Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Deckenheizstrahler Test 2021

Die besten Deckenheizstrahler im Vergleich

Der Deckenheizstrahler wird an der Decke befestigt, um die darunterliegende Fläche erwärmen zu können. Die Einsatzbereiche sind umfangreich. So können Sie den Deckenheizstrahler im Innen- und auch im Außenbereich einsetzen. Allerdings spielt es eine Rolle, mit welcher Kraft das Gerät arbeitet. Die elektrischen Geräte sorgen dafür, dass ein Bereich innerhalb einer kurzen Zeit deutlich höhere Temperaturen aufweisen kann. Einige Modelle sind mit Infrarot versehen. Denken Sie darüber nach, einen Deckenheizstrahler zu kaufen, kann der Deckenheizstrahler Vergleich bei der Auswahl helfen.

Die besten Deckenheizstrahler 2021

Deckenheizstrahler erwärmen den umliegenden Raum schnell und effizient.

Elektrische Heizungen gewinnen immer mehr Aufmerksamkeit. Sie bringen einige Vorzüge mit. Unter anderem bieten Ihnen die Elektroheizungen die Möglichkeit, im Innen- oder Außenbereich Abschnitte mobil zu erwärmen. Je nach Modell ist es möglich, die Heizstrahler aufzustellen oder auch an der Decke zu befestigen. Gerade dann, wenn Sie einen bestimmten Ort haben, den Sie gerne temporär erwärmen möchten, kann der Deckenheizstrahler hilfreich sein.

Die einzelnen Varianten in der Übersicht

Beim Deckenheizstrahler kann zwischen zwei verschiedenen Varianten unterschieden werden:

» Mehr Informationen

Deckenheizstrahler mit Heizröhren

Ein Klassiker ist der Heizstrahler, der mit Heizröhren versehen ist. Das Prinzip ist vergleichbar mit einem Heizkörper. Über Strom wird Wärme erzeugt. Die Wärme wird über die Röhren an die Umgebung abgegeben. Je nach Leistung erhöht sich die Wärme und in dem umgebenden Bereich erhöht sich die Temperatur.

» Mehr Informationen

Der Infrarotstrahler für Decken

Gasstrahler:
Der Gasstrahler wird nicht als Version für Wand oder Decke angeboten. Normalerweise handelt es sich um einen Heizofen, da ein Anschluss zu einer Gasflasche erfolgen muss.

Beim Heizstrahler zum Hängen Test gibt es noch die Infrarot Wärmestrahler. Das Prinzip bei einem Infrarotstrahler ist etwas anders. Er verfügt nicht über Röhren, die sich erwärmen. Stattdessen werden die höheren Temperaturen durch Infrarotstrahlen weitergegeben. Die Strahlen landen auf Gegenständen oder Personen und erhitzen die Oberfläche. Es handelt sich um eine ungefährliche Form der Wärmebildung. Die Wärme selbst spüren Sie sofort auf der Haut. Zu beachten ist, dass der Infrarotstrahler nur Oberflächen, nicht aber Räume erwärmt. Er ist daher auch ideal für Abschnitte, wie den Tisch auf der Terrasse, geeignet.

Vor- und Nachteile vom Deckenheizstrahler

Möchten Sie einen Deckenheizstrahler kaufen, ist es gut, wenn Sie einen Überblick über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Versionen kennen. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

» Mehr Informationen
Deckenheizstrahler Vorteile Nachteile
Deckenheizstrahler mit Heizröhren
  • Erwärmung des ganzen Raumes
  • einfache Handhabung
  • schneller Anschluss möglich
  • teilweise hoher Stromverbrauch
  • Erwärmung dauert etwas
Infrarot Deckenstrahler
  • schnelle Erwärmung
  • erwärmt auch die Haut
  • ideal für punktuelle Bereiche
  • Erwärmung des Raumes nicht möglich
  • erhöht nur die Temperatur auf Oberflächen

Kaufberatung: 2.000 Watt sorgen für viel Wärme

Heizstrahler außen mit mehr Watt:
Wollen Sie den Heizstrahler außen einsetzen und einen größeren Bereich erwärmen, können Sie nach Varianten mit mehr als 3.000 Watt Leistung schauen.

Der Markt an Deckenheizstrahlern ist inzwischen gewachsen. Wir von Gartentipps.com haben uns Gedanken darüber gemacht, welche Aspekte für den Kauf besonders wichtig sind. Dazu gehören:

  • Bedienung
  • Licht
  • Leistung
  • Einsatzbereich

Die Bedienung kann mit Fernbedienung oder teilweise auch über App erfolgen. Hier kommt es auf das Modell an. Mit Fernbedienung ist die Handhabung der Produkte einfach, schnell und effektiv möglich. Viele Modelle lassen sich in verschiedenen Stufen einstellen. Dadurch können Sie die Temperatur beeinflussen.

