Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Zelt Test 2020

Die besten Zelte im Vergleich

Vergleichssieger
Vaude Badawi 4P
Bestseller
Lumaland
Skandika Kemi 4
Salewa Atlas III
Coleman Waterfall 5 Deluxe
CampFeuer 1018
Preistipp
Qeedo Quick Pine 3
Modell*
Vaude Badawi 4P Lumaland Skandika Kemi 4 Salewa Atlas III Coleman Waterfall 5 Deluxe CampFeuer 1018 Qeedo Quick Pine 3
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
13 Bewertungen
418 Bewertungen
60 Bewertungen
25 Bewertungen
noch keine
259 Bewertungen
181 Bewertungen
Typ Kuppelzelt Kuppelzelt Tunnelzelt Kuppelzelt Kuppelzelt Tunnelzelt Wurfzelt
Geeignet für 4 Personen 3 Personen 4 Personen 3 Personen 4 Personen 4 Personen 3 Personen
Wassersäule Außenzelt 3.000 mm 3.000 mm 3.000 mm 1.500 mm 3.000 mm 3.000 mm 2.000 mm
Gestänge Aluminium Fiber­glas Fiber­glas Fiber­glas Fiber­glas, Stahl Fiber­glas Fiber­glas
Zelthaut Poly­ester Poly­ester Poly­ester Poly­ester Poly­ester Poly­ester Poly­ester
Eingänge 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 1 Stk.
Moskitonetz
Belüftungsöffnungen
Inkl. Tragetasche
Packmaß Ø 35 x 60 cm k.A. Ø 25 x 65 cm Ø 16 x 55 cm Ø 26 x 71 cm Ø 19 x 64 cm Ø 18 x 75 cm
Aufstellmaß 520 x 385 x 215 cm 210 x 190 x 110 cm 480 x 340 x 200 cm 290 x 170 x 125 cm 510 x 280 x 200 cm 410 x 260 x 150 cm 300 x 200 x 130 cm
Gewicht 11.5 kg 3.1 kg 12 kg 3 kg 12.8 kg 7.9 kg 4.7 kg
Vor- und Nachteile
  • großes, PVC-freies Zelt mit 2 Schlafkammern
  • optimierte Raumnutzung und hervorragende Belüftung
  • aus fairer Herstellung
  • inkl. Abspannleinen und Heringen
  • einfach und schnell Aufzubauen
  • Außen- und Innenzelt miteinander verbunden
  • ideale Kombination aus Schlafkabinen und Vorraum
  • Moskitonetz auch an allen Fenstern
  • Lampenaufhängung
  • hochatmungsaktives, robustes Material
  • Doppelwand-Konstruktion
  • kompakt, daher auch ideal für Trekkingtouren
  • feuerhemmendes Außenzelt
  • Sonnendach und 2 Eingänge
  • 5 Innentaschen und Kabelführung für Elektrokabel
  • geräumig und standfest auch bei starkem Wind
  • variable Eingänge
  • Bodenplane zum Auslegen im Vorraum
  • innovatives Quick-Up-System
  • Vorraum mit Platz für Gepäck
  • hochwertige Verarbeitung und versiegelte Nähte
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Vaude Badawi 4P
  • großes, PVC-freies Zelt mit 2 Schlafkammern
  • optimierte Raumnutzung und hervorragende Belüftung
  • aus fairer Herstellung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Lumaland
  • inkl. Abspannleinen und Heringen
  • einfach und schnell Aufzubauen
  • Außen- und Innenzelt miteinander verbunden
Erhältlich bei
Skandika Kemi 4
  • ideale Kombination aus Schlafkabinen und Vorraum
  • Moskitonetz auch an allen Fenstern
  • Lampenaufhängung
Erhältlich bei
Salewa Atlas III
  • hochatmungsaktives, robustes Material
  • Doppelwand-Konstruktion
  • kompakt, daher auch ideal für Trekkingtouren
Erhältlich bei
Coleman Waterfall 5 Deluxe
  • feuerhemmendes Außenzelt
  • Sonnendach und 2 Eingänge
  • 5 Innentaschen und Kabelführung für Elektrokabel
Erhältlich bei
CampFeuer 1018
  • geräumig und standfest auch bei starkem Wind
  • variable Eingänge
  • Bodenplane zum Auslegen im Vorraum
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Qeedo Quick Pine 3
  • innovatives Quick-Up-System
  • Vorraum mit Platz für Gepäck
  • hochwertige Verarbeitung und versiegelte Nähte
Erhältlich bei

Die besten Zelte 2020

Empfehlenswerte Zelte im Überblick

Ein gutes Zelt finden Sie bei der Marke Vaude.


