Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stechbeitel Test 2022

Die besten Stechbeitel im Vergleich

Unzählige elektronische Werkzeuge haben in den letzten Jahren die Heim- und Handwerker von sich überzeugen können. Es gibt aber auch noch manuelle Werkzeuge, die wie das Stechbeitel im Test durch einfache Handhabung und hohe Effizienz überzeugen können. Auch bekannt als Holzbeitel ist dieses Werkzeug für die Bearbeitung von Holz gedacht. Das Stechbeitel ist ein Klassiker unter den Holzwerkzeugen und lässt sich leicht anwenden. Angeboten wird es einzeln oder im Set mit unterschiedlicher Größe. Sie können mit einem Stechbeitel sowohl Weich- als auch Hartholz bearbeiten. Eine besondere Form dieser Stecheisen sind die Ausführungen, die für die Bearbeitung von Stein gedacht sind. In unserer Tabelle können Sie sich einen raschen Überblick über die Besonderheiten von diesem kleinen Werkzeug verschaffen und erfahren beispielsweise, welche Schlagfläche vorhanden ist.

Die besten Stechbeitel 2022

Ein Stechbeitel lässt sich bei der Holzbearbeitung vielseitig einsetzen.

Ob einzeln oder als Satz – das Stechbeitel ist ein vielseitig einsetzbares Werkzeug, mit dem Sie je nach Ausführung Holz und Stein bearbeiten können. Während die Größen der Stechbeitel sowie das verwendete Material unterschiedlich sind, ist der grundlegende Aufbau von diesem Feinwerkzeug immer der Gleiche. So haben Sie einen Griff und an diesem ist das Eisen aus Stahl angebracht. Angeboten werden die Stechbeitel mit unterschiedlichem Härtegrad und in verschiedenen Breiten, sodass sich damit die unterschiedlichsten Holzarbeiten vornehmen lassen.

Wenn Sie ein Stechbeitel kaufen, sollten Sie besonders darauf achten, dass die Breiten der Eisen gut erkennbarsind. Dadurch vermeiden Sie unangenehmes und zeitaufwendiges Suchen während der Arbeit. Die meisten Stechbeitel sind mittlerweile mit einem Softgrip versehen. Dieses Detail bei der Ausstattung erleichtert Ihnen nicht nur die Handhabung, sondern sorgt mit dem Gummi dafür, dass Sie nicht mit der Hand wegrutschen. Die Verletzungsgefahr wird dadurch erheblich minimiert.

Kunststoff oder Holz: Das Material des Heftes macht den Unterschied

Tipp:
Entscheiden Sie sich für ein Stechbeitel Set, erhalten Sie dieses in der Regel immer in einem praktischen Koffer. Sie können dadurch die Eisen sauber verstauen und haben immer alle Größen, die Sie für die Arbeit brauchen, griffbereit.

Eine Unterscheidung der Stechbeitel ist anhand der Größe möglich, aber auch aufgrund des Materials, das für das Heft verwendet wird. Da es sich bei dem Stechbeitel um einen Klassiker unter den Werkzeugen handelt, haben die Hersteller gerade an den Details in den letzten Jahren gearbeitet. Während die Spitze immer aus Metall besteht, wird für das Heft heute entweder Holz oder Kunststoff verwendet.

Holzheft birgt hohes Verletzungsrisiko

Die Anfänge des Stechbeitels sind auf die Steinzeit zurückzuführen. Schon damals erkannten die Menschen die Vorzüge dieses Werkzeuges und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Seitdem hat sich sowohl bei der Materialverwendung als auch im grundlegenden Aufbau einiges getan. Etwa ab der Bronze- bzw. Eisenzeit nutzten die Menschen Holz für die Herstellung des Heftes. Bis heute gibt es das eine oder andere Stechbeitel-Set, bei dem das Heft aus Holz hergestellt ist. Lobenswert ist hier natürlich der Aspekt der Nachhaltigkeit, denn das Material ist ausgesprochen umweltfreundlich. Ein Nachteil des Holz-Heftes ist jedoch das hohe Verletzungsrisiko, denn gerade hier ist die Gefahr des Abrutschens recht hoch.

» Mehr Informationen

Für die Herstellung des Heftes sowie des Griffs werden verschiedene Holzarten genutzt. Gängig sind:

  • Kirsche
  • Weißbuche
  • Ulme

Holzgriffe haben den Vorteil, dass sie sich sehr angenehm anfühlen. Darüber hinaus bieten sie natürlich von Natur aus einen gewissen Grip. Möchten Sie lange Freude an Ihrem Stechbeitel haben, sollten Sie darauf achten, dass der Holzgriff lasiert oder lackiert ist. Dadurch wird er vor Einflüssen von außen optimal geschützt.

Heft und Griffe aus Kunststoff bieten höhere Sicherheit

In den letzten Jahren hat bei der Herstellung der Stechbeitel Kunststoff zusehends Einzug gehalten. Zwar ist das Material optisch längst nicht so hochwertig wie Holz und bleibt hinter dem Naturmaterial in punkto Nachhaltigkeit zurück, geht es aber um die Sicherheit, hat es die Nase vorn. Durch spezielle Oberflächenbehandlungen und Materialzusammensetzungen lässt sich Kunststoff hervorragend ergonomisch formen, wodurch die Stechbeitel sicher in der Hand liegen. Sie können sich dadurch auf einen optimalen Griff verlassen. Gerade Anfänger profitieren in diesem Fall von sicherem Arbeiten und einer deutlich geringeren Verletzungsgefahr.

