Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Mutternsprenger Test 2021

Die besten Mutternsprenger im Vergleich

Bevor Sie sich weiter über fest sitzende Muttern ärgern, schauen Sie in einem Muttersprenger Test, welche Möglichkeiten diese praktischen Werkzeuge bieten. Können Muttern durch Drehbewegungen nicht mehr gelöst werden, reicht reine Muskelkraft nicht mehr aus. Wahrscheinlich haben Sie schon mit Meißeln und Trennschleifern hantiert oder Hitzeeinwirkung ausprobiert. Diese Methoden lösen vielleicht die Mutter, beschädigen aber auch das Gewinde. Schauen Sie in unserer Vergleichstabelle, welche Muttersprenger es gibt und vermeiden zukünftig Schäden am Schraubengewinde.

Die besten Mutternsprenger 2021

Verrostete Muttern sind nur schwer zu lösen. Hier kann ein Mutternsprenger Wunder bewirken.

Fest sitzende Muttern scheinen vielen Handwerkern eine unlösbare Aufgabe zu sein. Mit dem Mutternsprenger ist ein optisch recht unscheinbar wirkendes Werkzeug die erste Wahl, wenn Sie die Zerstörung der Mutter in Kauf nehmen, das Schraubengewinde dagegen vor Beschädigungen schützen möchten.

Der Aufbau der Geräte ist simpel. Der Mutternsprenger ist von einem stabilen bügelförmigen Rahmen umgeben. Der Bügel wird um die Mutter gelegt. Anschließend wird ein bewegliches Druckstück aktiviert. Daraufhin presst sich eine an einen kleinen Meißel erinnernde Schneide in die Seite der Mutter. Es entsteht eine Einkerbung in der Mutterwand und die Mutter lockert sich. Meist bricht die Mutter dabei auseinander. Der Schraubenbolzen dagegen bleibt unbeschädigt und kann mit einer neuen, intakten Mutter versehen werden.

Ein Mutternsprenger sollte in keiner Werkstatt fehlen. Im Folgenden erfahren Sie, welche Arten von Mutternsprengern es gibt und was Sie beim Kauf des Werkzeugs beachten sollten.

Mutternsprenger mit mechanischem oder hydraulischem Antrieb

Entscheidungshilfe:
Sie sollten sich vor dem Kauf entscheiden, ob Sie sich beim Lösen der Muttern auf Ihre Muskelkraft verlassen oder auf professionelle Geräte mit Hydraulik zurückgreifen möchten.

In einem Muttersprenger Vergleich werden Sie zwei unterschiedliche Arten der Werkzeuge antreffen.

  • mechanischer Mutternsprenger: Wer es in Haus und Garten gelegentlich mit fest sitzenden Muttern zu tun bekommt, ist mit einem mechanischen Mutternsprenger gut beraten. Damit Sie flexibel bleiben, ist der Kauf eines Muttersprenger Sets ratsam. Verschiedene mechanische Muttersprenger sind für Durchmesser zwischen neun und 40 Millimeter geeignet. Ist der Mutternsprenger offen, benötigen Sie vergleichsweise wenig Kraftaufwand beim Lösen der Muttern. Bei beengten räumlichen Verhältnissen, kann es schwierig werden, mit mechanischen Mutternsprengern effizient zu arbeiten.
  • hydraulischer Mutternsprenger: Ist der Mutternsprenger hydraulisch, eignet er sich für die häufige und professionelle Anwendung im privaten wie gewerblichen Bereich. Die kompakten Werkzeuge erlauben auch den Gebrauch auf engem Raum. Sie benötigen nur einen geringen Kraftaufwand, um die Muttern zu lösen und können dadurch auch über einen längeren Zeitraum mit den Geräten arbeiten. Die Muttersprenger besitzen meist sehr scharfe und gehärtete Schneiden. Für den professionellen Einsatz werden auch Mutternsprenger angeboten, die sich für den Gebrauch unter Wasser eignen.

Die Vor- und Nachteile der genannten Mutternsprenger Arten

Mutternsprenger Art Vorteile Nachteile
mechanischer Mutternsprenger
  • einfache Handhabung
  • günstig im Preis
  • große Produktauswahl
  • stabil
  • robust
  • Kraftaufwand notwendig
  • weniger für den professionellen Gebrauch geeignet
  • an engen Stellen schwierig zu handhaben
hydraulischer Mutternsprenger
  • für professionellen Gebrauch geeignet
  • geringer Kraftaufwand erforderlich
  • stabil
  • scharfe Schneiden
  • zuverlässig
  • langlebig
  • teurer als mechanische Mutternsprenger
  • für den gelegentlichen Gebrauch nicht notwendig

Das Schraubengewinde sollte nicht zerstört werden

Wenn Sie einen Mutternsprenger kaufen, achten Sie auf Qualität und eine präzise Arbeitsweise. Ein Mutternsprenger von Gedore oder einem anderen führenden Hersteller besteht aus gehärtetem Stahl und ist stabil und langlebig.

» Mehr Informationen

Arbeiten Mutternsprenger sauber und genau, wird zwar die Mutter meist zerstört, das Gewinde und der Schraubenbolzen bleiben jedoch unversehrt.

