. Darauf sollten Sie vor einem Kauf achten.

» Mehr Informationen

Dicke

Ob ein Laminatschneider Qteck oder ein Laminatschneider X4 Tools – bei einem klassischen Laminatschneider können Sie ein einzelnes Brett problemlos unterlegen. Wenn Sie allerdings mehrere Bretter übereinanderstapeln wollen, dann müssen Sie genauer hinschauen. Die maximale Dicke sollte dann nicht zu gering ausfallen. Das ist übrigens nicht nur bei mehreren Brettern relevant, sondern auch dann, wenn Sie Laminat mit integrierter Trittschalldämmung schneiden möchten. Diese Bretter sind nämlich viel dicker als reine Laminatbretter.

» Mehr Informationen
Tipp
Informieren Sie sich auf jeden Fall, damit Sie am Ende das Gerät auswählen, das wirklich zu Ihnen passt. Eventuell kann es sich lohnen, im Fachhandel oder aber bei Tedox sowie Obi eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Qualität

Wie gut sind Laminatschneider der einzelnen Marken? Das ist pauschal nicht zu beantworten. Der Laminatschneider sollte selbstverständlich eine hohe Qualität bieten. Deswegen ist es schon entscheidend, ob es ein Technocraft Laminatschneider oder ein Mannesmann Laminatschneider ist. Aber auch dann, wenn Sie sich für einen Laminatschneider X4 Tools entscheiden, sollten Sie immer genau hinschauen.

» Mehr Informationen

Preis

Was kostet ein Laminatschneider überhaupt? Günstige Modelle gibt es schon für unter 30 Euro zu kaufen. Der Laminatschneider Preis variiert allerdings, auch abhängig davon, ob Sie einen Laminatschneider Testsieger oder ein Siegermodell aus einem Vergleich von Stiftung Warentest erwerben. Wenn Sie bei Hornbach, Toom, Bauhaus, Obi, Roller und Poco recherchieren, werden Sie verschiedene Marken und Ausführungen vorfinden. Der Schneider mit Schneidklinge ist meistens nicht so günstig. Dieser Laminatschneider Profi besticht dafür aber mit wesentlich präziseren Ergebnissen. Fakt ist also, dass der Laminatschneider Preis sehr unterschiedlich ausfällt und es vor allen Dingen auf die eigenen Bedürfnisse ankommt.

» Mehr Informationen

Fazit

In einem Laminatschneider Test fällt auf, dass der Testsieger durchaus mit Leistung und Präzision besticht. Bester Laminatschneider ist aber nicht zwingend das Modell, das im Vergleich gewinnt. Es kommt auf Ihre Bedürfnisse an und außerdem müssen Sie beachten, welche Projekte Sie mit dem Laminatschneider realisieren möchten. Wägen Sie ab, ob es sich lohnt, einen Parkettschneider zu kaufen. Bei Tedox oder Obi können Sie den Laminatschneider Westfalia nämlich meistens auch gegen eine Gebühr mieten. Das ist vor allen Dingen dann sinnvoll, wenn Sie den Parkettschneider nur einmalig nutzen wollen. Fall Sie sich einen Laminatschneider aber kaufen möchten, verzichten Sie keinesfalls auf einen Preisvergleich.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Laminatschneider
Loading...