Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lochspaten Test 2021

Die besten Lochspaten im Vergleich

Wenn das Ausheben von Löchern zum Kraftakt wird, lohnt ein Blick in einen Lochspaten Test. Erdlochschaufeln sind flexible Gartengeräte. Sie können einen Erdlochausheber verwenden, wenn es darum geht, schmale und tiefe Löcher auszuheben. Ein herkömmlicher Gartenspaten wird die Arbeit schon allein durch seine Form erschweren. Die Anschaffung eines Lochspatens macht sich bezahlt, wenn Sie für das Setzen von Zaunpfählen Löcher mit exakten Abmessungen benötigen oder beim Pflanzen von Gewächsen mit langen Pfahlwurzeln auf entsprechende Löcher angewiesen sind. Ein Blick in unsere Vergleichstabelle macht Sie mit den Geräten vertraut.

Die besten Lochspaten 2021

Im Gegensatz zu einem klassischen Spaten ist ein Lochspaten deutlich komfortabler.

Der Lochspaten ist ein Werkzeug, welches vermutlich nicht in jedem Geräteschuppen zu finden ist. Meist beschränkt sich das Equipment auf einen einfachen Spaten mit breiter Schaufel. Dieser eignet sich allerdings nicht zum Ausheben von schmalen Erdlöchern.

Sie haben sich noch nicht mit einem Lochspaten oder Erdbohrer beschäftigt? Dann kann unsere Kaufberatung dabei helfen, ein überaus praktisches Gartengerät näher kennenzulernen. Ein klassischer Lochspaten unterscheidet sich bereits in der Form deutlich vom herkömmlichen Gartenspaten. Die Erdlochschaufel besitzt zwei gegenüber liegende Halbschalen anstatt einer einzelnen Schaufel. Der Lochspaten wird in den Boden gerammt und durch das Auseinanderbewegen der beiden Schaufeln entsteht das gewünschte Loch.

Lochspaten mit und ohne Gelenk

Wer sich näher mit den in einem Lochspaten Vergleich vorgestellten Geräten befasst, wird feststellen, dass sich die speziellen Gartengeräte in einige Untergruppen aufteilen lassen. Die Entscheidung kann entsprechend der vorgesehenen Arbeitsaufgaben fallen.

» Mehr Informationen
  • klassischer Lochspaten: Die klassische Version besitzt die bereits erwähnten Doppelschaufeln. Damit können Sie sehr genau arbeiten und somit exakte Löcher für das Setzen von Zaunpfählen oder das Einbringen von Pflanzen in den Boden generieren.
  • Lochspaten mit Gelenk: Hierbei handelt es sich um eine moderne Weiterentwicklung der klassischen Variante des Lochspatens. Das integrierte Dreifachgelenk kann Ihnen die Arbeit leichter machen. Weiterhin sparen Sie Zeit, wenn es darum geht, in möglichst kurzer Zeit eine Vielzahl an Löchern auszuheben. Sie müssen den Stiel weniger neigen und können die maximale Schaufelbewegung nutzen. Damit lassen sich Aushubtiefen von einem Meter und mehr realisieren.
  • röhrenförmiger Lochspaten: Diese Lochspaten besitzen nur ein Blatt und ähneln damit einem herkömmlichen Spaten. Durch seine Röhrenform ist dieser Spaten gut geeignet, um Gräben auszuheben.
  • Erdbohrer: Erdbohrer sind so konstruiert, dass sich besonders schmale Löcher ausheben lassen. Dies kann von Nutzen sein, wenn Sie den Boden belüften möchten oder bestimmte Pflanzen tief in die Erde setzen wollen.

Die Vor- und Nachteile der genannten Lochspaten Arten

Lochspaten Art Vorteile Nachteile
klassischer Lochspaten
  • einfaches Arbeiten durch Doppelschaufeln
  • genaue Abmessungen der Löcher möglich
  • Anwendung gewöhnungsbedürftig
  • nicht für das einfache Umgraben geeignet
Lochspaten mit Gelenk
  • Arbeitserleichterung durch eingebrachte Gelenke
  • rückenschonendes Arbeiten möglich
  • Bücken kann vermieden werden
  • sehr tiefe Löcher möglich
  • teurer in der Anschaffung
  • Gebrauch verlangt etwas Übung
röhrenförmiger Lochspaten
  • zum Ausheben von Gräben und für Drainage geeignet
  • Einsatz spezifisch
  • kein normales Umgraben möglich
Erdbohrer
  • für sehr tiefe Löcher geeignet
  • ideal für die Bodenbelüftung
  • Gebrauch weniger flexibel

Der Lochspaten besteht meist aus Holz und Stahl

Erdbohrer sind eine praktische Alternative zu Lochspaten.

Bewährt hat sich das Zusammenspiel von Holz und Stahl. Die Blätter des Zaunpfosten Lochspaten müssen viel aushalten. Achten Sie daher beim Kauf auf Qualität und entscheiden sich für Modelle aus gehärtetem Stahl. Bruchstellen werden vermieden, wenn es sich um handgeschmiedete Blätter handelt.

