Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ölradiator Test 2020

Die besten Ölradiatoren im Vergleich

Vergleichssieger
Syntrox Germany GH-2400W
Bestseller
DeLonghi HMP 2000
Einhell MR 1125/2
Einhell FH 800
AEG RA 5589
AEG RA 5521
Preistipp
Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper
Modell*
Syntrox Germany GH-2400W DeLonghi HMP 2000 Einhell MR 1125/2 Einhell FH 800 AEG RA 5589 AEG RA 5521 Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
noch keine noch keine noch keine noch keine noch keine
738 Bewertungen
62 Bewertungen
Aufstellart freistehend freistehend/wandmontiert freistehend freistehend/wandmontiert freistehend freistehend freistehend
Bauart flach flach 11 Rippen flach 11 Rippen 9 Rippen 7 Rippen
Leistung 2.400 W 2.000 W 2.500 W 800 W 2.200 W 2.000 W 800 W
Temperaturregelung Stellrad Stellrad Stellrad Stellrad elektronisch Stellrad Stellrad
Heizstufen stufenlos einstellbar 6 Stk. stufenlos stufenlos 13 bis 30 °C stufenlos stufenlos
Farbe schwarz-silber schwarz türkis weiß schwarz-silber schwarz-silber weiß-hellblau
Maße 88 x 26 x 62 cm 80 x 8 x 63 cm 63 x 53 x 14 cm 105 x 60 x 9 cm 62 x 50 x 29 cm 64 x 45 x 25 cm 14 x 38 x 33 cm
Gewicht 8 kg 9.1 kg 24.3 kg 17.6 kg 13.2 kg 11.3 kg 3.8 kg
Vor- und Nachteile
  • Wärmewelle und Ölradiator in einem Gerät
  • Überhitzungsschutz
  • Frostschutzeinstellung
  • neue MICA Technologie und Gitter-Design
  • Laufrollen verhindern ein Kippen des Geräts
  • für Räume bis zu 60 m³
  • mit einem praktischen Griff und 4 Rollen
  • Überhitzungsschutz
  • praktische Kabelaufwicklung im Sockel
  • automatische Abschaltung bei Überhitzung oder Umkippen
  • langer Wärmespeicher auch nach Abschalten
  • mit Wandhalterung oder Lenkrollen
  • 3 elektronisch wählbare Leistungsstufen
  • 24 Stunden-Timer-Funktion
  • Antifrost-Funktion
  • mit Kontrollleuchte
  • praktische Kabelaufwickelung
  • Sicherheitskontaktschalter zum Brandschutz
  • lautlos im Betrieb
  • einfach zu transportieren
  • allergikerfreundlich
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Syntrox Germany GH-2400W
  • Wärmewelle und Ölradiator in einem Gerät
  • Überhitzungsschutz
  • Frostschutzeinstellung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
DeLonghi HMP 2000
  • neue MICA Technologie und Gitter-Design
  • Laufrollen verhindern ein Kippen des Geräts
  • für Räume bis zu 60 m³
Erhältlich bei
Einhell MR 1125/2
  • mit einem praktischen Griff und 4 Rollen
  • Überhitzungsschutz
  • praktische Kabelaufwicklung im Sockel
Erhältlich bei
Einhell FH 800
  • automatische Abschaltung bei Überhitzung oder Umkippen
  • langer Wärmespeicher auch nach Abschalten
  • mit Wandhalterung oder Lenkrollen
Erhältlich bei
AEG RA 5589
  • 3 elektronisch wählbare Leistungsstufen
  • 24 Stunden-Timer-Funktion
  • Antifrost-Funktion
Erhältlich bei
AEG RA 5521
  • mit Kontrollleuchte
  • praktische Kabelaufwickelung
  • Sicherheitskontaktschalter zum Brandschutz
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper
  • lautlos im Betrieb
  • einfach zu transportieren
  • allergikerfreundlich
Erhältlich bei

Die besten Ölradiatoren 2020

Empfehlenswerte Ölradiatoren im Überblick

Auf der Suche nach einem guten Ölradiator werden Sie bei der Marke Rowi fündig.