Für alle Individualisten, Wanderer, Familien – oder wer einfach gerne spontan ist: Camping ist nach wie vor eine sehr beliebte Art, den Urlaub zu verbringen. Und das, obwohl der Komfort beim Campen nicht an ein 4-Sterne-Hotel heranreichen kann. Aber dafür haben Camping Zelte viele andere Vorteile. Zelten verbreitet Lagerfeuerromantik, vermittelt das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit und ist noch dazu günstig. Wer es nicht ganz so abenteuerlich mag, baut sein Zelt auf einem Campingplatz auf. Hartgesottene wie Wanderer, Bergsteiger oder Outdoor-Fans dagegen können ihr Lager überall aufschlagen. Und für Kinder ist der Urlaub im Zelt sowieso ein Erlebnis für sich. Es gibt verschiedene Arten und Modelle von Zelten, die sich für unterschiedliche Einsätze eignen. Mit einem Zelt Test bzw. Vergleich erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Zeltarten und worauf Sie beim Zelt kaufen achten sollten. Sehr beliebt sind zum Beispiel Globetrotter Zelte oder Zelte der Marke Quechua. Ob Tipi, Leichtzelt, Zelt groß oder die passende Campingausrüstung, dank diesem Ratgeber wissen Sie genau, welche Campingartikel Sie zum Zelt Camping benötigen.

Verschiedene Zelt-Arten in der Übersicht

Bei einem Zelt handelt es sich um eine mobile Unterkunft, die relativ einfach und schnell auf- und wieder abzubauen ist. Verbreitet ist der Einsatz als Unterkunft bei Expeditionen, auf Reisen oder wenn kurzfristig eine Übernachtungsmöglichkeit benötigt wird. Aber auch als Party- oder Zirkuszelt ist diese Art von temporärem Bau verbreitet. Für unseren Vergleich haben wir Zeltarten berücksichtigt, die zur Übernachtung für eine Person, aber auch für 2 Personen, 3 Personen, 4 Personen, 5 Personen oder sogar 6 Personen verwendet werden.

