Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vorschlaghammer Test 2021

Die besten Vorschlaghämmer im Vergleich

Auch bekannt als Abbruchhammer kommt der Vorschlaghammer generell bei Abrissarbeiten zum Einsatz. Durch seine Abmessungen, den Aufbau und die verwendeten Materialien ist der Vorschlaghammer im Vergleich zu anderen Hammerarten deutlich schwerer. Das Gewicht dieses Hammers liegt bei mindestens fünf Kilogramm, wobei viele Hersteller auf ein deutlich höheres Eigengewicht setzen. Unsere Tabelle macht es Ihnen leicht, die verfügbaren Vorschlaghammer anhand des Gewichts und der verwendeten Materialien zu vergleichen.

Die besten Vorschlaghämmer 2021

Vorschlaghämmer sind bestens für den Abrissarbeiten geeignet.

Seit jeher werden Vorschlaghammer vor allem bei großen Arbeiten verwendet. Bestehend aus einem Kopf und Stiel erleichtern sie den Abriss von Wänden, können aber auch bei anderen Bauarbeiten eingesetzt werden. Insbesondere die leichteren Modellen, die Sie hin und wieder in einem Vorschlaghammer Test finden, sind die richtige Wahl für kleinere Bauarbeiten. So können Sie damit beispielsweise auch Nägel sowie Bolzen in verschiedene Werkstücke einarbeiten. Aufgrund seiner robusten Beschaffenheit hat sich der Vorschlaghammer darüber hinaus bei Arbeiten in Schmieden etabliert.

Vorschlaghammer Typen: Unterschiede zwischen den Gewichtsklassen

In ihrem grundlegenden Aufbau sowie bei den Materialien, aus denen sie gefertigt sind, weisen die Vorschlaghammer kaum Unterschiede auf. Eine Einteilung in Typen erfolgt in einem Vorschlaghammer Vergleich also immer anhand des Gewichts. Wenn Sie einen Vorschlaghammer kaufen, ist das Gewicht generell eines der wichtigsten Kriterien.

» Mehr Informationen

Gemeinsam mit der Geschwindigkeit, mit der der Hammer bewegt wird, macht das Gewicht die eigentliche Schlagkraft aus. Im Handel werden vor allem Vorschlaghammer mit fünf und zehn Kilogramm angeboten.

Welches der beste Vorschlaghammer für Sie ist, hängt auch davon ab, wie viel Kraft Sie selbst aufwenden können und welche Geschwindigkeit Sie erreichen.

Vorschlaghammer mit 5 Kilogramm ermöglicht höhere Geschwindigkeit

Achten Sie bei Abrissarbeiten immer auf Ihre Sicherheit: Tragen Sie daher auf jeden Fall Maske, Schutzbrille, Helm und Hörschutz.

Ein Nachteil der Vorschlaghammer ist das hohe Gewicht, das bei der Arbeit mit ihnen schnell dazu führt, dass Sie ermüden und weniger Kraft aufwenden können. Für viele Heimwerker, aber auch für Profis stellt der Vorschlaghammer mit fünf Kilogramm einen wichtigen Kompromiss dar. Gerade wenn der Vorschlaghammer nach oben bewegt werden muss und damit auch die Schlagkraft nach oben ausgeführt wird, ist der leichtere Hammer ideal.

Durch das geringere Gewicht können Sie den Vorschlaghammer zum einen deutlich schneller bewegen und damit zum anderen auch mehr Schlagkraft umsetzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der leichtere Vorschlaghammer häufig auch präziser führen lässt.

Vorschlaghammer mit 10 Kilogramm für Arbeiten in Körperhöhe

Möchten Sie eine Wand einreißen, ist der Vorschlaghammer mit zehn Kilogramm ideal. Dieser deutlich schwere Vorschlaghammer erreicht bei optimaler Geschwindigkeit viel mehr Schlagkraft. Das hohe Gewicht sorgt aber dafür, dass Sie einen solchen Hammer nicht so präzise anwenden können. Deswegen sollten Sie diese Werkzeuge generell nur nutzen, wenn Sie nicht über Kopf arbeiten müssen.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteil der unterschiedlichen Gewichtsklassen

Wenn Sie einen Vorschlaghammer kaufen, möchten Sie natürlich, dass dieser bestmöglich zu Ihrem Bedarf passt. Je nach Gewicht bieten diese Werkzeuge verschiedene Vor- und Nachteile, die wir in der folgenden Tabelle für Sie zusammenfassen.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
Vorschlaghammer 10 kg
  • entfaltet eine hohe Schlagkraft
  • extrem robust und stabil
  • insbesondere für Abrissarbeiten geeignet
  • sehr schwer
  • unhandlich
Vorschlaghammer 5 kg
  • auch für Arbeiten über Kopf
  • unterstützt hohe Geschwindigkeiten
  • fördert eine solide Schlagkraft
  • vielseitig einsetzbar
  • für Abriss von Wänden nicht immer ausreichend

Vorschlaghammerstiel: Das Material ist entscheidend

Achten Sie darauf, dass der Stiehl des Vorschlaghammers hochwertig ist.