Wie ein Mutternsprenger Ihnen die Arbeit erleichtern kann, können Sie sich auf diesem Video einmal näher anschauen:

Der Griff ist wichtig für die Handhabung

Damit sich der Mutternsprenger einfach handhaben und sicher anwenden lässt, ist ein stabiles Griffstück notwendig. Dieses ist seitlich am bügel- oder ringförmigen Rahmen des Werkzeugs angebracht.

» Mehr Informationen

Damit der Muttersprenger gut in der Hand liegt und Sie bei der Arbeit mit feuchten Händen nicht abrutschen, bieten sich geriffelte oder genoppte Griffstücke an.

Hydraulische Mutternsprenger bringen Kraft mit

Nachdem der Mutternsprenger an der Mutter angesetzt wurde, wird mit dem Sprengmeißel eine kleine Kerbe in die Mutterwand gedrückt. So lässt sich die Schraube lösen.

Durch Korrosion oder Beschädigungen kann es vorkommen, dass sich Muttern nicht mehr lösen lassen, ohne Kraft anzuwenden und den Schraubenbolzen zu beschädigen. Die in einem Mutternsprenger Test aufgeführten Produkte, können Abhilfe schaffen.

Passiert dies gelegentlich in Haus und Garten, sind einfache mechanische Modelle ausreichend. Im industriellen Bereich werden meist Bolzen und Muttern mit einer hohen Festigkeit verwendet. Hydraulische Mutternsprenger sind hierbei eindeutig die bessere Wahl und können es mit den stabilen Materialien aufnehmen.

Hydraulische Mutternsprenger sind aus Hydraulikzylinder und Schneidkopf aufgebaut. Diese lassen sich austauschen und damit der Gewindegröße anpassen. Die Klinge ist mit drei Schneidkanten versehen.

Achten Sie darauf, dass der Mutternsprenger eine Einstellfunktion besitzt und Sie den Klingenhub kontrollieren können. Dadurch wird vermieden, dass der Bolzen ungewollt Schaden nimmt und ausgewechselt werden muss.

Sprengmeisel verschleißen

Ein sachgemäßer Umgang mit dem Mutternsprenger ist notwendig. Kommt es zu einer Überschreitung des Anzugsmoments, kann dies die Zerstörung des Werkzeuges zur Folge haben.

» Mehr Informationen

Die Sprengmeißel der Mutternsprenger gelten als Verschleißteile. Ist das Material stumpf geworden oder ausgebrochen, müssen Sie den Meißel umgehend erneuern.

Um bei der Arbeit mit dem Mutternsprenger Unfälle durch abgebrochene oder gesplitterte Teile des Sprengmeißels zu vermeiden, sollten Sie eine Schutzbrille tragen.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Mutternsprengern

Sie haben nun einen kleinen Einblick bekommen, wie Ihnen Mutternsprenger die Arbeit erleichtern können. Den besten Mutternsprenger zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Damit Sie noch etwas intensiver mit der Materie vertraut werden und für einen Mutternsprenger Vergleich bestens gewappnet sind, haben wir Ihnen nachfolgend einige wichtige Fragen und Antworten zusammengestellt, die Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen können.

» Mehr Informationen

Wo werden Mutternsprenger eingesetzt?

Auch bei der Reparatur und Wartung von Gartengeräten ist ein Mutternsprenger sehr praktisch.

Der Mutternsprenger kommt dort zum Einsatz, wo sich Muttern mit einfachen Werkzeugen nicht mehr lösen lassen. Dies kann passieren, wenn die Schraube verrostet ist oder beschädigte Muttern keine Angriffsfläche mehr bieten.

Das häufigste Einsatzgebiet sind Wartungs- und Reparaturarbeiten an Motoren oder Maschinen. Im häuslichen Bereich sind ältere Gartengeräte oder Werkzeugmaschinen oft mit festsitzenden Muttern versehen.

Wie ist ein Mutternsprenger aufgebaut?

Der Aufbau eines Mutternsprengers ist simpel und unterscheidet sich zwischen den einzelnen Modellen nicht. Die wichtigste Komponente ist der Rahmen, der um die Mutter gelegt wird. Dieser kann als Ring oder als Bügel gearbeitet sein. Neben dem Rahmen befindet sich das bewegliche Druckstück. Wenn Sie dieses betätigen, wird die meißelförmige Schneide seitlich in die Mutter gedrückt. Dadurch bildet sich in der Mutter eine Kerbe und die Wand der Mutter bricht ein. Haben Sie sich für einen hochwertigen Mutternsprenger entscheiden und diesen richtig bedient, ist die leidige Mutter entfernt und der Schraubenbolzen weiterhin intakt.

» Mehr Informationen

Welche Alternativen zum Mutternsprenger gibt es?

Verrostete Schraubverbindungen lassen sich mit Kriechöl lösen. Diese Öle gehen auch gegen den Rost vor. Das Öl dringt in das Material ein und verringert damit den Reibungseffekt zwischen den rostigen Flächen.

» Mehr Informationen

Temperaturveränderungen bewirken eine Ausdehnung von Rost und Eisen. Ein Rostlöser mit Vereisungskomponente versetzt dem Material einen Kälteschock. Dies führt zur Lösung der oxydierten Metallschicht. Das Öl kann besser in das Material vordringen und die Muttern lassen sich daraufhin leichter lösen.