» Mehr Informationen
Zelt-Arten Beschreibung
Firstzelt Das Firstzelt ähnelt von der Optik einem Hausdach und ist ein Klassiker unter den Zelten. Der Aufbau ist relativ einfach. Über zwei senkrechte Stangen wird die Zelthaut gespannt, eine Firststange sorgt für die nötige Stabilität. Es eignet sich vor allen Dingen als Outdoor Zelt. Nachteilig ist, dass es weniger Platz bietet als beispielsweise ein Kuppelzelt. Der Eingang wird durch eine Stange geteilt, was ebenfalls als nachteilig empfunden werden kann. Dafür handelt es sich um eine einfache Konstruktion, die schnell aufgebaut werden kann, und das Zelt selbst ist sehr stabil.
Einbogenzelt Beim Einbogenzelt handelt es sich um eine Sonderform des Firstzelts mit ähnlichem Aufbau, nur dass die runde Konstruktion mehr Platz bietet. Die Vorteile des Einbogenszelts sind ansonsten identisch mit denen des Firstzelts.
Kuppelzelt Kuppelzelte, auch bekannt als Iglu-Zelte, sind mittlerweile die am weitesten verbreitete Zelt-Art. Die Stangen sind elastisch und kreuzen am höchsten Punkt, was dem Zelt seine Stabilität verleiht. So kann auf zusätzliche Heringe oder Seile theoretisch verzichtet werden. Wenn es als Trekking Zelt genutzt wird, sollte die Sicherung aber trotzdem erfolgen, damit es auch bei Wind und Regen standhält. Der Aufbau ist schnell und unkompliziert, was es zu einem idealen Zelt für 2 Mann macht. Manche Zelte sind auch für 3 Mann konzipiert. Da ein Iglu Zelt in der Regel nur über eine Kabine verfügt, sind die Platzverhältnisse eher beengt.
Tunnelzelt Beim Tunnelzelt handelt es sich um ein großes Zelt, das mehrere Kabinen beherbergt. Das macht es zu einem idealen Familienzelt. Die Aufstellung ist umso aufwändiger und langwieriger, je größer das Zelt ist. Flexible Stangen werden parallel zueinander bogenförmig angeordnet und die Zelthaut darüber gespannt. Es ist ein Zelt mit Stehhöhe, wodurch es eine große Auflagefläche bietet. Das macht es bei Wind schnell instabil. Deswegen ist es wichtig, auf den richtigen Standort zu achten. Wir empfehlen, das Aufbauen vor dem ersten Urlaub zu Hause zu üben, damit es beim Campen keine Probleme gibt.
Wurfzelt Das Wurfzelt, auch Pop Up Zelt oder Schnellaufbauzelt genannt, ist ein kleines Zelt und leichtes Zelt, das sich durch das Werfen auf den Boden selbstständig aufrichtet („aufpoppt“). Die flexiblen Fiberglasstangen sind im verpackten Zustand halbiert und stehen unter Spannung, die sich beim Entpacken entlädt. Durch die spezielle Konstruktion ist das Zelt selbsttragend, es werden nicht unbedingt Heringe benötigt. Somit kann es auf jedem Untergrund aufgebaut werden. Für den Einsatz bei Wind und Wetter ist es allerdings nur sehr bedingt geeignet. Außerdem ist das Platzangebot sehr begrenzt.

Ein Partyzelt wird besonders gerne in Gartenanlagen eingesetzt. Es ist relativ leicht aufzubauen und bietet sehr viel Platz. Daher wird es auch manchmal als Hauszelt bezeichnet. Für den dauerhaften Gebrauch ist es allerdings nicht geeignet, da es in der Regel aus sehr viel einfacheren Materialien besteht als ein Outdoor Zelt.

Vor- und Nachteile verschiedener Zelte

Bevor Sie sich für ein Zelt entscheiden, sollten Sie die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle betrachten, die aus einem Zelt Test ermittelt werden konnten.

» Mehr Informationen
Zelt-Arten Vorteile Nachteile
Firstzelt
  • einfacher Aufbau
  • stabil
  • Stange am Zelteingang
Einbogenzelt
  • schnell aufgebaut
  • stabil 
  • Stange am Zelteingang
Kuppelzelt
  • schnell aufgebaut
  • stabil
  • eingeschränkte Platzverhältnisse
Tunnelzelt
  • viel Platz
  • angenehme Stehhöhe
  • hoher Zeitaufwand beim Aufbau
  • instabil bei starkem Wind
Wurfzelt
  • schnell aufgebaut
  • begrenztes Platzangebot
  • nicht bei starkem Wind verwendbar

Welches Zelt ist für Sie geeignet?

Beim Kauf eines Zeltes gibt es einiges, worauf Sie achten sollten. Sonst könnte es Ihnen passieren, dass es nach starkem Regen in Ihrem temporären Zuhause plötzlich tropft. Oder Sie stellen fest, dass der Platz für die Anzahl Personen nach dem Zeltbau zu knapp bemessen ist. Wir haben die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengestellt.

» Mehr Informationen

Zelttyp

Nicht jedes Zelt eignet sich als Outdoor Zelt. Wurfzelte sind beispielsweise nicht so strapazierfähig und sollten keinem Unwetter ausgesetzt werden. Kuppelzelte eignen sich für den normalen Campingeinsatz. Für ein oder zwei Personen reicht ein Kuppelzelt, Wurfzelt oder ein einfaches Firstzelt aus. Für 3 Personen empfehlen wir ein großes Kuppelzelt oder ein Firstzelt. Ab vier Personen sollten Sie ein Tunnelzelt in Erwägung ziehen. Für 6 Mann benötigen Sie auf jeden Fall ein Tunnelzelt mit mehreren Schlafkabinen.

