Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Raumthermostat Test 2020

Die besten Raumthermostate im Vergleich

Vergleichssieger
Berker
Bestseller
Stiebel Eltron RTU-S UP
Wiser
Preistipp
RWE SmartHome Raumthermostat
Excelvan
Modell*
Berker Stiebel Eltron RTU-S UP Wiser RWE SmartHome Raumthermostat Excelvan
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
0 Bewertungen
0 Bewertungen
noch keine noch keine
43 Bewertungen
Einstellbereich 5 bis 35 °C 5 bis 35 °C 5 bis 35 °C 5 bis 35 °C 5 bis 35 ° C
Batterie Lithiumzelle netzbetrieben k. A. 2 x AA Batterien netzbetrieben
Bedienung Tasten Berührungstasten Berührungstasten Drehrad Druckknöpfe
Installationsart kabelgebunden kabelgebunden kabellos kabellos kabelgebunden
Passend für:
  • Fußbodenheizung
  • Heizgeräte
  • Heizgeräte
  • Heizgeräte
  • Fußbodenheizung
  • Heizgeräte
  • Fußbodenheizung
  • Heizgeräte
Zeitsteuerung
Kindersicherung
Display
Maße 8.5 x 8.5 x 1.2 cm 8 x 8.5 x 4.5 cm 7.6 x 7.6 x 2.3 cm 10 x 4.4 x 1 cm 21 x 12.6 x 6 cm
Gewicht 300 g k. A. 141 g 120 g 499 g
Vor- und Nachteile
  • verschiedene Bediensprachen
  • integrierter Temperaturfühler
  • auch für den Kühlbetrieb geeignet
  • Wochenschaltuhr individuell programmierbar
  • automatische Ermittlung der Aufheizzeit
  • handlicher Tischständer
  • bequem über App steuerbar
  • zeitlich begrenzte Temperaturänderung möglich
  • mit praktischer Fenster-offen-Absenkung
  • mit Temperaturbereichsperre
  • aufstellbar oder Wandmontage
  • Programmierung bleibt nach Stromausfall erhalten
  • Anzeigegenauigkeit von 0.1 °C
  • CE-Zertifizierung
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Berker
  • verschiedene Bediensprachen
  • integrierter Temperaturfühler
  • auch für den Kühlbetrieb geeignet
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Stiebel Eltron RTU-S UP
  • Wochenschaltuhr individuell programmierbar
  • automatische Ermittlung der Aufheizzeit
Erhältlich bei
Wiser
  • handlicher Tischständer
  • bequem über App steuerbar
  • zeitlich begrenzte Temperaturänderung möglich
Erhältlich bei
Preistipp 1)
RWE SmartHome Raumthermostat
  • mit praktischer Fenster-offen-Absenkung
  • mit Temperaturbereichsperre
  • aufstellbar oder Wandmontage
Erhältlich bei
Excelvan
  • Programmierung bleibt nach Stromausfall erhalten
  • Anzeigegenauigkeit von 0.1 °C
  • CE-Zertifizierung
Erhältlich bei

Die besten Raumthermostate 2020

Empfehlenswerte Raumthermostate im Überblick

Mit einem Raumthermostat können Sie die Temperatur im Zimmer genau kontrollieren und bestimmen.

Sie wollen am Wintermorgen in eine angenehm geheizte Wohnküche gehen und vor allem nach einem harten Tag am Abend sofort Gemütlichkeit spüren, nachdem Sie durch die Tür treten? Vielleicht planen Sie öfter, über das Wochenende wegzufahren oder der nächste größere Urlaub steht an. Zu jeder Zeit Ihrer Abwesenheit soll jedoch eine geregelte Raumtemperatur Ihre Zimmerpflanzen schützen? Oder Sie besitzen ein Aquarium, deren tierische Bewohner unter zu kalten beziehungsweise zu heißen Temperaturen leiden würden? Statt die Heizkörper permanent laufen zu lassen, und damit hohe Kosten zu verursachen, können Sie auf Heizlüfter oder – noch besser – Raumthermostate setzen. Diese Raumtemperaturregler erlauben es, auch in Ihrer Abwesenheit die gewünschte Wärme zur gewünschten Zeit zu erhalten. Worauf Sie beim Kauf eines Raumthermostats achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Die Arten von Raumthermostaten

Die modernen Geräte sind heutzutage schlicht und klein, sodass sie die Raumoptik nicht stören. Viele Thermostate werden direkt am Heizkörper befestigt, sodass sie unmittelbar auf das Thermostatventil einwirken können. Andere montiert man in der Wand, um beispielsweise mit dem Thermostat die Fußbodenheizung zu steuern. Das Thermostat misst über einen integrierten Sensor permanent die aktuelle Raumtemperatur und wird aktiv, wenn die Temperatur unter dem eingestellten Grenzwert liegt. Dann sendet er ein entsprechendes Signal an das Thermostat der Heizung und diese erwärmt den Raum bis zum gewünschten Sollwert. Es handelt sich also um eine automatische Heizungssteuerung, die Sie aber jederzeit verändern können. Raumthermostate können ihre Aufgabe sowohl als mechanische als auch als digitale Modelle erfüllen. Welche Alternative Sie bevorzugen, hängt von Ihrem Geschmack und den Ansprüchen in Sachen Komfort ab.

