Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

6-Personen-Zelt Test 2021

Die besten 6-Personen-Zelte im Vergleich

Mit einem geräumigen 6-Personen-Zelt haben Sie genug Platz für die ganze Familie oder die besten Freunde – und das sogar mit Gepäck. Sie haben die Wahl zwischen den beiden Typen Tunnelzelt und Kuppelzelt. Bei einem Tunnelzelt haben Sie für gewöhnlich mehr Platz zum Stehen und für etwaige Campingmöbel, dafür gibt es aber auch oft nur notdürftig voneinander abgetrennte Schlafkabinen. Bei einem Kuppelzelt hingegen gibt es mehrere Schlafkabinen, dafür ist es meistens niedriger. Achten Sie beim Kauf neben den für Sie geeignetsten Maßen auf die Anordnung der Schlafkabinen sowie eine möglichst hohe Wassersäule – auch das beste 6-Personen-Zelt kommt bei starken Regenfällen ansonsten schnell an seine Grenzen. Werfen Sie jetzt einen Blick in unsere Vergleichstabelle und wählen Sie das Zelt, das zu Ihren Anforderungen passt.

6-Personen-Zelte bieten viel Platz für den Familienurlaub oder das Festival mit Freunden.


Sobald es wieder wärmer wird in mitteleuropäischen Gefilden, ist sie wieder da: die Wanderlust! Der Wille, die Natur zu entdecken und aus den Städten hinaus in die grüne Umgebung zu strömen, geht einher mit dem Wunsch nach Freiheit und Abenteuer. Und auch die Zahlen sprechen für sich: Die Anzahl der Deutschen, die im Urlaub am liebsten zum Zelt greifen, ist mit etwa elf Millionen seit Jahren stabil (Quelle: IfD Allensbach).

Viele begeisterte Camper setzen auf kleinere 3-Personen-Zelte, die oft zu klein für eine Familie, aber genau richtig für ein Pärchen mit Platzbedarf sind. Ein großes 6-Personen-Zelt ist die ideale Alternative insbesondere für Familien mit mehreren Kindern – auf dem Campingplatz am See bzw. im Gebirge oder auch auf einem Festival. In unserem 6-Personen-Zelt-Vergleich 2021 erfahren Sie, worauf Sie neben dem für Sie am besten geeigneten Zelt-Typ und einem möglichst robusten Material noch achten sollten.

6-Personen-Zelte eignen sich nicht nur für Familien

Ein Zelt für sechs Männer?
Obwohl früher auch gerne von einem 6-Mann-Zelt gesprochen wurde, verwenden wir in diesem Ratgeber den zeitgemäßen Begriff 6-Personen-Zelt – inklusive Frauen und Kindern.

“Ein Zelt für 6 Personen? Genau das Richtige für unsere große Familie!” mögen Sie denken – und dabei genau Recht behalten. Einige Zelt-Typen sind dank getrennter Schlafkammern nahezu wie gemacht, um Eltern wie Geschwistern jeweils genug individuellen Freiraum zu gestatten. Damit bleibt der Camping-Urlaub auch genauso entspannend wie angedacht (Lesen Sie mehr zu den verschiedenen Zelt-Arten im nächsten Kapitel!).

Ein solch großes wie geräumiges Mehrpersonenzelt eignet sich jedoch mitnichten nur für den Ausflug einer Großfamilie – mindestens genauso praktisch ist ein Campingzelt für 6 Personen auch für den Einsatz auf einem größeren Festival mit tanz- und musikliebenden Freunden.

In einem Mehrpersonenzelt wie diesem (hier die Kategorie Kuppelzelt) ist ausreichend Platz für 5-6 Freunde bzw. Familienmitglieder sowie deren Gepäck.


Gerade wenn Sie bisher einen Festival-Trip mit einer Ansammlung von vielen kleinen 3- oder gar 2-Personen-Zelten kennen lernten, könnte solch ein Upgrade zu einem Gruppenzelt auch eine spannende neue Erfahrung sein und den Gemeinschaftssinn erhöhen. Frei nach dem Motto: Unsere Kommune, unser Haus! – nur eben als Zelt. Erfahrungsgemäß lassen sich auf diese Weise auch die Gesamt-Anschaffungskosten des Einzelnen minimieren. Es bleibt zudem immer noch die Wahl zwischen Gruppenkuscheln und gemütlicher Raumtrennung.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Tunnelzelt und Kuppelzelt

Wollen Sie ein 6-Personen-Zelt kaufen, haben Sie üblicherweise die Wahl zwischen genau diesen beiden Varianten und beide haben ihre Vor- und Nachteile. Welche das im Einzelnen sind, erklären wir Ihnen anhand der folgenden tabellarischen Übersicht:

» Mehr Informationen
6-Personen-Zelt-Typ Beschreibung
Tunnelzelt geräumiger Innenraum
mitunter Platz für Campingmöbel
Platz zum Stehen dank steiler Außenwände
_______
nebeneinander liegende, nur teilweise voneinander getrennte große Kabinen bzw. Schlafkammern
Kuppelzelt separate, gegenüberliegende Schlafkammern
Konstruktion sehr robust und windgeschützt
_______
zumeist geringe Stehhöhe

Kaufberatung für Ihr neues 6-Personen-Campingzelt: Hierauf sollten Sie achten

Durchmesser, Höhe und Gewicht: Achten Sie auf die genauen Maße!

Gerade wenn Sie auf der Suche nach einem Zelt für die ganze Familie bzw. mehrere Freunde sind, spielt der Platz für Sie offensichtlich eine wichtige Rolle. Achten Sie daher umso genauer auf die angegebenen Zelt-Maße, die von Modell zu Modell durchaus stark variieren.

» Mehr Informationen

Je nach Zelt-Typ stoßen Sie normalerweise auf Exemplare mit einer Länge von etwa vier bis knapp über sieben Meter. Im Durchschnitt müssen Sie bei einem Zelt für 6 Personen etwa 6 x 5 Meter Platz einberechnen. Im Normalfall bleibt dem Durchschnitts-Camper hier nur Platz für eine 60 cm breite Matratze – manch einem wird das schnell zu eng.

Idealerweise reist und haust es sich mit einem solch großen Zelt also eher mit 4 bis 5 Personen, insbesondere dann, wenn viel Gepäck anfällt, denn dies nimmt oft zusätzlichen Stauraum ein. Dafür bieten die meisten Exemplare aus unserem 6-Personen-Zelt-Vergleich viele Seitentaschen, die perfekt zum Verstauen von kleinen Utensilien sind – bspw. Taschenlampen, Kartenspielen, Kontaktlinsen oder einem Buch.

Achtung: Gerade bei außergewöhnlich großen Zelten machen die Hersteller gerne sehr großzügige Angaben – in den seltensten Fällen haben in einem 6-Personen-Zelt allerdings mehr als 6 Personen bequem Platz.

Achten Sie zudem auf die Stehhöhe – diese ist bei Kuppelzelten oft sehr viel niedriger als bei einem Tunnelzelt. Üblicherweise kommen Exemplare aus 6-Personen-Zelt-Tests zwar im Durchschnitt auf etwa zwei Meter, allerdings nur am jeweils höchsten Punkt des Zeltes. Erwarten Sie also keinesfalls, überall auch bequem stehen zu können.

Selbst das beste 6-Personen-Outdoor-Zelt wird schnell zur Last, wenn es sich nur schwer transportieren lässt: Wir empfehlen, das Gewicht nicht zu vernachlässigen, denn dieses variiert mit einer Spanne von ca. 8 bis 38 kg ungewöhnlich stark.

Wenn Sie also nicht gerade ein eigenes Auto oder gar einen Camper-Van zur Verfügung haben und darauf angewiesen sind, das neue Zelt über weite Strecken zu tragen, sind Sie mit einer leichteren Variante besser beraten.

Schlafkabinen und Belüftung: Gruppenkuscheln oder Privatsphäre?

Je nach persönlichem Geschmack haben Sie die Wahl zwischen jenen 6-Personen-Zelten, bei denen Sie den Schlafplatz in einer großen Gesamtgrundfläche mit anderen teilen (Tunnelzelt) sowie denen, die dank getrennter Schlafkammern (Kuppelzelt) für etwas mehr individuelle Freiheit sorgen.

» Mehr Informationen

Kurz gesagt: Zusammen reisende Pärchen und natürlich mit Kindern zeltende Eltern wären vermutlich mit einem Kuppelzelt besser aufgehoben.

Ähnlich wichtig wie die Anzahl der Schlafkammern ist eine gute Belüftung Ihres neuen 6-Personen-Zeltes. Insbesondere, wenn Sie mit 5 weiteren Menschen auf engem Raum schlafen (Tunnelzelt), kommt es mitunter schnell zum so genannten Hitzestau, den es zu vermeiden gilt.

Wir empfehlen unbedingt, das Zelt stets gut durchzulüften!

Material und Wassersäule: Im Zweifel besser ein möglichst wasserdichtes Zelt

Ab einer Wassersäule von ca. 2.000 mm pro cm² sollte Ihr neues 6-Personen-Zelt gegen Regen gewappnet sein – mehr als 5.000 mm sind in der Regel nicht nötig.