Interessant kann auch der Aspekt sein, einen Deckenheizstrahler mit Licht auszuwählen. Je nachdem, wo das Gerät eingesetzt werden soll, ist eine zusätzliche Lichtquelle eine große Hilfe. Kommt der Heizstrahler auf die Terrasse, kann er am Abend für einen leichten Lichtschein sorgen. Auch bei einer Hallenheizung ist es hilfreich, wenn diese mit Licht kombiniert ist. Bei einer Hallenheizung reicht oft ein Heizstrahler innen nicht aus.

Wie stark die Wärmequelle tatsächlich ist, hängt von der Leistung ab. Empfehlenswert ist eine Deckenheizung mit wenigstens 2.000 Watt. Hier können Sie sicherstellen, dass mit der Deckenheizung auch der gewünschte Heizeffekt erzielt wird. Das Produkt reicht auch aus, um einen für mehrere Personen ausreichenden Platz zu erwärmen. Suchen Sie eine Partyzelt Heizung, dann sind 2.500 Watt oder mehr die bessere Wahl.

Der Einsatzbereich der Elektro Heizstrahler ist besonders umfangreich, wie Gartentipps.com im Deckenheizstrahler Test herausfinden konnte. Sie können den Elektro Heizstrahler auf Terrasse, Balkon oder auch im Innenbereich einsetzen. Mit einem Gasheizer ist das nicht möglich.

Heizstrahler Deckenmontage

Achten Sie bei der Montage darauf, dass sich keine Gegenstände in der Nähe des Heizstrahlers befinden.

Unabhängig davon, ob der Heizstrahler draußen oder drinnen angebracht wird, spielt die Heizstrahler Deckenmontage eine wichtige Rolle. Sie haben möglicherweise nicht überall die Option, das Gerät einfach zu installieren. Viele Geräte werden an einem Haken befestigt.

Sie verfügen über eine Kette. Diese Kette wird in den Haken gehängt. Dadurch kann das Gerät auch abgenommen werden, wenn es gerade nicht im Einsatz ist.

Fest verschraubte Infrarot Deckenstrahler oder Heizröhren-Modelle sind eine weitere Option. Hier ist zu bedenken, dass Sie diese mit Verschraubungen befestigen müssen.

Da der Indoor oder Outdoor Heizstrahler elektrisch funktioniert, braucht er auch einen Stromanschluss. Das sollte bei der Planung, wo er befestigt werden soll, berücksichtigt werden.

Wichtige Fragen und Antworten

Bräunt Infrarot die Haut?

Teilweise kommt Unsicherheit darüber auf, ob der Terrassenstrahler mit Infrarot die Haut bräunt oder schädigen kann. Das ist nicht der Fall. Vielleicht haben Sie auch schon von einer Infrarot-Sauna gehört. Die Eigenschaft, Oberflächen schnell und effektiv zu erwärmen, ist ein großer Vorteil. Dabei entsteht kein Schaden auf den Oberflächen.

» Mehr Informationen

Welche Marken sollten Sie kennen?

Achten Sie beim Kauf eines Deckenstrahlers auf die maximale Leistung, IP-Schutz­art, Größe und darauf, ob das Gerät per Fernbedienung gesteuert werden kann.

Ob Infrarot Deckenstrahler oder Röhren-Lösung – es ist immer von Vorteil, wenn Sie verschiedene Hersteller kennen und so die eine oder andere Marke vergleichen können. Der Deckenheizstrahler Test lässt sich auf diese Weise noch besser durchführen.

  • Euromac
  • ICQN
  • Tristar

Teilweise gibt es auch Modelle bei Lidl oder Aldi, wie wir von Gartentipps.com herausgefunden haben. Bei Stiftung Warentest gibt es aktuell keinen Deckenheizstrahler Test. Welches der beste Deckenheizstrahler für Sie ist, lässt sich aber auch mit einem Vergleich der Eigenschaften und dem Preis herausfinden. Achten Sie nicht nur darauf, dass der Deckenheizstrahler günstig ist. Schauen Sie darauf, zu welcher Kategorie er gehört, ob es sich um den Typ „Infrarot“ oder „Heizröhre“ handelt und führen Sie einen Vergleich zur Auswahl von Ihrem Deckenheizstrahler Testsieger durch. Schauen Sie darauf, dass Sie nur Modelle von einer Art vergleichen.

Ist der Deckenheizstrahler für die Terrasse geeignet?

Bei einem Deckenheizstrahler Test ist für Sie sicher die Frage interessant, ob dieser für die Terrasse geeignet ist. Bevor Sie einen Deckenheizstrahler kaufen, sollten Sie darauf achten, über welche Kennzeichnung er verfügt. Vor allem Hinweise zur Wasserdichtigkeit sind relevant. Diese lässt sich über die Angaben zum IP-Wert erkennen. Modelle mit IP-55 sind gegen Strahlwasser geschützt, egal aus welcher Düse es kommt. Zudem sind die Geräte gegen Staub in schädigender Menge geschützt. Dadurch eignen sie sich besonders für den Einsatz im Außenbereich. Auch Varianten mit IP-34 können hier eine ausreichende Wahl darstellen, wenn sie auf einer überdachten Terrasse zum Einsatz kommen.

» Mehr Informationen