Die Frage „Ölradiator was ist das?“ ist im Grunde leicht beantwortet. Denn ein Ölradiator ist ein Heizkörper, der in der Regel aus Metall und meist aus sieben, neun oder elf Rippen besteht. In den Rippen kann Öl eingefüllt werden. Dieses Öl wird elektrisch erhitzt, sodass der Radiator mit einem Kabel an den Netzstrom angeschlossen werden muss. Aus diesem Grund wird der Ölradiator auch als elektrische Heizung oder Elektroheizung bezeichnet. Geeignet ist der Radiator beispielsweise für das Bad, für den Keller sowie für alle weiteren Räume. Doch auch für Garage oder Gartenhaus eignet sich ein Ölradiator sehr gut. Letztendlich gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Bevor Sie diese Heizung verwenden, sollten Sie sich jedoch nach einem passenden Modell umschauen. Dieses sollte laut einem Ölradiator Test für die Raumgröße ausgelegt sein und zu Ihren Bedürfnissen passen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Kriterien, die beim Kauf eines Ölradiators zu beachten sind, für Sie zusammengestellt.

Arten von Zusatzheizungen

Ölradiatore oder elektroheizung gehören zur Kategorie der Zusatzheizungen und werden per Strom betrieben. Die Anschaffung eines Ölradiators ist günstiger als die Anschaffung manch anderer Zusatzheizungen. Dabei sorgt der Radiator für ein warmes Zimmer. Die Rippen kühlen sich hierbei nämlich nicht direkt ab, sodass das Zimmer warm bleibt. Allerdings muss der Strom das Öl zunächst erhitzen. Aufgrund dessen kann es eine gewisse Zeit dauern, bis sich das Zimmer tatsächlich erwärmt. Dazu entsteht beim Gebrauch des Ölradiators eine Luftzirkulation. So manch einer klagt hier über einen unangenehmen Geruch oder dass der Radiator schlichtweg stinkt, manchmal sogar knistert. Eine weitere Zusatzheizung stellt die Infrarotheizung dar. Diese heizt das Zimmer mittels Infrarotstrahlung. Anders als beim Ölradiator wird der Staub beim Einsatz nicht aufgewirbelt, da die Luft nicht zirkuliert.

» Mehr Informationen

Eine Infrarotheizung kann den Raum besonders gleichmäßig erwärmen.

Jedoch ist eine solche Heizung ziemlich teuer. Dazu gibt es die Heizlüfter mit Gebläse, die oftmals für einen geringen Preis erworben werden können. Allerdings fallen hierbei hohe Stromkosten an. Vermutlich kommt Ihnen die Frage „Was ist besser Ölradiator oder Heizlüfter?“ in den Sinn. Hier sollten Sie wissen, dass ein Heizlüfter mithilfe eines Heizventilators heizt. Dieser Ventilator ist für eine erhöhte Lautstärke verantwortlich. Ein sehr entscheidender Nachteil ist zudem, dass die Luft, die aus dem Heizlüfter strömt, recht schnell abkühlt. Aus diesem Grund sind Heizlüfter insbesondere für kleine Räume gedacht.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, einen Konvektor zu nutzen. Und auch hier können Sie sich fragen: Was ist besser Ölradiator oder Konvektor? Beachten Sie, dass Konvektoren keine lange Anlaufzeit benötigen. Zudem können Sie hierbei ebenfalls mit einem recht geringen Anschaffungspreis rechnen. Dafür fallen für den Betrieb hohe Kosten an. Hinzu kommt, dass der Luftzug meist als unangenehm empfunden wird. Außerdem heizen die Konvektoren, genau wie die Heizlüfter, mit Ventilatoren, sodass beim Gebrauch Geräusche entstehen. Daneben gibt es viele weitere Zusatzheizungen oder elektrisch betriebene Heizungen. Hierzu gehört beispielsweise der Elektrokamin, der knistert und für viel Wärme sorgt. Allerdings ist dieser ebenfalls recht teuer. Die Stiftung Warentest gibt in der Ausgabe 12/2013 sogar den Tipp, die Zentralheizung zu optimieren anstatt eine elektrische Heizung zu erwerben.

Vor- und Nachteile von Zusatzheizungen

Ob eine Zusatzheizung mit Gebläse, im Mini Format oder mit Thermostat – deder Art von Zusatzheizung hat ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen, die wir Ihnen nachfolgend einmal übersichtlich auflisten.

