Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kehrmaschine Benzin Test 2022

Die besten Kehrmaschinen Benzin im Vergleich

Mit einer elektrisch betriebenen Kehrmaschine geht die Arbeit deutlich leichter von der Hand. Besonders viel Power haben laut einem Benzin-Kehrmaschine Test die Benzin-Kehrmaschinen. Diese können mit Benzin oder E10 gefüllt sein. In unserer Produkttabelle auf Gartentipps.com finden Sie qualitativ hochwertige Benzin-Kehrmaschinen, die genau zu Ihren Ansprüchen passen. Dabei schauen wir uns vor allem die wichtigsten Kaufkriterien an, wie die Anzahl der Gänge oder die Breite der Bürste.

Die besten Benzin-Kehrmaschinen 2022

Vor allem bei großen Grundstücken wird Kehren schnell zur leidigen Aufgabe. Hier schafft eine Kehrmaschine Abhilfe.

Den Weg oder die Einfahrt zu kehren, kann durchaus harte Arbeit sein. Je nach Fläche nimmt das Kehren einige Zeit in Anspruch und auch die körperliche Anstrengung ist nicht ohne.

Mit einer Kehrmaschine kann die Arbeit erleichtert werden. Die Maschine entfernt

  • Laub
  • Schmutz
  • oder auch Streugut

von der gewünschten Fläche. Wenn das gewählte Modell noch mit einigen Extras ausgestattet ist, lässt sich die Kehrmaschine beispielsweise auch als Schneefräse einsetzen. In diesem Fall wird die Maschine mit einem Schiebeschild (auch Schneeschild genannt) versehen, um dem Schnee in der Auffahrt, Einfahrt oder an anderen Stellen den Kampf anzusagen.

Arten von Kehrmaschinen mit Benzin: Für Sommer und Winter geeignet

Wichtige Entscheidung:
Bei der Auswahl einer passenden Kehrmaschine kommt es auf den genauen Bedarf an, aber beispielsweise auch auf die Höhe des Schnees im Winter oder die genaue Schmutzart.

Mit dem passenden Zubehör wird aus einer Benzin-Kehrmaschine schnell ein wintertauglicher Helfer, um den Schnee vom Weg zu entfernen. Abgesehen vom Schneeschild ist auch ein Auffangbehälter praktisch, um den Schmutz vom Weg direkt aufzufangen.

Zwar gibt es viele Möglichkeiten, die Kehrmaschine im Winter und Sommer gleichermaßen praktisch zu nutzen, aber alles kann sie leider auch nicht. Zum Rasenmäher wird das Gerät nicht, aber mit einem elektrischen Motorbesen kann dennoch sehr viel Arbeit und Zeit am Haus und Hof gespart werden.

Vor- und Nachteile verschiedener Benzin-Kehrmaschinen

Wir stellen nachfolgend drei verschiedene Arten von Benzin-Kehrmaschinen genauer vor, die mit individuellen Vor- und Nachteilen aufwarten können.

» Mehr Informationen
Arten Vorteile Nachteile
Benzin-Kehrmaschine mit Aufsitz
  • Person kann auf dem Gerät sitzen
  • sehr komfortabel in der Bedienung
  • auch für Menschen mit Einschränkungen
  • meistens deutlich teurer
Benzin-Kehrmaschine mit Schneeschild
  • ideal für den Winter
  • für die Schnee-Räumung
  • Schneeschild muss nachträglich nachgerüstet werden
Benzin-Kehrmaschine mit Auffangbehälter
  • nimmt Schmutz direkt auf
  • Behälter oft im Lieferumfang direkt enthalten
  • Auffangbehälter oft sehr groß, dadurch seltenes entleeren nötig
  • nicht bei jeder Kehrmaschine automatisch dabei

Kehrmaschine-Benzin kaufen: Nicht nur auf die Bürstenbreite kommt es an

Ob Sie mit dem Benzin für Ihre Kehrmaschine auf andere Geräte wie Ihren Rasenmäher befüllen können, hängt vom Motor und der Benzin-Art ab.

In unserer Kaufberatung geht es zwar nicht um einen Kehrmaschine Benzin Test, dafür stellen wir unseren Lesern die wichtigsten Kriterien vor, die bei der Anschaffung zu beachten ist. Das ist wichtig, um sich selbst ein Bild von den Geräten zu machen und das passende Modell auszuwählen. Einfach einen Kehrmaschine-Benzin Testsieger zu erwerben oder ein einzelnes Gerät aus einem Kehrmaschine-Benzin Vergleich auszupicken, würde nicht immer passen. Stattdessen sollten Interessenten genau wissen, welchen Anspruch sie auf ihrem Grundstück haben. Nur dann kann die passende Maschine ausgewählt werden.

