Gartenküche Rezepte

Gurken-Relish selber machen – So einfach geht’s

4.463 views
0

Im Sommer läuft die Grill-Saison wieder auf Hochtouren. Statt Ketchup, Knoblauchsauce & Co. können Sie aber auch mal ein leckeres Gurken-Relish dazu servieren.

Gurken Relsih selber machen Rezept Anleitung
Gurken Relish wird gern zum Steak serviert

Sobald die Temperaturen Richtung 20 Grad Marke klettern, läuft eingefleischten Grillfans wieder das Wasser im Mund zusammen. Statt Brot und Wurst kommt dann abends wieder öfter das gute alte Steak und eine Bratwurst direkt vom Grill auf den Teller.

Mit der Zeit hat man sich die ganzen Ketchupsoßen und Dips aber über gegessen. Wie wäre es denn mal mit einem selbstgemachten Gurken-Relish zur Abwechslung?

Relish ist die Bezeichnung für eine kalte, meist säuerliche Würzsoße aus Obst oder Gemüse. Sie passt perfekt zu Gegrilltem, aber auch zu Fisch und verschiedenen Braten. Sie finden solche Dips in jedem Supermarkt, aber selbstgemacht schmeckt doch immer am besten.

Rezept Gurken Relish

Gerade wer eine reiche Gurkenernte hat, der überlegt oft, was man mit den vielen Gurken anfangen soll. Das Gurken-Relish ist die perfekte Abwechslung zu Gurkensalat, -suppe und Einlegegurken.

  • 4 Salatgurken
  • 3 große Zwiebeln
  • 1 Esslöffel Salz
  • 2 Äpfel (säuerliche Äpfel verwenden)
  • 2 Teelöffel rosa Pfefferkörner (ersatzweise auch normaler Pfeffer)
  • 200 Gramm weißen Zucker
  • 250 Milliliter Weißweinessig
  • 5 kleine Lorbeerblätter
  • 3 Esslöffel getrockneten Dill (1 Bund frischer Dill)
  • 3 Zehen Knoblauch

» Schritt 1:
Schälen Sie die Gurken und entfernen Sie die kompletten Kerne. Anschließend werden die Gurken in kleine Stückchen geschnitten und mit Salz bestreut.

» Schritt 2:
Nehmen Sie sich nun die Zwiebeln und schneiden Sie auch diese in kleine Stücken. Diese geben Sie jetzt zu den geschnittenen Gurken.

Lassen Sie Schale über Nacht ziehen.

» Schritt 3:
Währendessen die Gurken anfangen zu wässern, können Sie schon die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie säuerliche Äpfel nehmen. Dazu gehören beispielsweise Booskop und Elstar. Auch die Äpfel nun in kleine Stücken schneiden.

» Schritt 4:
Die geschnittenen Äpfel bringen Sie nun zusammen mit Pfeffer, Zucker, Essig, Lorbeerblättern und dem Dill zum Kochen.

» Schritt 5:
Nachdem die Gurken nun über Nacht gewässert sind, sollten Sie die Flüssigkeit abgießen. Erst danach in den Topf zu den Äpfeln geben. Kräftig durchrühren nicht vergessen!

» Schritt 6:
Lassen Sie den Inhalt bei schwacher Hitze ungefähr 30 Minuten köcheln.

» Schritt 7:
Wenn der Großteil der Flüssigkeit verkocht ist, können Sie das fertige Relish in heiße Gläser füllen. Sofort verschließen und auf den Kopf stellen, sodass ein Vakuum entsteht und sich das Relish länger hält.

Solange die Gläser fest verschlossen sind hält sich das Relish 8 bis 10 Monate. Angebrochen und im Kühlschrank aufbewahrt sollten Sie den Dip nach spätestens 10 bis 12 Tagen aufgebraucht haben.


Foto1: © superfood - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here