Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sägekettenöl Test 2022

Die besten Sägekettenöle im Vergleich

Für einen reibungslosen Betrieb der Kettensäge ist Sägekettenöl unabdingbar, denn es verringert die Reibung zwischen Schiene und Kette. Zwar sorgt das Öl für zusätzliche Kosten, allerdings ist die regelmäßige Verwendung von Sägekettenöl im Vergleich zu neuen Ketten und Schienen deutlich günstiger. Angeboten werden heute biologisches und mineralisches Kettensägenöl. Ein Bio-Kettensägenöl bietet sich vor allem für Motorsägen an, die regelmäßig verwendet werden. Ein mineralisches Stihl Kettensägenöl ist auch dann die richtige Wahl, wenn Sie die Säge nur gelegentlich nutzen. Vergleichen Sie die Produkte mit unserer Tabelle hinsichtlich der Zusammensetzung und Menge.

Die besten Sägekettenöle 2022

Ein Sägekettenöl dient dazu die Reibung zwischen der Sägekette und Schiene zu verringern, wodurch der Verschleiß sinkt.

Verwenden Sie regelmäßig Dolmar oder Stihl Kettensägenöl oder das Bio-Kettenöl von einem anderen Hersteller, tragen Sie zu einer langen Nutzungs- und Verwendungsdauer Ihrer Kettensäge bei. Das Öl vermindert die Reibung, die zwischen Kette und Schiene entsteht. Damit das mineralische oder Bio-Sägekettenöl gut verteilt wird, sind die heutigen Motorsägen vorwiegend mit einer automatischen Kettenschmierung versehen. Grundsätzlich müssen Sie ein gutes Sägekettenöl bei Motorsägen jeder Art verwenden. So ist das Kettensägenöl für Elektro-Kettensägen ebenso unerlässlich wie für Benzin- oder Akkusägen.

Bei der Suche nach einem guten Sägekettenöl können Sie sich zum einen auf Angebote großer Motorsägenhersteller wie Stihl und Husqvarna konzentrieren, Sie können aber auch auf Marken für Schmierstoffe ausweichen. So gibt es beispielsweise das Liqui Moly Bio Sägekettenöl.

In ihrer Funktion und Wirkung unterscheidet sich das Bio-Kettensägenöl 5l nicht von dem mineralischen Kettensägenöl 5l, lediglich bei den Inhaltsstoffen zeigen sich Differenzen. Diese wirken sich dann aber auch wiederum auf die Eigenschaften aus. Um das für Sie beste Sägekettenöl zu finden, müssen Sie die Nutzungseigenschaften Ihrer Motorsäge im Blick behalten.

Wenn Sie Ihre Kettensäge täglich oder auch mehrmals pro Woche verwenden, können Sie bedenkenlos auf ein Sägekettenöl in Bio-Qualität zurückgreifen. Wer nur selten die Motorsäge nutzt, sollte ein mineralisches Öl verwenden.

Sägekettenöl-Typen: Die Inhaltsstoffe sind entscheidend

In dieser Kategorie stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Arten der Sägekettenöle vor. Es gibt auf dem Markt zwei Varianten. Zum einen können Sie sich für mineralisches oder auch synthetisches Kettensägenöl entscheiden, zum anderen wird Bio-Sägekettenöl angeboten.

» Mehr Informationen

Synthetisches Sägekettenöl verharzt langsamer

Weniger umweltfreundlich:
Nachteil von dem synthetischen Öl ist die Umweltfreundlichkeit, die hier ganz klar fehlt. Die chemischen Inhaltsstoffe sind nicht biologisch abbaubar, was übrigens auch die Entsorgung nicht so einfach macht.

Sie können synthetisches Sägekettenöl in 5l-Kanistern oder größeren Gebinden von verschiedenen Herstellern kaufen. Durch die synthetischen Inhaltsstoffe ist dieses Öl in der Regel spürbar günstiger. Die chemischen Bestandteile vermeiden zudem ein rasches Verharzen, sodass Sie dieses Sägekettenöl auch dann nutzen können, wenn Sie nur gelegentlich mit dem Gerät arbeiten.

Bio-Sägekettenöl ist umweltfreundlicher

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an biologischen Sägekettenölen. Neben dem Husqvarna Bio-Kettenöl können Sie sich beispielsweise auch für Produkte von Stihl und Dolmar entscheiden. Sie haben alle eines gemeinsam: Sie bestehen ausschließlich aus biologischen und damit eben auch abbaubaren Inhaltsstoffen. Dadurch gelten die Bio-Kettensägenöle als umweltfreundliche und nachhaltige Lösung. Sie stellen keine wesentliche Belastung für die Umwelt dar. Abstriche bei den Schmiereigenschaften müssen dadurch nicht hingenommen werden.

» Mehr Informationen

Es gibt aber auch zwei entscheidende Nachteile. So müssen Sie für ein Sägekettenöl in Bio-Qualität einen etwa 20 Prozent höheren Preis beim Kauf einplanen. Weiterhin verharzen diese Öle sehr schnell, wodurch sie überhaupt nicht für Sägen geeignet sind, die nur hin und wieder in Anspruch genommen werden.

