Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Poolreiniger Test 2020

Die besten Poolreiniger im Vergleich

Sie haben einen Pool im Garten oder planen sich für den kommenden Sommer einen Pool anzuschaffen? Dann sollten Sie sich auf jeden Fall mit einem Poolreiniger Vergleich beschäftigen. Dabei stehen verschiedene Varianten von Poolreinigern zur Verfügung. Das Problem beim Thema Poolreiniger ist, dass es hier nicht zwangsläufig die Entscheidung für einen Reiniger-Typen gibt. Viele Poolbesitzer setzen alle drei Typen abwechselnd regelmäßig ein. So können Sie für optimale Sauberkeit in Ihrem Pool sorgen! Schauen Sie doch in unsere Vergleichstabelle und finden Sie heraus, welcher Poolreiniger am besten zu Ihrem Pool passt.

Die besten Poolreiniger 2020

Mit einem Poolreiniger lässt sich unter anderem die Wasserqualität beeinflussen.

Im Jahr 2014 gab es in Deutschland bereits mehr als 1,6 Millionen private Schwimmbäder. Die Zahl hat in den letzten Jahren noch einmal deutlich zugenommen. Immer schon den größten Anteil dieser privaten Schwimmbäder haben Aufstellbecken ausgemacht. Man unterscheidet bei privaten Schwimmbecken oft zwischen:

  • Aufstellbecken
  • Stahlwandpool
  • Schwimmbecken mit Fliesen
  • Schwimmbecken mit Betonwänden

Welche Art von Schwimmbad Sie Ihr Eigen nennen, ist dabei eher zweitrangig. Denn jeder der drei Poolreiniger Typen ist gleichermaßen für jedes Schwimmbecken geeignet. Oft ist es die Kombination aus mehreren Lösungen, die zu einem wirklich sauberen Pool führt.

Ein sauberer Pool ist wichtig – weil er die Gesundheit und das Pool Zubehör schützt

Als Poolbesitzer haben Sie eine Menge Verantwortung. Das Wasser in einem solchen Pool kann schnell verschmutzen. Starke Verschmutzungen im Wasser können dabei das Ablaufsieb für das Wasser zur Poolpumpe verstopfen. Die Pumpe befördert das Wasser durch die Poolfilteranlage.

» Mehr Informationen

Diese Pumpen dürfen niemals trockenlaufen. Verstopft das Ablaufsieb durch größere Schmutzpartikel, wird irgendwann kein Wasser mehr bis zur Pumpe gelangen. Diese zieht dann Luft und nimmt dabei meist schon nach wenigen Momenten Schaden.

Neben der hygienischen Sauberkeit des Pools ist auch die Wasserqualität (pH-Wert und Chlorgehalt) sehr wichtig. Ein verschmutztes Becken oder ein Pool, dessen Wasser nicht regelmäßig überwacht und getestet wird, kann schnell zu einem Krankheitsherd werden. Der Wasserpflege kommt deshalb in Phasen regelmäßiger Nutzung des Pools eine große Bedeutung bei.

Poolreiniger Typen – der Saugroboter ist der mit Abstand effizienteste Reiniger

Mit einem Poolreiniger lässt sich die notwendige Reinigung durchführen.

Ein Poolreiniger Vergleich ist schwer, da jeder Poolreiniger Typ seine eigenen Vor- und Nachteile hat. Teilweise ergänzen diese sich sogar. Dennoch spielt im Rahmen der Kaufberatung der Typ die wohl wichtigste Rolle für die Entscheidungsfindung. Wir haben in der Folge die drei Typen mit einigen Unterkategorien einmal zusammengestellt.

Im Bereich der Poolsauger gibt es noch einmal einige Unterkategorien.

Der Poolsauger – vom einfachen Modell mit Gartenschlauch bis zum Vollautomaten

Ein Poolsauger ist eine Maschine, die den Boden eines Pools absaugt und so Schmutzablagerungen im Gartenpool beseitigt. Generell gilt dieser Typ als der gründlichste Poolreiniger am Markt. Hier gibt es allerdings erhebliche Unterschiede. Sowohl vom Preis her als auch von der Qualität und der Leistung der einzelnen Modelle.

» Mehr Informationen

Im Poolreiniger-Test 2020 einiger Testportale haben verschiedene Poolsauger Modelle mit sehr gut abgeschnitten – aus den unterschiedlichsten Unterkategorien. Vor allem Produkte der Marke Intex stehen oft als Poolreiniger Testsieger auf dem virtuellen Treppchen.

Poolreiniger-Typ Vorteile Nachteile
Poolsauger
  • Breite Auswahl an manuellen oder automatischen Modellen
  • Reinigen den Boden und die Wände am effektivsten
  • Bieten das beste Mittel gegen Trübungen durch Sand, Algen und andere Verschmutzungen
  • Teuerste Variante unter den Poolreinigern
  • Die meisten Modelle belasten die Poolpumpe zusätzlich und sorgen hier für einen höheren Filterverschleiß
Kescher
  • Einfach in der Anwendung und günstig in der Anschaffung
  • Hilft bei der Rettung von Tieren wie Bienen
  • Ist eine gute Möglichkeit für eine schnelle tägliche Reinigung
  • Kann nur größere Gegenstände greifen und entfernen
Flüssiger Poolreiniger
  • Günstig in der Anschaffung
  • Gut geeignet für Grundreinigungen
  • Leicht in der Anwendung
  • Erfordert das Ablassen des Poolwassers
  • Oft mit vielen Chemikalien versetzt

Saugkopf mit Gartenschlauch – die günstigste Variante unter den Saugern

Dieser Poolsauger ist die einfachste und damit auch günstigste Variante. Hier haben Sie einen Saugkopf, der an einer Teleskopstange befestigt wird. Dazu wird der Gartenschlauch angeschlossen. Das einfließende Wasser wirbelt Schmutzpartikel auf dem Boden des Pools auf und der Saugkopf saugt diese dann ein. Vor allem für einen kleineren Gartenpool ist diese Variante oftmals bestens geeignet, um grobe Verschmutzungen zu entfernen.

