Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Teichbelüfter Test 2020

Die besten Teichbelüfter im Vergleich

Wer Fische in seinem Gartenteich hält, kommt um die Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff nicht herum. Da das Setzen von Wasserpflanzen zumeist nicht ausreicht, gilt es, auf ergänzende Hilfsmittel, wie etwa einen Teichbelüfter, zurückzugreifen. Die Geräte pumpen Luft und damit überlebenswichtigen Sauerstoff in das Teichwasser. Im Internet recherchierbare Teichbelüfter-Tests empfehlen, insbesondere auf die Schlauchlänge zu achten. Finden Sie jetzt mit der Hilfe unserer Vergleichstabelle solar- oder netzbetriebene Teichbelüfter mit einer Mindestschlauchlänge von zehn Metern, wenn Sie effizient und flexibel arbeiten möchten.

Die besten Teichbelüfter 2020

Teichbelüfter sind wichtig für die Sauerstoff-Anreicherung des Wassers.

Der heimische Koiteich fungiert längst nicht mehr nur als Gartendekoration. Für viele ist er ein durchaus kostspieliges Hobby. Nicht nur der Koi, sondern jeder andere Fisch im Teichbecken reagiert äußerst sensibel auf seine direkte Umgebung – insbesondere auf Schwankungen des Sauerstoffgehalts im Wasser.

Wir setzen uns in dieser Kaufberatung mit der Frage auseinander, wie ein Teichbelüfter – auch Teichpumpe genannt – dabei helfen kann, dass sich die Fische im Gartenteich wohlfühlen. Im selben Zug klären wir über die Aspekte auf, die zu bedenken sind, wenn Sie einen Teichbelüfter kaufen möchten und legen dar, warum ein Teichbeflüfter ohne Strom besonders umweltfreundlich ist.

Kaufberatung: Zur Auswahl stehen netz- und solarbetriebene Modelle

Wenn Sie Ihrem Teichbecken sauerstoffreiche Luft zuführen möchten, dann können Sie Teichbelüfter dazu nutzen. Entscheiden Sie sich zunächst, ob Sie ein netz- oder solarbetriebenes Gerät bevorzugen.

» Mehr Informationen

Netzstrom-Teichbelüfter laufen dauerhaft mit gleichbleibender Leistung

Schutzklassen beachten
Achtung! Da sich Teichpumpen in unmittelbarer Nähe zum Wasser befinden, ist es unerlässlich, dass sie mit einem entsprechenden Wasserschutz ausgestattet sind. Achten Sie beim Kauf eines Produkts stets auf Hinweise hinsichtlich der Schutzklasse. Diese ist genormt und setzt sich aus der Buchstabenkombination „IP“ (International Protection) und zwei Ziffern dahinter zusammen, wobei die zweite Zahl den Grad des Wasserschutzes angibt.

Klassische Teichpumpen mit Stromkabel werden für gewöhnlich an eine haushaltsübliche Steckdose angeschlossen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich eine Dose in der unmittelbaren Nähe befinden muss oder ein Verlängerungskabel ausgelegt wird, was wiederum mit einer gewissen Stolpergefahr verbunden ist.

Vorteilhaft bei dieser Teichbelüfter-Art ist, dass die Geräte durchgängig mit gleichbleibender Leistung arbeiten. Aus diesem Grund kann der Typ auch Teichbelüfter im Winter zum Einsatz kommen. Zwar fallen bei der Nutzung eines netzbetriebene Teichbelüfters Stromkosten an, jedoch halten die sich bei hochwertigen Modellen normalerweise in Grenzen.

Solar-Teichpumpen mit Akku sind umwelt- und energiefreundlich

In puncto Energieeffizienz haben die Solar-Teichpumpen ihren Pendants mit Stromkabel gegenüber einen entscheidenden Vorteil: Für ihren Betrieb wird keine Steckdose benötigt. Stattdessen nimmt ein Solarpanel die Sonneneinstrahlung auf und wandelt sie Energie um. Diese lädt wiederum den integrierten Akku auf, der die Pumpe antreibt.

» Mehr Informationen

Der Akku sorgt zwar dafür, dass der Teichbelüfter auch in der Nacht läuft, jedoch ist dessen Ladung von der Intensität der tagsüber scheinenden Sonne abhängig. Im Winter, wenn die Tage kürzer werden und die Sonnenstrahlen es nicht durch die Wolkendecke schaffen, können sich diese Gegebenheiten in Form eines Leistungsabfalls bemerkbar machen.

Die Vor- und Nachteile beider Betriebsarten zusammengefasst

Betriebsart Vorteile Nachteile
Netzstrom-Teichbelüfter
  • an haushaltsübliche 230-Volt-Steckdose anschließbar
  • dauerhaft gleichbleibende Leistung
  • auch im Winter einsetzbar
  • Steckdose muss sich in der Nähe befinden
  • Stolpergefahr durch Stromkabel
Solar-Teichbelüfter mit Akku
  • energieeffizienter
  • keine Steckdose notwendig
  • integrierter Akku speichert Energie, sodass Pumpe auch nachts läuft
  • Ladung/Leistung von der Intensität der Sonneneinstrahlung abhängig
  • für Winter weniger geeignet

Wie genau funktionieren Teichbelüfter?