» Mehr Informationen
Stechbeitel-Typ Vorteile Nachteile
Stechbeitel mit Heft aus Holz
  • knüpft an bewährter Bauweise an
  • umweltfreundlich und nachhaltig
  • hochwertige Optik
  • langlebig
  • liegen angenehm in der Hand
  • hohe Gefahr des Abrutschens
  • höheres Verletzungsrisiko
Stechbeitel mit Heft aus Kunststoff
  • ergonomische Form
  • mehr Grip
  • optimierter Halt
  • sicheres Arbeiten
  • geringeres Verletzungsrisiko
  • deutlich schwerer
  • weniger umweltfreundlich und nachhaltig

Vergleichen Sie das Material des Eisens

Beim Kauf sollten Sie auf das Eisenmaterial achten.

Um Ihren persönlichen Stechbeitel Testsieger zu finden, sollten Sie nicht nur auf das Material von Griff und Heft achten, sondern natürlich auch auf das Eisenmaterial an sich. Heute besteht das Eisen der Stechbeitel vorwiegend aus Stahl. Meistens wird hierbei auf einen speziellen Werkzeugstahl zurückgegriffen, da dieser einen deutlich höheren Härtegrad aufweist. Hier wird während des Schmiedevorgangs auf den Einsatz von Kohlenstoff zur zusätzlichen Verhärtung gesetzt.

Wünschen Sie sich einen möglichst hohen Härtegrad, sollten Sie besonders auf einen Werkzeugstahl bauen, der wärmebehandelt ist. Durch diese spezielle Behandlung kann der Härtegrad des Stahls noch einmal deutlich erhöht werden.

Das Verfahren der Materialherstellung ist allerdings nur eine Möglichkeit, wie der Stahl zusätzlich gehärtet werden kann. Eine Erhöhung des Härtegrades ist ebenso durch die Zugabe von weiteren Materialien möglich. Hier haben sich insbesondere folgende Metalle bewährt:

  • Wolfram
  • Nickel
  • Vanadium
  • Chrom
  • Mangan

Unterschieden werden bei Stechbeiteln im Test in der Regel folgende Stahlvarianten, die für die Stemmeisen genutzt werden:

Stahlarten-Typ Beschreibung
Kaltarbeitsstahl
  • Versetzung mit Kohlenstoff
  • keine weitere spezielle Behandlung
Warmarbeitsstahl
  • Zusetzung von Legierungen
  • erhöhter Härtegrad
  • wird mit Öl oder Wasser abgeschreckt
Schnellarbeitsstahl
  • rund 30 % Legierung enthalten
  • mehrfache Wärmebehandlung für höheren Härtegrad

Für ein sicheres Arbeiten kommt es auch auf die richtige Größe an. Diese wird bei den Stemmeisen immer in Millimeter angegeben. Die Breite der Stechbeitel kann von 6 Millimeter bis hin zu 38 mm variieren. So lassen sich Gehrungen unterschiedlicher Breite und verarbeiten

Schlagfläche sollte verstärkt sein

Im Idealfall ist die Schlagfläche beim Stechbeitel verstärkt.

Ein weiterer wichtiger Punkt in unserer Kaufberatung ist die Schlagfläche Ihrer Stechbeitel. Auch wenn Sie ein Stechbeitel günstig kaufen können, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Schlagfläche verstärkt ist. Dadurch ist das Stechbeitel zum einen widerstandsfähiger, zum anderen wird ein sicherer Umgang damit garantiert. Für die Verstärkung der Schlagfläche werden am Ende Ringe aus Kunststoff, Metall oder Holz eingesetzt. Besonders wichtig ist dies bei Werkzeugen, die einen Holzgriff haben. Hier besteht immer die Gefahr, dass der Holzgriff spreizt, wenn zu viel Kraft ausgeübt wird.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Stechbeitel

Hat die Stiftung Warentest schon einen Stechbeitel Test durchgeführt?

Beim Werkzeugkauf schauen immer mehr Verbraucher auf das Testurteil der Stiftung Warentest. Bislang gibt es aber noch keinen Stechbeitel Test der Experten (Stand: August 2020).

» Mehr Informationen

Wie bewahre ich Stechbeitel sicher auf?

Wie bei allen anderen Werkzeugen gilt auch beim Stechbeitel, dass die Lebensdauer erheblich von der richtigen Aufbewahrung und Pflege abhängt. Die meisten Hersteller bieten ihre Stechbeitel deswegen in einem kleinen Koffer an. Hier können Sie jedes Werkzeug einzeln sicher verstauen. Ist bei einem Werkzeug dieser Marke diese Aufbewahrungslösung einmal nicht enthalten, können Sie das Stechbeitel auch mit einem Tuch vor Einflüssen von außen schützen.

» Mehr Informationen