Ein manueller Poolsauger – mehr Technik zu noch immer sehr erschwinglichen Preisen

Auch dieser ist an einer Teleskopstange angeschlossen und muss von Hand über den Boden bewegt werden. Er ist allerdings an die Poolpumpe angeschlossen und befördert den Schmutz somit direkt in den Filter der Pumpanlage.

Wichtig ist dafür, dass die Poolpumpe über ausreichend Saugkraft verfügt. Vor allem, wenn zusätzlich eine Poolheizung an die Pumpe angeschlossen ist. Als beste Filtervariante in einer Poolpumpe gilt übrigens die Sandfilteranlage.

Der automatische Poolsauger – hohe Qualität mit dem Vorteil der eigenständigen Reinigung

Auch dieser Sauger ist an die Pumpe des Pools angeschlossen. Er bewegt sich allerdings eigenständig über den Beckenboden. So wird das Pool Reinigen zu einer Art Selbstläufer. Auch hier gilt, dass die Poolpumpe stark genug sein muss.

Der automatische Saugroboter – höchste Qualität zu stolzen Preisen

Einen automatischen Saugroboter von guter Qualität können Sie ab rund 1.200 Euro kaufen. Dafür vereinfacht dieser eine Poolreinigung extrem. Denn er fährt nicht nur eigenständig den Boden Ihres Pools ab. Er klettert auch die Wände hoch bis zur Wasseroberfläche.

Dank einer eigenen Filteranlage belastet dieser Poolsauger auch die Poolpumpe nicht. Nicht umsonst gilt diese Variante als der beste Poolreiniger am Markt.

Unter hochpreisigen Varianten ist die Marke Dolphin meist ganz vorn im Rennen um die besten Plätze.

Der Kescher – ein einfaches Hilfsmittel mit großem Erfolg

Poolreiniger sorgen für einen strahlenden und sauberen Pool.

Ein Kescher besteht aus einem Netz, das am Ende einer Teleskopstange befestigt ist. Mit diesem Netz ziehen Sie Blätter, Insekten und andere Verschmutzungen aus dem Poolwasser. Im Poolreiniger Test wird der Kescher in Sachen Effektivität sicherlich schlechter abschneiden als der Poolsauger. Denn mit dem Kescher können Sie nur größere Verschmutzungen und Gegenstände aus dem Wasser ziehen. Allerdings bietet der Kescher auch die Möglichkeit, Tiere wie beispielsweise Bienen vor dem Ertrinken zu retten.

Flüssiger Poolreiniger – das Mittel der Wahl für eine gründliche Grundreinigung

Wenn Sie einen Poolreiniger kaufen möchten, der perfekt für eine Grundreinigung geeignet ist, fällt die Wahl auf einen flüssigen Poolreiniger. Die Anwendung erfordert ein Ablassen des Poolwassers, damit Sie das Reinigungsmittel auf die Poolwände und den Boden auftragen können. Dabei sollten Sie unbedingt Handschuhe und einen Atemschutz tragen – oftmals sind diese Reiniger mit einer Menge Chemikalien versehen.

» Mehr Informationen

Es gibt inzwischen allerdings auch bereits eine Reihe von Produkten, die biologisch abbaubar sind. Sie können sich auch ruhig für einen Poolreiniger ohne Chlor entscheiden – wichtig ist, dass Sie das Poolwasser nach dem Einlassen regelmäßig chloren, um die Wasserqualität zu erhalten. Wenn Sie bei flüssigen Poolreinigern einen Preisvergleich anstellen und Ihren Poolreiniger günstig kaufen möchten, müssen Sie den Preis pro Liter vergleichen, da viele Anbieter unterschiedliche Gebindegrößen anbieten.

FAQ: Fragen und Antworten zum Poolreiniger

Wann sollte auf jeden Fall auf einen flüssigen Poolreiniger zurückgegriffen werden?

Ein flüssiger Poolreiniger ist das Mittel der Wahl, wenn es um eine Grundreinigung des Pools geht. Bei Aufstellbecken beispielsweise vor dem Abbau und unmittelbar nach dem Aufbau.

» Mehr Informationen

Ab welcher Poolgröße eignet sich ein Poolsauger?

Grundsätzlich ist ein Poolsauger für jeden Pool ab einem Durchmesser von wenigstens 3 Metern geeignet. Ein Saugroboter sollte allerdings nur bei Schwimmbecken mit stabilen Seitenwänden zum Einsatz kommen.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © sirirak - stock.adobe.com, © oneSHUTTER oneMEMORY - stock.adobe.com, © AlcelVision - stock.adobe.com