Bevor Sie einen eigenen Teichbelüfter-Test durchführen, ist es sinnvoll, sich mit der Funktionsweise der Geräte auseinanderzusetzen. Diese gestaltet sich grundsätzlich simpel: Die außerhalb vom Teich zu platzierende Pumpe saugt Luft an und leitet diese durch einen angeschlossenen Schlauch, der sich im Wasser befindet. Am Ende des Schlauchs sitzt ein sogenannter Ausströmer. Er sorgt dafür, dass die Luft in Form von kleinen Bläschen austritt. Diese enthalten wiederum den lebenswichtigen Sauerstoff.

» Mehr Informationen

Leistungsstarke Modelle können bis zu 1.000 Liter Luft pro Stunde in das Wasser pumpen.

Ratsam ist es, zu einem Gerät mit einem langen Schlauch zu greifen, denn der Ausströmer sollte stets so tief wie möglich im Teich liegen, sodass auch die tieferen Regionen mit Sauerstoff versorgt werden.

Wichtig ist es darüber hinaus, die Leistung des Teichbelüfters von der Größe des Gartenteichs abhängig zu machen, denn Teichbelüfter für große Teiche müssen deutlich mehr Luft in das Wasser pumpen, um den Sauerstoffgehalt aufrechtzuerhalten. Viele im Internet gekürte Teichbelüfter-Testsieger schaffen es, bis zu 1.000 Liter Luft pro Stunde in das Wasser zu leiten und eignen sich damit prima für einem Teichbelüfter-Test im eigenen großvolumigen Fischteich.

Setzen Sie Wasserpflanzen: Ein wichtiger Teil des lebensnotwendigen Sauerstoffs wird von den Pflanzen, die sich in einem Koiteich befinden, produziert. Selbst wenn Sie von einem Teichbelüfter Gebrauch machen, sollten Sie nie auf diese verzichten. Weitere hilfreiche Tipps, wie Ihr Gartenteich gut den Winter kommt, liefert zudem das Verbraucherportal Stiftung Warentest in seiner Ausgabe 10/2006.

Wer stellt einige der besten Teichbelüfter her?

Der Markt hält verschiedenste Geräte bereit. Das macht es manchmal gar nicht einfach, das passende Modell für einen Teichbelüfter-Test zu finden. In aller Regel handelt es sich bei Teichbelüftern dieser Marken um effiziente und hochwertige Produkte:

» Mehr Informationen
  • Heissner
  • Aquaforte
  • Pontec
  • Esotec
  • Hailea

Ebenfalls eine zuverlässige Entscheidung treffen Sie mit Oase-Teichbelüftern.

Teichbelüfter dieser und anderer Hersteller finden Sie im Normalfall in gut sortierten Bau- und Gartenfachgeschäften. Darüber hinaus starten Supermärkte und Discounter, wie etwa Aldi, ab und an Aktionen, bei denen günstige Teichbelüfter oder Teichfilter zu haben sind.

FAQ: Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Teichbelüftung

Wo liegt der Unterschied zwischen Teichpumpe und Teichfilter?

Eine Teichpumpe pumpt, wieder Name schon vermuten lässt, Luft in einen Teich. Teichfilter filtern hingegen Schmutzpartikel, beispielsweise aus dem Teichschlamm, aus dem Wasser. Im Teichbelüfter-Vergleich unterscheidet man zwischen reinen Umwälzpumpen und speziellen Teichfilterpumpen, die sowohl als Belüfter als auch als Filter fungieren. Mit diesen schlagen Sie also zwei Fliegen mit einer Klappe.

» Mehr Informationen

Worauf ist bei der Platzauswahl für einen Teichbelüfter zu achten?

Der Teichbelüfter sollte so nah wie möglich am Wasser stehen.

Wie genau der Teichbelüfter aufgestellt wird, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Zum einen ist es bei einem netzbetriebenen Modell wichtig, dass sich eine Steckdose in unmittelbarer Nähe befindet. Wenn ein Verlängerungskabel verwendet wird, sollte dieses nicht so verlegt werden, dass Stolpergefahr besteht. Ein Solar-Teichbelüfter benötigt maximale Sonneneinstrahlung. Ein Schattenplatz wäre für ihn also eher nachteilig. Prinzipiell steht der Teichbelüfter immer nah am Wasser, sodass der Schlauch so weit wie möglich in den Teich hineinragen kann.

Kann ein Teichbelüfter auch im Winter zum Einsatz kommen?

Gerade im Winter – insbesondere, wenn der Teich eine geschlossene Eisdecke aufweist – ist die teicheigene Sauerstoffversorgung nur unzureichend zu gewährleisten. Ein Teichbelüfter macht zu dieser Zeit gleich in doppelter Hinsicht Sinn: Zum einen sorgt er für die lebenswichtige Sauerstoffzufuhr und zum anderen fungiert die Luftumwälzung als Gegenmechanimus zum Zufrieren des Teichs, denn wenn das Wasser in Bewegung ist, bildet sich nur schwierig eine Eisschicht.

» Mehr Informationen

Solarbetriebene Teichbelüfter eignen sich für den Winter allerdings weniger, da deren einwandfreie Funktion auf die dauerhafte Sonneneinstrahlung angewiesen ist. Diese kann im Winter in der Regel nicht realisiert werden.

Bildnachweise: © Hanna Alandi – stock.adobe.com, © Andrea – stock.adobe.com, © PB-Photography – stock.adobe.com