» Mehr Informationen
Zusatzheizung-Art Vorteile Nachteile
Ölradiator
  • Wärme kühlt nicht direkt ab
  • meist mit Wandhalterung
  • kostengünstiger als manch andere Zusatzheizung
  • Öl muss sich mehrere Minuten erhitzen
  • durch die Zirkulation der Luft wird Staub aufgewirbelt
Infrarotheizung
  • Wärme wird gleichmäßig verteilt
  • optimal für Allergiker geeignet
  • hoher Anschaffungspreis
  • hohe Stromkosten
Heizlüfter
  • geringer Anschaffungspreis
  • hohe Stromkosten
  • höhere Lautstärke
  • Luft kühlt sich rasch wieder ab
Konvektor
  • schnelle Wärmeabgabe
  • flexibel verwendbar
  • leicht montierbar
  • hohe Stromkosten
  • Konvektor wird oft als unangenehm beschrieben
  • höhere Lautstärke

Die wichtigsten Kaufkriterien für Ölradiatoren

Ölradiatoren können für Garage und Innenräume gleichermaßen eingesetzt werden und für Wärme sorgen. Möchten Sie einen solchen Radiator erwerben, sollten Sie nicht nur auf den Preis achten. Stattdessen sind viele verschiedene Kriterien in einem Ölradiator Test sehr wichtig. Am besten können Sie daher die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen und anschließend einen passenden Radiator auswählen.

» Mehr Informationen

Die Leistung

Die Leistung wird in Watt angegeben. Dabei sollten Sie die Leistung wählen, die für Ihren Einsatzzweck geeignet ist. Benötigen Sie einen Ölradiator für große Räume, sollten Sie auf eine höhere Leistung achten. Falls Sie wiederum mit einem Ölradiator kleine Räume beheizen möchten, genügt eine geringere Wattzahl. Laut einem Ölradiator Vergleich sind viele Radiatoren mit einer Leistung zwischen 600 Watt und 1.500 Watt ausgestattet.

» Mehr Informationen
Wie muss ein Ölradiator entsorgt werden?
Einen Ölradiator sollten Sie zum Beispiel entsorgen, wenn dieser stinkt und einen dieselartigen Geruch aufweist. In diesem Fall könnte es nämlich sein, dass der Radiator undicht geworden ist. Möchten Sie den Ölradiator entsorgen, sollten Sie zunächst wissen, dass der Radiator zum Elektroschrott gehört. Doch wo entsorge ich Ölradiatoren? In jedem Fall dürfen Sie den Ölradiator nicht in die Restmülltonne werfen oder zum Sperrmüll stellen. Einen Ölradiator entsorgen Sie beispielsweise über die Anmeldung bei der Kreis- bzw. Stadtverwaltung oder über einen zertifizierten Entsorger, einen Werkstoffhof bzw. einen Händler

Der Thermostat Regler

Ein bester Ölradiator sollte mit Thermostat Reglern ausgestattet sein. Durch diese Ölradiator Funktion können Sie die Leistung über mehrere Heizstufen einstellen. Somit sind Sie flexibel und können mit dem Ölradiator kleine Räume, aber auch große beheizen. Ist der Raum eher als mini zu betrachten, können Sie den Radiator auf eine niedrige Stufe einstellen und somit Strom sparen. Falls Sie den Ölradiator für große Räume benötigen, können Sie eine höhere Heizstufe auswählen. Somit haben Sie stets die Möglichkeit, die Temperatur anzupassen.

» Mehr Informationen

Die Antifrost-Funktion

Sofern der Ölradiator mit Frostschutzfunktion bzw. mit Frostwächter versehen ist, wird er ständig die Temperatur im Zimmer überprüfen. Gleichzeitig wird er durch diese Ölradiator Funktion stetig dafür sorgen, dass das Zimmer nicht abkühlt oder dass Minustemperaturen im Zimmer entstehen. Diese Funktion ist sehr nützlich, da Sie hierdurch vermeiden können, dass bestimmte Geräte in nicht beheizten Räumen zu sehr abkühlen und/oder einfrieren.

» Mehr Informationen

Der Überhitzungs- und Kippschutz

Um zu verhindern, dass durch den Ölradiator ein Brand auftritt, sollte der Radiator möglichst frei stehen und nicht mit Kleidungsstücken, Tüchern oder Ähnlichem bedeckt werden. Denn in diesem Fall könnte es durchaus gefährlich werden. Allerdings sollten Sie nicht nur beim Gebrauch, sondern ebenso beim Kauf auf die Sicherheit achten. Empfehlenswert ist es daher, auf einen Überhitzungsschutz sowie auf einen Kippschutz zu achten. Dadurch wird sich der Radiator automatisch abschalten, sobald dieser zu heiß wird oder umfällt.

