Pflanzen Kräuter

3 Tipps für die Verwendung von Ysop

13.857 views
0
Sag's weiter:
Ysop lockt Bienen und Schmetterlinge an
Ysop lockt Bienen und Schmetterlinge an

Wer einen Kräutergarten hat, bei dem sollte das Bienenkraut, auch Ysop genannt, nicht fehlen. Wir möchten Ihnen hier 3 Tipps für die Verwendung von Ysop geben.

Ysop lockt Bienen und Schmetterlinge an
In den Sommermonaten lockt Ysop nicht nur Bienen und Schmetterlinge in Scharen an, es bezaubert auch durch seine lila Blüten, die ein Schmuck für jedes Beet sind. Die Pflanze wird bis zu 60 Zentimeter hoch und sehr buschig. Sie mag sonnige Standorte mit trockenen, kalkhaltigen Böden. Wir möchten Ihnen heute 3 Tipps vorstellen, wie Sie das Bienenkraut sinnvoll verwenden können.

Tipp 1:
Wenn Sie das Bienenkraut nicht nur wegen seiner Schönheit pflanzen, sondern es auch nutzen möchten, dann sollten Sie wissen, gegen welche Beschwerden es helfen kann: Dies sind Verdauungsbeschwerden, Atembeschwerden, Husten und leichte Magenkrämpfe. Besonders die jungen Blätter haben ausreichend ätherische Öle, Bitterstoffe und Gerbstoffe, die für den Körper gut sind. Schneiden Sie sich eine Handvoll junger Blätter bzw. Blüten ab und gießen Sie diese mit einem Liter Wasser auf. Circa fünf Minuten ziehen lassen und dann bis zu drei Tassen pro Tag von diesem würzigen Tee trinken. Sie werden sehen, dass er nicht nur hilft, sondern auch schmeckt.

Tipp 2:
In der deftigen Küche harmoniert das Bienenkraut sehr gut mit verschiedenen Gerichten. Experimentieren Sie doch einfach mal ein bisschen herum. Auch Süßspeisen in Kombination mit Ysop können richtig lecker schmecken und Hunger auf mehr machen.

Tipp 3:
Pflanzen Sie im Garten Anis-Ysop als Bienenpflanze, dann hat das einen tollen Effekt: Die Bienenpflanze vertreibt nämlich Schädlinge wie z.B. Kohlweißlinge.


Foto1: © Valerie Ornstein - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here