Tiere Schädlinge

Den Erdfloh bekämpfen – 3 Tipps

11.822 views
2
Sag's weiter:

Erdfloh bekämpfen - 3 Tipps

Besonders Kohlgewächse und Rettich, Radieschen sowie auch die Rüben sind im eigenen Garten häufig einem Parasiten ausgesetzt, dem Erdfloh. Dieser zeigt sich springlebendig und kann trotz seiner geringen Größe von 1,5 mm bis 3 mm sehr viel Schaden anrichten.

Der Erdfloh ist an der dunklen oder auch gelbgestreiften Färbung ganz einfach erkennbar. Der Erdfloh liebt am meisten warme und trockene Orte. Den Erdfloh zu bekämpfen heißt in erster Linie…

  1. …den Boden regelmäßig zu gießen oder zu mulchen, damit eine konstante Feuchtigkeit gegeben ist, die der Erdfloh überhaupt nicht schätzt.
  2. Wer zudem noch eine Mischkultur aus Kopf- und Schnittsalat sowie Spinat anlegt, nimmt dem Erdfloh weitere Annehmlichkeiten im eigenen Beet.
  3. Hat der Erdfloh auch von diesen Maßnahmen noch nicht genug und breitet sich im Beet weiterhin aus, dann kann auch ein wöchentliches Spritzen mit Wermut oder auch einer Rainfarnbrühe dem Erdfloh das Lebensumfeld unangenehm werden lassen und ihn so aus den Beeten vertreiben.

Foto1: © By This image is created by user Wim Rubers at waarneming.nl, a source of nature observations in the Netherlands. [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here