» Mehr Informationen

Der Stromverbrauch

Der Ölradiator Stromverbrauch ist ein wichtiges Kaufkriterium. Denn ist der Ölradiator günstig im Verbrauch, freut sich auch Ihr Geldbeutel. Aber was verbraucht ein Ölradiator denn überhaupt? Leider haben viele Varianten einen sehr hohen Stromverbrauch. Es gibt allerdings ebenfalls einige Ölradiatoren, die stromsparend sind.

» Mehr Informationen

Die Wandhalterung

Sie können einen Ölradiator liegend transportieren oder in jeder anderen beliebigen Lage von A nach B bringen. Allerdings sollten Sie den Radiator nicht liegend hinstellen und in Gebrauch nehmen. Stattdessen sollte er nur aufrecht stehend betrieben werden. Einige Modelle bieten außerdem eine Wandhalterung als Zubehör an. Diese kann durchaus sehr nützlich sein, da Sie den Ölradiator hierdurch an der Wand leicht befestigen können.

» Mehr Informationen

Marken

Sofern Sie einen Ölradiator kaufen möchten, können Sie sich sowohl in Baumärkten, wie zum Beispiel bei Obi, bei Bauhaus, bei Hornbach, bei Hellweg, bei Hagebaumarkt oder bei Globus Baumarkt, als auch in Elektrofachgeschäften, wie beispielsweise bei Media Markt, oder in Fachhandelsgeschäften, wie zum Beispiel bei Landi, umschauen. Von Zeit zu Zeit werden außerdem in Discountern, wie zum Beispiel bei Lidl, Ölradiatoren angeboten. Dazu können Sie die Ölradiatoren sowie das passende Zubehör in vielen Online Shops, wie zum Beispiel bei Fust, erwerben. Zu den beliebtesten Marken der Radiatoren gehören unter anderem Lervia, Honeywell sowie die folgend vorgestellten Hersteller.

» Mehr Informationen

Heller

Die Heller Elektro-Hausgeräte GmbH bietet viele verschiedene Haushaltsgeräte an. Hierzu gehören unter anderem Bügeleisen, Elektroherde und Klimageräte. Doch auch mehrere Heizgeräte hält das Unternehmen bereit. Beispielsweise können Sie hier Konvektoren, Keramik-Heizlüfter und Radiatoren entdecken.

Rowi

Im Rowi Sortiment können Sie zahlreiche Produkte für Heimwerker entdecken. Die Auswahl reicht von Kompressoren über Schweißgeräte bis hin zu Aschesauger. Doch auch Tisch-Holzkohlegrills gibt es hier. Dazu bietet Rowi mehrere Artikel rund um den Bereich Heiztechnik an. Hierzu gehören unter anderem verschiedene Elektro Heizgeräte, wie beispielsweise Ölradiatoren, Wärmekonvektoren und Heizlüfter. Einige der Heizgeräte, wie z. B. die Terrassen-Heizstrahler, können auch als Garten Gerät verwendet werden.

Fazit

In einem Ölradiator Test kommt es auf viele verschiedene Kriterien an. Hierzu gehört selbstverständlich auch der Preis. Dennoch sollten Sie beachten, dass ein günstiges Ölradiator Angebot nicht zwangsläufig das beste sein muss. Viel wichtiger als der Preis ist beispielsweise, dass der Ölradiator zu Ihrem Verwendungszweck passt. So sollte der Ölradiator Stromverbrauch nicht allzu hoch ausfallen. Bei Bedarf können Sie auch auf ein Modell mit Frostschutzfunktion bzw. mit Frostwächter zurückgreifen, damit Ihr Raum nicht auskühlt. Möchten Sie einen Radiator kaufen, sollten Sie also vor allem auf die Leistung, auf die Sicherheit (denken Sie daran: solch ein Gerät kann bei missbräuchlicher Nutzung durchaus gefährlich sein) und auf den Funktionsumfang achten. Vor dem Kauf können Sie die verschiedenen Produkte am besten miteinander vergleichen. Sie können sich hierfür die Ölradiator Testsieger von mehreren Vergleichen anschauen, Erfahrungsberichte lesen oder sich im Baumarkt, im Fachhandel, in Online Shops sowie in Supermärkten nach den jeweiligen Modellen umschauen. Zu guter Letzt müssen Sie nur noch ein passendes Produkt auswählen.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Ölradiator
Loading...