Obst & Gemüse Obst

Der Kiwi blüht nicht – 2 Gründe

24.584 views
0
Sag's weiter:
Wenn der Kiwi nicht blüht, kann das mehrere Ursachen haben
Wenn der Kiwi nicht blüht, kann das mehrere Ursachen haben

Die in Gartencentern für Hobbygärtner erhältlichen Sorten von Kiwis benötigen im Schnitt ein Alter von etwa sechs Jahren, bevor sie erstmalig Früchte tragen. Ist die Pflanze etwa in diesem Alter und der Kiwi blüht nicht, können unterschiedliche Gründe vorliegen.

Und zwar können dies zwei Gründe sein:

  1. Entweder fällt der Schnitt zu intensiv aus oder aber
  2. die Stickstoffdüngung erfolgt zu intensiv.

Auch beide Gründe können kombiniert die Blüte verhindern. Jeweils für sich oder kombiniert können diese Fehler das vegetative Wachstum anregen, das geht aber zum Nachteil der Blüten aus.

Die Faustregel ist weiterhin, dass Fruchtholz mit einem Alter von mehr als drei Jahren nur noch sehr schlecht trägt. Der regelmäßig stattfindende Schnitt sollte also nur für eine Erneuerung des Fruchtholzes aus den Hauptästen heraus durchgeführt werden.

Mangel an Spurenelementen im Boden
Findet keine Düngung statt oder ist der Boden sehr kalkig, dann besteht auch die Möglichkeit, dass der Boden einen Mangel an Spurenelementen aufweist und dass deshalb die Blüte ausbleibt. Die Frucht der Kiwi findet grundsätzlich an den Kurztrieben statt, die einjährig sind. Ist ein Spätfrost gegeben, besteht bei der Kiwipflanze durchaus die Möglichkeit, dass die Blütenansätze dem Frost zum Opfer fallen. Hier ist dann optimaler Frostschutz für die Pflanze gefragt.


Foto1: © milivanily – pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here