Das Gewicht eines Vorschlaghammers ist die eine Seite, die Materialien, die für dieses Werkzeug verwendet werden die andere. Während für den Kopf vom Vorschlaghammer Stahl verarbeitet wird, kommen beim Stiel mittlerweile verschiedene Materialien zum Einsatz. Der Klassiker ist hier Holz. Das Naturmaterial liegt gut und sicher in der Hand, hält einiges aus und ist zudem ausgesprochen langlebig. Doch Holz kann natürlich unter Umständen brechen und sorgt zudem noch für ein deutlich höheres Gewicht.

Einige Hersteller gehen hier neben dem Vorschlaghammer mit Holz-Stiel neue Wege und setzen auf innovative Materialmischungen. Das Geheimnis sind Verbundwerkstoffe, die aus verschiedenen synthetischen Materialien bestellen. Die Verbundwerkstoffe sind ebenso langlebig und halten einiges aus, sie sind aber in der Regel auch deutlich leichter. Im Vergleich zu Holz lassen sie sich zudem besser in Form bringen, sodass hiermit insbesondere ergonomische Formen jederzeit sehr gut umsetzbar sind.

Gummi Vorschlaghammer für spezielle Arbeiten optimal geeignet

Wenn Sie beispielsweise mit einem  Vorschlaghammer Zaunlatten anbringen möchten und dabei sicherstellen wollen, dass Sie die Materialien nicht beschädigen, sollten Sie immer auf einen Gummi Vorschlaghammer ausweichen. Beim Gummi-Vorschlaghammer besteht der Hammerkopf nicht ausschließlich aus Stahl oder Metall, sondern bietet durch den verarbeiteten Gummi einen besonderen Schutz. So lassen sich Absplitterungen und Kratzer vermeiden. Die Handhabung ist hier häufig zudem ein wenig komfortabler, da diese Vorschlaghammer nicht ganz so schwer sind.

» Mehr Informationen

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Vorschlaghammer

Um Ihnen die Auswahl eines guten Vorschlaghammers zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle für Sie noch einmal wichtige Fragen und Antworten zusammengestellt.

» Mehr Informationen

Wo kann ich einen guten Vorschlaghammer kaufen?

Versandkosten beachten:
Wenn Sie einen Vorschlaghammer online kaufen möchten, sollten Sie immer auch besonders viel Aufmerksamkeit den Versandkosten schenken. Insbesondere bei Modellen mit 10 Kilogramm oder mehr können diese auch höher ausfallen.

Der Vorschlaghammer ist ein klassisches Werkzeug, das vielseitig Anwendung findet und bei Abrissarbeiten ebenso genutzt wird wie im Straßen- und Wegebau. Deswegen gehört er heute auch zum Standardangebot von Baumärkten jeder Art. Ob bei Obi, Toom, Praktiker oder Hagebaumarkt – einen Vorschlaghammer können Sie in der Regel dort problemlos kaufen. Die Baumärkte vor Ort besinnen sich allerdings auf wenige Angebote, sodass die Auswahl nicht besonders groß ist.

Weiterhin wird der Vorschlaghammer online angeboten. Hier können Sie sich in Online Shops umsetzen, die sich auf Werkzeug spezialisiert haben, aber auch einige große Versandhändler haben diese Werkzeuge im Angebot.

Welche Marken bieten einen guten Vorschlaghammer an?

Bei der Suche nach einem guten und robusten Vorschlaghammer werden Sie vor allem auf Modelle einzelner Marken stoßen. Hierzu gehören besonders Unternehmen, die sich auf den Werkzeugbau spezialisiert haben. Neben MATADOR müssen Ochsenkopf und LUX genannt werden. Weiterhin gibt es den Vorschlaghammer von Gedore. Gedore gehört zu den Unternehmen, die bei diesem Werkzeug auf einen Fiberglasstiel setzen und damit ganz neue Wege gehen.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Vorschlaghammer Test von der Stiftung Warentest?

Obwohl der Vorschlaghammer ein Klassiker unter den Werkzeugen darstellt und auch vielseitig verwendet wird, gehört er bislang nicht zu den Angeboten, die von der Stiftung Warentest einem Test unterzogen wurden (Stand: Januar 2021). Wenn Sie also einen guten Vorschlaghammer suchen, bleibt Ihnen in erster Linie ein individueller Vergleich.

» Mehr Informationen

Worauf muss bei der Arbeit mit dem Vorschlaghammer geachtet werden?

Setzen Sie einen Vorschlaghammer beim Abriss oder einem anderen Projekt ein, steht die Sicherheit generell an erster Stelle. Machen Sie sich mit dem Werkzeug vertraut und denken Sie an den Arbeitsschutz. So sollten Sie festes Schuhwerk, Helm und Schutzbrille tragen. Wichtig ist außerdem immer ein sicherer Stand. Denken Sie gerade beim Abriss daran, dass Sie von Teilen der Wand und Decke getroffen werden können. Tragen Sie Arbeitshandschuhe, sodass der Vorschlaghammer stabil in der Hand liegt.

» Mehr Informationen