  • Marke: Die Marke selbst sollte nach Meinung von Gartentipps.com nichts darüber aussagen, ob das Gerät für Sie geeignet ist oder nicht. Auch der Anschaffungsort, ob Aldi, im Fachmarkt oder online, ist im Grunde genommen nicht relevant. Stattdessen sollte die Kehrmaschine ideal zu Ihren Anforderungen passen. Manchmal reicht es, dass die Kehrmaschine-Benzin günstig ist, weil nicht so viele Funktionen notwendig sind. Eine beste Kehrmaschine-Benzin sollte aber zumindest die grundlegenden wichtigen Eigenschaften mitbringen, wie eine breite Bürste oder ein Mehrgang-Getriebe.
  • Bürste: Die Breite der Bürste sollte idealerweise zum Grundstück bzw. der Fläche passen. Die Kehrmaschine muss an der schmalsten Stelle noch bequem durchpassen und gleichzeitig sollte die Bürste so breit wie möglich sein, da Sie sich damit viel Zeit und Arbeit sparen. 100 Zentimeter empfehlen wir mindestens für die Breite. Beim Durchmesser sind mindestens 35 Zentimeter empfehlenswert, damit nicht nur große Verunreinigungen entfernt werden, sondern auch Schnee und Rollsplitt noch gut gekehrt werden können.
  • Zubehör: Eine Auffangbox gilt als sehr praktisch und wird häufig in einem Kehrmaschine-Benzin Test empfohlen. Da der Schmutz vor die Kehrmaschine gefegt wird, muss er danach händisch aufgefegt werden. Mit einer Auffangbox ließe sich das Problem lösen, sodass der Schmutz direkt in der Box landet und am Ende nur entleert werden muss.
  • Schwenkbar: Wenn Sie mit einem Besen in Ihrer Einfahrt unterwegs sind, um diese zu reinigen, müssen Sie den Besen auch hin- und her schwenken, um jede Stelle zu erreichen. Bei einer Kehrmaschine ist das im Grunde genommen nicht anders, weshalb die Bürste einer Benzin-Kehrmaschine im Idealfall auch schwenkbar sein sollte. Die Bewegung findet manuell statt, sodass die Maschine bzw. deren Bürste genau dort hinzeigen kann, wo Sie die Bürste aktuell benötigen. Achten Sie darauf, dass der Schwenkgrad an beiden Seiten etwa 15 Grad betragen sollte.
  • Nennleistung: Damit eine Benzin-Kehrmaschine genügend Power mitbringt, um alle gewünschten Aufgaben zu erfüllen, sollte das Gerät mindestens 6 PS haben. Eine Motorkraft über 7 PS ist eher für Situationen geeignet, in denen beispielsweise der Schnee im Winter über 30 Zentimeter hoch liegt.
  • Gänge: Damit das Arbeiten mit einer Benzin-Kehrmaschine sowohl vorwärts als auch rückwärts möglich ist, sollten die passenden Gänge angeboten werden. Meistens sind es vier Vorwärtsgänge und zwei Rückwärtsgänge. Hersteller nennen dies oft Mehrgang-Getriebe.
  • Tank: Da eine Kehrmaschine mit Benzin aufgefüllt werden muss, sollte der Tank auch entsprechend groß ausfallen. Mitten im Arbeiten pausieren wäre eher unschön. Der Tank sollte unseren Erfahrungen nach mindestens 3,5 Liter groß sein.

Einige Kehrmaschinen sind mit Tempomat ausgestattet. Der Anwender kann die Höchstgeschwindigkeit angeben, die zum eigenen Schritttempo passen sollte. So wird das Arbeiten noch komfortabler.

FAQ

Sie haben noch weitere Fragen, die wir in unserer Kaufberatung zum Thema Benzin-Kehrmaschinen noch nicht beantwortet haben? Dann finden Sie die passenden Antworten möglicherweise in unserer FAQ.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Kehrmaschine-Benzin Test?

Zum aktuellen Zeitpunkt hat Stiftung Warentest noch keinen Test zum Thema Kehrmaschine oder Benzin-Kehrmaschine (Stand 02/2021). Wir von Gartentipps.com empfehlen allerdings auch, nicht blind einen Testsieger zu erwerben, sondern die persönlichen Vorstellungen und Bedürfnisse mit in die Entscheidung einfließen zu lassen.

» Mehr Informationen

Ab wann lohnt sich eine Benzin-Kehrmaschine?

Wenn das Grundstück bzw. die Fläche um die 300 Quadratmeter oder mehr umfasst, ist die Anschaffung einer Benzin-betriebenen Kehrmaschine bereits sehr sinnvoll.

» Mehr Informationen

Wie breit sollte die Bürste der Benzin-Kehrmaschine sein?

Mit einer Kehrmaschine können Sie Laub, Schmutz und andere Verunreinigungen entfernen. So wirkt Ihr Grundstück immer gepflegt.

Je breiter eine Bürste ist, desto mehr Fläche können Sie auch gleichzeitig kehren. Die Maschine muss sich aber dennoch gut bewegen lassen und zu Ihren Gegebenheiten vor Ort passen. Die Mindestbreite, die wir empfehlen können, sind 100 Zentimeter. Zur Veranschaulichung. Wenn Sie eine Bürsten-Breite von 60 Zentimeter wählen, dann müssen Sie für eine Fläche von 1.000 Quadratmetern etwa 53 Mal eine Reihe ablaufen.

Wäre die Bürste doppelt so breit, also 120 Zentimeter, dann müssten Sie lediglich 26 Reihen laufen, um die gleiche Fläche von 1.000 Quadratmetern zu kehren. Die Breite der Bürste kann daher einen großen Unterschied ausmachen. Zu beachten ist, dass die Bürste aber auch zur schmalsten Stelle passen muss und dort bequem entlanggefahren werden kann.