Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schweißelektroden Test 2020

Die besten Schweißelektroden im Vergleich

Im Schweißelektroden Test werden die mineralisch umhüllten Stäbe aus Metall miteinander verglichen. Es handelt sich um eine Alternative zum klassischen Schweißen, bei dem zusätzliche Komponenten notwendig sind. Nutzen Sie die Schweißelektroden, können Sie auf den Einsatz von Gasflaschen verzichten. Bei einem Schutzgas Schweißgerät sind diese notwendig. Gerade dann, wenn Sie für die Verbindung von Komponenten nur ein handliches Gerät einsetzen möchten, sind die Schweißelektroden eine große Hilfe. Im Schweißelektroden Vergleich erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und die Auswahl der passenden Modelle.

Die besten Schweißelektroden 2020

Bei Schweißelektroden handelt es sich um mineralisch umhüllten Stäbe aus Metall.

Durch die Verwendung der Metallstäbe, die über eine mineralische Umhüllung verfügen, können Sie auf den Einsatz von Schweißgeräten verzichten, bei denen Gasflasche und Fülldraht notwendig sind. Dadurch können Sie zu einem deutlich kleineren und handlichen Gerät greifen, mit dem die Verarbeitung von Komponenten in einer geringen Größe leichter ist.

Gleichzeitig sind sie so konzipiert, dass auch sehr massive Teile verschweißt werden können. Der Einsatz im Innenbereich ist ebenso möglich, wie im Außenbereich.

Die einzelnen Varianten in der Übersicht

Die Schweißelektroden gibt es mit verschiedenen Ummantelungen. Um feststellen zu können, welche der Ausführungen zu Ihnen passt, ist ein Überblick über die Eigenschaften hilfreich.

» Mehr Informationen

Schweißelektroden mit Rutil

Die Markierung „R“ auf den Produkten weist darauf hin, dass die Schweißelektroden mit Rutil ummantelt sind. Es handelt sich hierbei, nach den Erfahrungen von gartentipps.com, um ein Mineral, das aus Titanoxid gefertigt wird. Der Vorteil liegt darin, dass es bei der Verwendung gleichmäßig erhitzt wird und auch gut abschmilzt. Dadurch sind die Elektroden sehr gut für Einsteiger geeignet.

» Mehr Informationen

Schweißelektroden mit Rutil-Cellulose

Die Bedeutung von RR:
Wenn die Schweißelektroden mit dem Vermerk „RC“ versehen sind, ist dies ein Hinweis darauf, dass es sich um eine sehr dicke Schicht handelt, mit der länger geschweißt werden kann.

Die Abkürzung „RC“ steht für die Rutil-Cellulose. Diese Umhüllung ist eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet, da es ein wenig Erfahrung braucht, um gute Erfolge zu erzielen. Besonders geeignet sind die Stabelektroden für die Durchführung einer Fallnaht.

Schweißelektroden mit basischer Hülle

Die dritte Variante sind die Schweißelektroden mit einer basischen Hülle. Hier wird auf Rutil verzichtet. Dadurch können Sie sehr feste Nähte beim Schweißen erzielen. Auch dieses Produkt ist eher für Fortgeschrittene geeignet.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile Rutil und Rutil-Cellulose

Unsicherheit kommt meist darüber auf, ob Sie sich für Rutil oder für Rutil-Cellulose entscheiden sollen. Die Vor- und Nachteile sind eine Unterstützung bei der Entscheidung.

» Mehr Informationen
Schweißelektroden Vorteile Nachteile
Rutil
  • gut für Einsteiger geeignet
  • gleichmäßiges Erhitzen
  • gleichmäßiges Abschmelzen
  • Fallnaht eher nicht möglich
  • Schweißnähte können Schwachstellen haben
Rutil-Cellulose
  • gleichmäßiges Erhitzen
  • gleichmäßiges Abschmelzen
  • Fallnaht kann erstellt werden
  • Erfahrungen notwendig
  • Naht bei falscher Verarbeitung nicht optimal

Die passende Dicke finden

Bei einem Schweißelektroden Vergleich werden Sie feststellen, dass es die Ummantelung in verschiedener Dicke gibt. Normalerweise wirkt sich dies nicht auf das Schweißen aus. Gerade dann, wenn Sie noch nicht viel Erfahrung haben, können Sie jedoch eine Berechnung nutzen, um die passende Ausführung zu finden.

» Mehr Informationen

Messen Sie die Stärke, die Ihr Blech aufweist. Halbieren Sie das Ergebnis. Nun rechnen Sie noch den Wert von eins dazu. Sie haben dann den Durchmesser, den die Schweißelektroden aufweisen sollten.

Die gartentipps.com Erfahrungen zeigen, dass auch Elektroden mit einem großen Durchmesser optimale Erfolge bei schmalen Blechen erzielen. Dafür sollten Sie jedoch schon etwas Erfahrung mitbringen.

Kaufberatung: Der Blick auf die Zugfestigkeit unterstreicht die Qualität

Informationen über die Zugfestigkeit von Schweißelektroden können Sie einem entsprechenden Test entnehmen.

