Pflanzen

Pflanzirrtümer aufgedeckt – 3 grobe Fehler beim Pflanzen

5.004 views
0
Sag's weiter:
Hätten Sie es gewusst?
Hätten Sie es gewusst?

Es gibt eine Reihe von Irrtümern, die man beim Pflanzen falsch macht und sich wundert, wenn nichts wächst oder wenn es kaputtgeht. Drei Pflanzirrtümer wollen wir hier aufklären:

  1. Blumen aus dem Topf tiefer in die Erde setzen. Das ist falsch! Eine Pflanze, wird in der Regel genauso tief in die Erde gesetzt, wie sie auch im Topf in der Erde steckt. Ausnahmen bestätigen die Regel: Manche Rosen und auch Clematis werden tatsächlich um einiges vertieft eingepflanzt. Alle anderen Pflanzen vertragen das aber nicht, sie könnten ersticken.
  2. Nach dem Pflanzen den Boden schön festtreten. Das ist auch falsch! Der Boden sollte so locker wie möglich sein, damit die Pflanzen sich gut festsetzen können. Außerdem sollten frisch gesetzte Pflanzen eingeschlämmt werden. So können sie besseren Bodenkontakt herstellen.
  3. Beim Pflanzen immer Torf dazugeben, das kann nie schaden. Auch das ist falsch! Denn es kann sehr wohl schaden. Torf macht den Boden sauer und das vertragen die meisten Pflanzen nicht. Lieber den Boden gut lockern, so hat die Pflanze mehr davon.

Geben Sie es zu, das eine oder andere haben Sie auch noch falsch gemacht. Bis jetzt, denn nun wissen Sie ja Bescheid.


Foto1: © condesign – pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here