Besonders robust sind Lochspaten, die aus einem Stück hergestellt wurden und damit komplett aus Stahl bestehen. Meist setzen die Hersteller jedoch auf einen Holzstiel. Gegen Holz als Material ist in der Regel nichts einzuwenden. Es sollte sich jedoch um robustes Hartholz handeln. Einfache Hölzer sind der Belastung häufig nicht gewachsen und neigen zum Splittern und Brechen.

Lochspaten mit Fiberglasstielen sind besonders robust und zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht aus.

Die Stiellänge entscheidet über das rückenfreundliche Arbeiten

Die optimale Länge:
Bewährt haben sich Längen von etwa 130 Zentimetern. Letztlich ist die passende Länge von Ihrer Körpergröße abhängig. Die Spanne reicht von Stiellängen von 120 bis 150 Zentimetern.

Damit sich die anstehende Gartenarbeit nicht im Rücken bemerkbar macht, sollten Sie einen Lochspaten kaufen, der in seiner Stiellänge ein

  • entspanntes und
  • rückenschonendes

Arbeiten möglich macht.

Der Stiel darf nicht die Länge einer Gartenharke aufweisen, denn schließlich müssen Sie den Lochspaten bequem in den Boden rammen können.

Ein geringes Eigengewicht ist bei längeren Arbeiten von Vorteil

Ist der Lochspaten von OBI ein Schwergewicht, wird Sie die Arbeit schnell ermüden. Für Hobbygärtner, die ihren Lochspaten nur gelegentlich nutzen, wird die Frage des Gewichtes dagegen weniger relevant sein.

» Mehr Informationen

Wer seinen neuen Lochspaten häufig einsetzen möchte, sollte zu einem Gerät mit geringem Gewicht greifen. Auch hier gibt es deutliche Unterschiede. Die leichtesten Modelle wiegen weniger als 100 Gramm. Sie werden aber auch Lochspaten finden, die mit 500 Gramm recht schwer in der Hand liegen, was sich besonders bei längerem Gebrauch bemerkbar macht.

Der Lochspaten sollte gut in der Hand liegen

Für kleine Löcher eignen sich auch günstige Lochspaten. Für größere Projekte sollten Sie in ein hochwertiges Modell investieren.

Nicht nur die Blätter des Spatens sind entscheidend. Der beste Lochspaten liegt gut in der Hand und lässt sich damit sicher führen. Sind die Griffe ergonomisch geformt, passen sie sich der Handfläche ideal an und ermöglichen den sicheren Umgang mit dem Arbeitsgerät.

Die Griffe des Lochspatens können

  • aus Holz,
  • aus Metall oder
  • aus Kunststoff

bestehen.

Haben Sie den Lochspaten buchstäblich fest im Griff, zeigen sich auch bei längeren Arbeiten kaum Ermüdungserscheinungen und der Umgang mit dem Gerät entspricht den Vorgaben der Arbeitssicherheit.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Lochspaten

Im Garten warten vielfältige Aufgaben auf Sie. Wenn es darum geht, die Arbeit leichter zu machen, ist ein Lochspaten eine hilfreiche Anschaffung. Die breiten Spatenblätter verhindern das Ausheben von schmalen und tiefen Löchern. Hier liegen die Stärken des Lochspatens. Sie wissen nun bereits, worauf beim Kauf geachtet werden sollte. Bevor Sie sich für Ihren persönlichen Testsieger entscheiden, möchten wir Ihnen noch einige wichtige Fragen beantworten.

» Mehr Informationen

Was ist ein Lochspaten?

Mit einem Lochspaten lassen sich schmale und tiefe Löcher ausheben. Die Geräte sind auch als Erdlochschaufeln bekannt. Durch die Doppelschaufeln des klassischen Lochspatens können Sie schnell und einfach in die Tiefe gelangen und damit die Grundlage für das Einsetzen von Zaunpfählen schaffen.

» Mehr Informationen

Verschiedene Pflanzen möchten ihre Wurzeln tief in den Boden ausstrecken. Mit einem Lochspaten können Sie beim Pflanzen auf deren Bedürfnisse eingehen und den verdichteten Boden entsprechend auflockern.

Wie ein Lochspaten beim Zaunbau eingesetzt werden kann, zeigt Ihnen dieses Video:

Wie funktioniert ein Lochspaten?

Sie können einen Lochspaten recht einfach handhaben. Am Anfang wird vielleicht etwas Übung notwendig sein, doch die Umstellung gelingt recht schnell. Sie rammen die beiden Schaufeln in den Untergrund. Dies gelingt ohne große Anstrengung, denn die Blätter sind so konstruiert, dass sie einfach in den Untergrund gleiten.

» Mehr Informationen

Indem Sie den Stiel betätigen, bewegen sich die Doppelschaufeln auseinander. Die Erde zwischen den Hälften wird eingeklemmt und kann nun ganz einfach aus dem Boden gehoben werden. Sie können beim Zaunbau exakte Lochreihen ausheben und auch das Pflanzen von Tiefwurzeln wird Ihnen wesentlich leichter fallen.