Vor- und Nachteile von biologischen und synthetischen Kettensägenölen

Im Folgenden finden Sie zusammengefasst noch einmal die Vor- und Nachteile von biologischen und synthetischen Sägekettenhaftöl 5l. Dadurch ist ein Vergleich vor der Kaufentscheidung möglich.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
synthetisches Kettensägenöl
  • verharzt nur langsam
  • ideal für den gelegentlichen Einsatz der Kettensäge
  • gute Schmiereigenschaften
  • günstig

 

  • nicht umweltfreundlich
  • nicht biologisch abbaubar
  • muss speziell entsorgt werden
biologisches Kettensägenöl
  • umweltfreundlich
  • nachhaltig
  • biologisch abbaubar
  • schmiert zuverlässig
  • unbedenklich für Mensch und Tier
  • verharzt schneller
  • etwa 20 Prozent teurer

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Sägekettenhaftöl

Ergänzend zu unserer Kaufberatung finden Sie hier wichtige Fragen und Antworten zum Kettenöl Motorsäge.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller bieten ein gutes Haftöl für Kettensägen an?

Achten Sie beim Kauf von Sägekettenöl unbedingt darauf, dass es sommer- und win­ter­taug­lich. So steht der ganzjährigen Nutzung nichts im Weg.

Es gibt mehr als eine Marke, bei der Sie für Sägen das passende Sägekettenöl finden. So können Sie sich für Motorsäge Kettenöl folgender Hersteller entscheiden:

  • Husqvarna Sägekettenöl
  • Stihl Sägekettenöl
  • Makita Sägekettenöl
  • Dolmar Kettensägenöl
  • Liqui Moly Motorsäge Kettenöl

Wie teuer ist Motorsäge Kettenöl?

Der Preis für das Kettenöl Motorsäge schwankt stark und hängt zum einen vom Hersteller und zum anderen von der Qualität ab. Ein mineralisches Kettenöl wird zu einem anderen Preis angeboten als ein Bio-Kettensägenöl. Soll Ihr Sägekettenöl günstig sein, ist es empfehlenswert sich für einen großen Kanister zu entscheiden. Bei einem Sägekettenöl 20l-Kanister ist der Preis je Liter in der Regel günstiger als bei einem Sägekettenöl 5l-Kanister.

» Mehr Informationen

Warum sollten Sie Kettensägenöl für Ihre Säge verwenden?

Durch die Verwendung von einem Dolmar Kettenöl oder Husqvarna Kettenöl schonen Sie Ihre Motorsäge. Bei Sägen entsteht zwischen der Schiene und Kette Reibung. Diese Reibung sorgt für einen stärkeren Verschleiß, sodass die Komponenten der Motorsäge schneller getauscht werden müssen. Kettensägenöl wirkt dem entgegen und dient in erster Linie als Schmierung. Dadurch gewährleistet es einen einwandfreien Betrieb.

» Mehr Informationen

Wo können Sie Sägekettenöl kaufen?

Wenn Sie Ihre Kettensäge regelmäßig nutzen, lohnt sich die Investion in einen großen Kanister.

Möchten Sie Kettenöl für die Kettensäge kaufen, können Sie sich an verschiedene Stellen wenden. So werden Sägekettenöl 5l-Kanister und Sägekettenhaftöl 20l-Kanister beispielsweise im Baumarkt vor Ort angeboten. Außerdem können Sie sich an Geschäfte wenden, die sich auf Forst und Holzverarbeitung spezialisiert haben. Häufig ist hier aber kein

Sägekettenöl Vergleich möglich, da die Auswahl gering ist und sich teilweise nur auf einzelne Marken besinnt. Möchten Sie bei der Auswahl möglichst flexibel sein, bieten sich die Angebote im Online-Handel an. In Online Shops können Sie verschiedene Produkte und Marken flexibel vergleichen, sodass Sie im Handumdrehen Ihren persönlichen Sägekettenöl Testsieger finden. Weiterhin locken die Online Shops häufig mit Preisvorteilen. Nachteil ist allerdings, dass das Öl nicht direkt verfügbar ist. Sie müssen in diesem Fall Zeit für den Versand einplanen.

Hat die Stiftung Warentest einen Sägekettenöl Test durchgeführt?

Bei der Auswahl von einem hochwertigen Kettensägenöl können Sie bislang nicht auf einen Sägekettenöl Test zurückgreifen. Die Experten haben sich hiermit zurückgehalten (Stand: Februar 2021). Auch der letzte Kettensägen-Test liegt schon einige Jahre zurück und fand 2013 statt. Seitdem haben sich die Modelle teils erheblich verändert.

» Mehr Informationen

Was ist besser: Sägekettenöl Bio oder mineralisch?

Seit einiger Zeit gibt es Bio-Kettenöl und mineralische Öle. Beide Varianten unterscheiden sich vor allem durch die Zusammensetzung. So wird mit Bio-Kettenöl Motorsäge pflanzlich gepflegt. Die Sägekettenhaftöl Bio-Lösungen greifen auf pflanzliche Stoffe wie beispielsweise Rapsöl zurück. In den letzten Jahren hat das Kettensägenöl Bio-Qualität erheblich an Beliebtheit gewonnen und wird gern weiter empfohlen. Gründe sind Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. So ist das Kettensägenöl in Bio-Qualität biologisch abbaubar. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Öle um einiges schneller verharzen. Ist ein Kettensägenöl mineralisch, gilt es zwar nicht als umweltfreundlich, verharzt aber nicht so schnell. Es eignet sich deswegen besonders für Kettensägen, die nicht so oft genutzt werden.

» Mehr Informationen