Gartentipps

Blumentöpfe müssen Löcher haben

31.267 views
0
Sag's weiter:

Blumentöpfe müssen Löcher haben

Pflanzen brauchen nicht nur ausreichend Wasser und Nährstoffe, die sie durch Dünger erhalten, Pflanzen brauchen auch Sauerstoff. Aber nicht nur oberirdisch, sondern auch die Wurzeln müssen genügend Sauerstoff bekommen. Und deshalb müssen Blumentöpfe Löcher haben.

Leider ist dies aber nicht immer der Fall. Zum Beispiel in den Tontöpfen, die man sich gerne auf die Terrasse stellt oder im Garten verteilt. Ohne Ablauf sollte man diese Töpfe nicht aufstellen. Also am besten schon beim Kauf darauf achten.

Selbst ein Loch in den Blumentopf bohren
Leider werden solche Töpfe immer wieder ohne besagte Löcher angeboten. Dann muss man sich selbst behelfen. Drehen Sie den leeren Topf um und bohren Sie vorsichtig ein Loch hinein. So kann das Gießwasser abfließen, staut sich nicht, die Wurzeln bekommen Luft und die Pflanze fängt nicht das Faulen an.

Alternative Tonkügelchen
Unter den Topf kann man dann noch einen Untersetzer stellen, wenn man beispielsweise nicht täglich zum Gießen kommt. So kann sich die Pflanze noch ein paar Tage selbst bedienen. Was Sie alternativ noch machen können: Den Topf mit Folie auslegen und unten Tonkügelchen einbringen, die das Wasser speichern. Dann erst die Erde drauf. Besser ist aber die Variante mit dem Loch.


Foto1: © Andrea Wilhelm - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here