Damit Sie bei Ihrer Schweißnaht optimale Ergebnisse erzielen, spielt die Zugfestigkeit der Nähte eine wichtige Rolle. Welche Zugfestigkeit bei den jeweiligen Schweißelektroden erreicht werden kann, lässt sich einem Test entnehmen. Diese Tests werden in unterschiedlichen Abständen immer wieder von speziellen Instituten durchgeführt.

Die Testbedingungen sollten gleich sein. Möchten Sie diesen Schweißelektroden Vergleich selbst durchführen, können Sie darauf schauen, dass Sie ausschließlich mit denselben Geräten arbeiten. Ergebnisse haben bei gartentipps.com gezeigt, dass die Zugfestigkeit bei rund 500 MPa liegen sollte, wenn Sie die Schweißarbeiten nur für den privaten Bereich durchführen. Neben dem Einfluss der Elektroden hängt es auch mit der Qualität Ihrer Arbeit ab, wie gut die Schweißnaht ist.

Abhängig von den Elektroden wird eine unterschiedliche Zugfestigkeit erreicht. Um hier auch im industriellen Bereich effektive Ergebnisse erzielen zu können, sollte sich die Zugfestigkeit deutlich über 500 MPa bewegen. Nur so kann von einer festen Schweißnaht ausgegangen werden.

Zubehör für die Arbeit

Lieferumfang kontrollieren:
Bevor Sie sich auf die Suche nach guten Angeboten für Zubehör rund um das Schweißen machen, sollten Sie in einem Schweißelektroden Test schauen, welches Zubehör bereits bei den Geräten und Elektroden vorhanden ist. Meist snd hier bereits der Schweißschirm und die Ventilatorkühlung integriert.

Die Schweißelektroden sind das passende Zubehör für die Geräte, mit denen die Elektroden verarbeitet werden können. Aber was benötigen Sie noch, um effektiv schweißen zu können? Wir von gartentipps.com haben uns informiert. So ist es grundsätzlich wichtig, dass Sie einen Trageriemen haben, der Sie schützt und dafür sorgt, dass Sie das Gerät optimal einsetzen können.

Der Schweißschirm ist oft schon im Lieferumfang enthalten. Mit einem Schweißhelm sind Sie jedoch besser geschützt. Bevor Sie die Schweißarbeit starten, sollten Sie zudem sicherstellen, dass Sie einen Schlackenhammer als Werkzeug haben. So können Sie die Schlacke an der Schweißnaht entfernen. Auch der Schweißtisch ist ein wichtiger Aspekt.

Interessant ist auch ein Blick auf die Hersteller und Marken, die in diesem Bereich besonders bekannt und aktiv sind. Dazu gehören:

  • GYS
  • Güde
  • Einhell

FAQ: Wichtige Fragen und Antworten

Im letzten Abschnitt finden Sie noch einmal wichtige Fragen und Antworten zum Thema Schweißelektroden.

» Mehr Informationen

Was ist in Bezug auf die Sicherheit wichtig?

Um sich vor Funkenflug zu schützen, sollten Sie unbedingt einen Schweißerhelm tragen.

Arbeiten Sie mit Schweißelektroden, kommt es zur Entstehung von Hitze, UV-Strahlen sowie Lichtbögen. Auch ein Funkenflug kann entstehen. Daher ist es wichtig, dass Sie sich optimal schützen. Tragen Sie lange Kleidung, die hitzebeständig ist und greifen Sie zu Lederhandschuhen. Achten Sie auf festes Schuhwerk. Für eine erhöhte Sicherheit können Sie zudem eine Lederschürze umlegen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie noch einen Schweißerhelm tragen.

Es reicht nicht aus, eine Schutzbrille zu tragen. Es kann passieren, dass die UV-Strahlung und der Funkenflug das Gesicht erreichen und hier für Verletzungen sorgen.

Wie ist es mit der Reinigung?

Arbeiten Sie mit den Schweißelektroden, sollten Sie bedenken, dass eine Reinigung des Gerätes anschließend notwendig ist. Arbeiten Sie nur an sauberen Arbeitsplätzen und sorgen Sie dafür, dass Verschmutzungen am Schweißgerät nicht eintreten. Sollte es passieren, dass Schweißspritzer auf das Gerät kommen, entfernen Sie diese später, wenn das Gerät abgekühlt ist. Hierfür können Sie ein Tuch mit Wasser verwenden.

» Mehr Informationen

Wo liegen die Kosten für Schweißelektroden?

Gerade die geringen Kosten sorgen dafür, dass die Schweißelektroden gerne eingesetzt werden. Je nach Hersteller und ausgewählter Ummantelung können Sie die Produkte bereits für rund 50 Euro erhalten. Dadurch sind sie auch ideal für Einsteiger geeignet, die erst einmal ausprobieren wollen, ob diese Form etwas für sie ist. Bevor Sie Schweißelektroden kaufen, ist aber ein Vergleich zu empfehlen.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © alexeevich – stock.adobe.com, © finchmaystor – stock.adobe.com, © Kadmy – stock.adobe.com