Gartengestaltung Beleuchtung

Künstliche Beleuchtung für Pflanzen

3.489 views
0
Sag's weiter:
Auch im Winter brauchen Pflanzen viel Licht
Auch im Winter brauchen Pflanzen viel Licht

Ja, Sie haben richtig gelesen. Hier soll es um die Beleuchtung von Pflanzen gehen. Was solch eine künstliche Beleuchtung für Pflanzen bezwecken soll, erfahren Sie hier.

Pflanzen im Winter beleuchten
Wir wissen alle, dass Pflanzen Licht brauchen, um leben zu können. Sie tanken ihre Energie aus den Sonnenstrahlen. Wenn ihnen diese verwehrt oder wenn sie vermindert werden, dann können viele Pflanzen schnell eingehen. Gerade Pflanzen, die man im Winter nach drinnen holt, sollten ausreichend Licht bekommen. Wenn Sie keinen Wintergarten haben, dann könnten Sie dabei ein Problem bekommen, denn die Fensterbretter sind meist ja schon belegt. Was also tun? Dafür gibt es spezielle Zusatzlampen, die Sie über den Pflanzen anbringen können und diese damit bestrahlen.

Hochdruck-Entladungslampe mit Natriumdampf oder Quecksilberdampf
Sie müssen wissen, dass mit jedem Meter, den die Pflanze weiter weg vom Fenster steht, die Menge an Tageslicht um die Hälfte abnimmt. Deswegen sollten Sie sich einen separaten Tisch herrichten, auf dem diese Pflanzen den Winter über deponiert werden und darüber wird eine so genannte Hochdruck-Entladungslampe mit Natriumdampf oder Quecksilberdampf befestigt. Ein Abstand bis zu 50 Zentimeter zu den Blumen ist dabei ideal.


Foto1: © ernest60 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here