Moderne Zelte werden beinahe ausnahmslos aus weitestgehend wasserdichtem, reißfestem Polyester produziert – bei den Modellen aus unserem 6-Personen-Zelt-Vergleich verhält es sich nicht anders. Mit einer zusätzlichen Polyurethan-Schicht gilt Ihr Zelt als besonders wasserabweisend.

Achten Sie auch auf den Zeltboden: Ist dieser zusätzlich laminiert, macht ihn das bspw. resistent gegenüber nervtötender Ameisensäure. Ein Zeltboden mit einer Extra-Beschichtung aus Aluminium speichert einerseits Wärme und gilt andererseits ebenfalls als sehr wasserabweisend.

Wie es sich für einen richtigen Abenteuerurlaub gehört, kommt es manchmal eben doch zu unverhofftem Regenfall. Für diesen nicht abzuwendenden Fall wird für Sie die so genannte Wassersäule interessant. Diese gibt (laut europäischer Normierung) den Wasserdichigkeits-Grad Ihres Campingzelts an.

Als Grundregel gilt: Leichten Regen überdauern Sie bei einer Wassersäule von 1.500 mm pro cm² problemlos. Für tagelange Regenschauer allerdings sollte Ihr 6-Personen-Zelt mindestens mit einer Wassersäule von ca. 2.000 mm pro cm² ausgerüstet sein – bei etwa 5.000 mm je cm² sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Häufige Fragen zum Thema 6-Personen-Zelt

Wie baue ich ein 6-Personen-Zelt am besten auf?

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine möglichst simple Aufbauanleitung für ein Familienzelt der Kategorie Kuppelzelt:

» Mehr Informationen

Auch mit einem großen Mehrpersonenzelt findet sich oft noch ein geeignetes Plätzchen auf dem Waldboden.

  1. Suchen Sie sich einen möglichst flachen und ggf. schattigen Ort für Ihr Zelt. Bedecken Sie den Wald- oder Erdboden bzw. die Wiese mit einer Zeltplane oder Folie, um sich (in der kälteren Jahreszeit) vor Bodenfrost und generell vor Kälte zu schützen.
  2.  Es folgt das Ausbreiten der Zelt-Haut und das Verbinden der Zeltstangen.
  3. Das Zeltgestänge sollte sich nun diagonal von einer Zeltecke zur anderen schieben lassen, so dass es sich im Scheitelpunkt kreuzt. Achten Sie darauf, keine der kleinen Ösen im Außenbereich auszulassen.
  4. Wenn Sie sichergestellt haben, dass Gestänge und Außenhülle Ihres Zeltes eine Kuppel gebildet haben, müssen Sie nun nur noch Ihr Zelt am Boden fixieren. Hierzu stecken Sie lediglich die Zelt-Heringe in die jeweiligen Schlaufen am Boden bzw. auf der Wiese. Et voilà – fertig!

Falls Sie dennoch visuelle Unterstützung benötigen, empfehlen wir einen Blick in das folgende Video zu werfen:

Was sind die schönsten Orte zum Zelten?

Zwar müssen Sie auf einen exklusiven 6-Personen-Zelt-Test der Stiftung Warentest wohl noch etwas warten, dafür allerdings hat die Stiftung in der März-Ausgabe des Jahres 2015 ein kostenfreies Camping-Handbuch (Titel: “Unser Platz am Wasser”) hervorgehoben; herausgegeben wird es vom Verband für Camping- Wohnmobiltourismus.

» Mehr Informationen

Unter den über 100 angepriesenen Campingplätzen entdecken Sie unter Garantie auch einen ausreichend schönen Platz für Sie, Ihre Familie oder Freunde – inklusive Ihres persönlichen 6-Personen-Zelt-Testsiegers.

Was sind die wichtigsten Hersteller und Marken von 6-Personen-Zelten?

Zu den wichtigsten Herstellern von Familien- bzw. 6-Personen-Zelten zählen die großen Namen Vaude, Skandika und Coleman – Zelte von diesen Anbietern gehören eher zur gehobeneren Preisklasse, aber dafür erwartet Sie normalerweise auch herausragend gute Qualität. Auch kleinere Hersteller aber wie jene aus unserem 6-Personen-Zelt-Vergleich haben ihre Nische gefunden und stehen für qualitativ vertrauenswürdige Produkte.

» Mehr Informationen
  • Vaude
  • High Peak
  • Coleman
  • Skandika
  • Outent
  • TecTake
  • Nexos
Bildnachweise: Alex Serebrennikov/Shutterstock, monkeybusinessimages/Shutterstock, welcomia/Shutterstock, skandika/amazon.com, Virrage Images/Shutterstock