» Mehr Informationen
Thermostat-Art Beschreibung
Mechanisches Heizungsthermostat Ein solches Raumthermostat verzichtet auf eine Anzeige und besitzt lediglich einen Regler, sowie Knöpfe und/oder Schalter. Sie erhalten hier immer Einzelraumthermostate, was bedeutet, dass pro Zimmer ein Raumtemperaturregler angebracht werden sollte.
Digitales Heizungsthermostat Die äußere Gestalt weicht vom mechanischen Modell sofort sichtbar ab, denn Sie blicken auf eine LED-Anzeige mit wichtigen Informationen. Dabei handelt es sich meistens um die aktuelle Raumtemperatur, die eventuelle Temperaturabweichung, sowie gegebenenfalls Angaben zum ausgewählten Wochenprogramm und die Uhrzeit.

Vor- und Nachteile verschiedener Raumthermostat-Typen

Ob ein Raumthermostat digital oder mechanisch ist, bringt verschiedene Vorzüge mit sich, denen gegenüber natürlich auch Nachteile stehen. Folgende Tabelle erleichtert Ihnen das Abwägen.

» Mehr Informationen
Thermostat-Typ Vorteile Nachteile
Mechanisches Heizungsthermostat
  • schlichtes Design
  • eignet sich für Menschen mit wenig Vorliebe für Technik
  • weniger Einstellungen möglich
  • spart daher unterm Strich etwas weniger Heizkosten
Digitales Heizungsthermostat
  • mehr Möglichkeiten der Programmierung
  • eignet sich für Aufputz und Unterputz gleichermaßen
  • Bedienung ist komplizierter
  • teurer bei der Anschaffung

Die wichtigsten Kaufkriterien für Raumthermostate

Wollen Sie das Raumthermostat nur nutzen, wenn Sie im Urlaub oder mal ein Wochenende nicht zuhause sind, dann reicht ein mechanisches Modell. Wenn Sie jedoch jeden Tag nach dem Feierabend in ein vorgeheiztes Heim kommen wollen, dann sollten Sie sich besser einen digitalen Temperaturregler zulegen.

» Mehr Informationen
Denken Sie an die Sicherheit
Ein sinnvolles Feature ist eine integrierte Kindersicherung, damit jüngere Familienmitglieder nicht unwissentlich oder beim Spielen an den Einstellungen drehen und damit im schlimmsten Fall für technische Defekte sorgen.

Welches Thermostat für welche Ansprüche?

Vor dem Einbau muss klar sein, welche Heizungsart mit dem Raumtemperaturregler versehen wird. Ein Thermostat kann sowohl für Systeme auf Elektro- als auch auf Wasserbasis genutzt werden. Auch eine Infrarotheizung lässt sich mittels Thermostat steuern. Benötigen Sie ein Raumthermostat für die Fußbodenheizung, müssen Sie beim Kauf darauf achten, dass Ihr Wunschmodell für diesen Einsatz gekennzeichnet ist. Längst nicht alle Raumthermostate können mit der Fußbodenheizung verbunden werden. Das beste Raumthermostat nützt Ihnen wenig, wenn es an einer schwer zu erreichenden Stelle angebracht ist. Es gibt jedoch noch weitere Faktoren, auf die Sie achten sollten:

» Mehr Informationen
  • digital oder mechanisch
  • die Einbautiefe
  • der Schaltstrom
  • einfache Zeitschaltuhr oder Wochenprogramm
  • Fernzugriff ja/nein
  • das Thermostatventil

Wo sollten Raumthermostate nicht installiert werden?

Raumthermostate sollten Sie nicht in der Nähe von weiteren Wärmequellen des Raums installieren, da sonst die Sensoren keine zuverlässigen Ergebnisse erzielen können. Solche Quellen sind nicht nur Lampen, sondern auch wärmeerzeugende Geräte wie Fernseher und Kühlschrank. Auch der Kamin im Wohnzimmer zählt natürlich dazu. Während ein mechanisches Heizkörperthermostat an jedem Heizkörper einzeln montiert werden muss, lassen sich digitale Modelle meist zentral für die gesamten Wohnräume beziehen. Hier lohnt sich die Montage im Flur. Damit der aktuelle Temperaturbereich gemessen und die eventuelle Temperaturabweichung bestimmt werden kann, sollte ein freier Luftaustausch zwischen Sensor und Regler eingeplant werden.

» Mehr Informationen

Manche Raumthermostate sind sogar schnell und einfach über das Smartphone oder Tablet zu steuern.