» Mehr Informationen

Wassersäule

Die Wassersäule gibt an, in welchem Umfang ein Zelt wasserdicht ist. Ein wasserdichtes Zelt sollte eine Wassersäule von mindestens 1.500 mm haben. Um auch Starkregen standzuhalten, sollte sie aber mindestens 3.000 mm betragen. Die Zelte mit dem höchsten Wert kommen auf 5.000 mm.

» Mehr Informationen
Tipp
Bedenken Sie, dass nicht nur die Personen Platz finden müssen, sondern auch die gesamte Campingausrüstung. Ein Gruppenzelt erfüllt diese Ansprüche auch bei mehreren Personen. Eine Möglichkeit ist auch ein Zelt mit Vorzelt, welches zusätzlich Platz bietet.

Material

Der Hauptbestandteil der Zeltplane eines Campingzeltes ist Polyester. Die Höhe der Fadendichte gibt an, wie reißfest der Stoff ist. Um robust genug für den Outdoor-Einsatz zu sein, sollte der Wert 180 bis 190T betragen. Ein Zelt mit einer solchen Fadendichte kann auch als Winterzelt genutzt werden.

» Mehr Informationen

Preis

Das Zelt Angebot ist sehr groß und es gibt die verschiedensten Zelttypen in den unterschiedlichsten Preisklassen. Wenn Sie Camping Zelte kaufen wollen, aber nur wenig Geld dafür ausgeben möchten, sollten Sie einen Preisvergleich durchführen. Zum Beispiel online, wo Sie alle Merkmale und Preise auf einen Blick sehen. Bevor Sie ein Zelt kaufen, lohnt sich auch ein Blick in die aktuellen Angebote der Baumärkte und Discounter, die oft besonders preiswerte Zelte anbieten.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Zelthersteller

Hier finden Sie einige beliebte Hersteller und Marken, die als gute Empfehlung für Zelte aller Art und Campingbedarf gelten:

» Mehr Informationen

• Jack Wolfskin
• Coleman
• Vaude
• Salewa
• Globetrotter
• Geodät Zelt
• Quechua
• Outwell

Sinnvolles Zeltzubehör und Campingzubehör

Neben dem Zelt, einer Zeltplane für den Boden und den Heringen zur Sicherung sollten Sie noch einige Campingartikel einpacken, die Sie für einen gelungenen Urlaub im Zelt unbedingt benötigen.

» Mehr Informationen

Vorzelt

In einem Vorzelt können Sie beispielsweise eine Essecke oder einen Aufenthaltsraum einrichten.

Schlafsack und Isomatte

Der Schlafsack sollte für die Temperaturen ausgelegt sein, mit denen Sie rechnen müssen. Die Isomatte isoliert gegen die Kälte von unten.

Sonstiges Campingzubehör

Essgeschirr, Feldflasche und Gaskocher gehören zur Grundausstattung jedes Campers. Auch ein Campingstuhl darf nicht fehlen.

Fazit

Sie planen schon den nächsten Urlaub auf dem Campingplatz? Durch einen Zelt Test bzw. Vergleich wissen Sie alles zum Thema Campingbedarf und können sich je nach Anzahl der Personen für ein Einmannzelt, Tipi, Ultraleichtzelt, Familienzelt, Hauszelt oder Trekkingzelt entscheiden. Ganz klassische Zelte sind das Firstzelt und Einbogenzelt, die sich sehr einfach aufbauen lassen und auch bei Wind relativ sicher stehen. Wenn Sie mit wenig Platz auskommen, eignet sich auch das beliebte Kuppelzelt, auch als Igluzelt bekannt. Wenn Sie keine Lust auf einen aufwändigen Aufbau haben oder jede Nacht woanders Ihr Zelt aufschlagen wollen, ist dagegen das Wurfzelt perfekt. Dieses Zelt hält zwar nicht jedem Wetter stand, ist jedoch am schnellsten aufgebaut.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,58 von 5)
Zelt
Loading...