Wie schließt man ein Raumthermostat an?

Der max. Schaltstrom wird vom Hersteller stets angegeben und sollte nie überschritten werden. Es ist vielmehr von Vorteil, wenn Ihr Heizkörperthermostat mit einer geringen Ampere-Leistung auskommt. Je kleiner der Schaltstrom ist, desto höher fällt die Lebensdauer aus. Die meisten Modelle zur Wandmontage besitzen eine quadratische Form und sind 8,6 x 8,6 Zentimeter groß. Beim Einbau ist die Tiefe entscheidend, die im Idealfall unter 4,6 Zentimetern liegt. Bei dieser geringen Einbautiefe haben Sie gute Chancen, dass moderne Wohnräume bereits eine Thermostatdose besitzen und diese auch nicht vertieft werden muss. Bei einfachen Modellen wird das Thermostat mit dem Stellmotor einer Heizung verbunden. Achten Sie hierbei darauf, vorab den Strom abzustellen, damit Sie gefahrlos arbeiten können. Im Zweifelsfall sollte immer ein Elektriker kontaktiert werden, um eine bleibende Verdrahtung zu montieren.

» Mehr Informationen

Eine Fernsteuerung hingegen muss im Regelfall von einem Monteur vorgenommen werden.

Wie viel Heizkosten spart ein Haushalt wirklich?

Ein Thermostat für die Heizung soll Ihnen nicht nur helfen, eine wohlige Temperatur beim Aufstehen oder Heimkommen vorzufinden, sondern unterm Strich bares Geld sparen. Indem Elektroheizung oder Nachtspeicherheizung nicht permanent in Abwesenheit laufen müssen, sinken die Kosten tatsächlich. Besonders, da oftmals ein Raumthermostat günstig zu erwerben ist. Zu diesem Schluss kam Stiftung Warentest zuletzt in der Ausgabe 01/2017, als zehn Raumthermostate im Vergleich betrachtet wurden. Es spielt natürlich eine Rolle, ob Sie ein Raumthermostat kaufen, das große oder kleine Räume überwachen soll und auch wie viele Stunden Sie am Tag außer Haus sind. Im Durchschnitt sparen Sie laut Raumthermostat Test bei einer klassischen 40-Stunden-Arbeitswoche zwischen fünf und acht Prozent der jährlichen Heizkosten. Das wären bei 1.000 Euro Jahreskosten immerhin 50 bis 80 Euro. Der Raumthermostat Test 01/2017 ergab zudem, dass klassische Modelle mit einfachem Thermostatkopf am Heizkörper sehr gute Dienste leisten und dabei kaum mehr als zehn Euro kosten. Digitale Heizkörperthermostate sind ab 20 Euro ebenfalls erschwinglich. Mehr Komfort erhalten Sie definitiv mit digitalen Modellen. Vor allem das Einstellen eines Wochenprogramms ist mit der mechanischen Alternative, samt ihrem einfachen Drehrad, schlicht nicht möglich und viele Berufstätige möchten nicht auf tagesabhängige Temperaturunterschiede verzichten. Ein Thermostat für die Fußbodenheizung wird hingegen meist teurer. Die höchsten Kosten entstehen Ihnen, wenn Sie ein gesamtes System für die Fernsteuerung wünschen. Für diesen Aspekt eines Smart Homes geben Sie Beträge im dreistelligen Bereich aus.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Raumthermostat-Marken und Hersteller

Der eine oder andere Raumthermostat Test beschäftigt sich mit den großen Herstellern auf dem Markt und kürt unter der Berücksichtigung verschiedener Kaufkriterien ihren Raumthermostat Testsieger. Namhafte Marken sind:

» Mehr Informationen
  • Floureon
  • Anself
  • imowell
  • SM-PC
  • menred
  • Eberle
  • Möhlenhoff

Fazit

Natürlich gibt es Alternativen, wie etwa einen Heizkühler, der als mobile Elektroheizung überall dort ist, wo spontan mehr Raumwärme gewünscht ist. Doch bei vergleichsweise hohem Stromverbrauch ist dieser keine Alternative zu einem Raumthermostat. In einem Raumthermostat Vergleich zu verschiedenen Modellen können Sie nachlesen, wie anwenderfreundlich und effektiv einzelne Heizungsregler sind. Sehr exakte Geräte bleiben bei einer Temperaturabweichung von unter 0,5 Grad Celsius. Sind Sie bereit, etwas mehr zu tolerieren, sind Abweichungen bis maximal zwei Grad Celsius im Alltag in Ordnung. Nützlich ist übrigens immer ein digitales Modell mit eigener Knopfbatterie als unabhängiger Energiespeicher. So verlieren Sie nicht Ihre Einstellungen, wenn ein Stromausfall vorübergehend die Speisung unterbricht.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Raumthermostat
Loading...
Bildnachweise: © Stanisic Vladimir - stock.adobe.com, © pololia - stock.adobe.com