Gartentipps

Gemüsesamen selbst züchten

10.457 views
0
Sag's weiter:

Wer Gemüse im Garten anbaut, sollte nicht nur das Gemüse selbst, sondern auch das Saatgut ernten. So müssen Sie nicht jedes Jahr wieder neue Samen kaufen.

Gemüsesamen müssen Sie nicht kaufen
Gemüsesamen müssen Sie nicht kaufen

Die Tomaten schmecken in diesem Jahr besonders gut? Da wäre es doch toll, wenn Sie genau diese schmackhaften Tomaten nächstes Jahr auch wieder anbauen könnten. Das klappt ganz einfach. Sie müssen dazu nur die Samen ernten. Das funktioniert natürlich auch mit vielen anderen Gemüsesorten. So sparen Sie nicht nur Geld für die Samen, das Ganze macht auch noch richtig Spaß. Hier eine Anleitung dafür.

So können Sie das Saatgut gewinnen

❶ Reife Frucht ernten:

Zunächst brauchen Sie eine ausgereifte Frucht der gewünschten Gemüsesorte. Eine reife Frucht erkennen Sie immer an ihrem weichen Fruchtkörper. Ernten Sie allerdings nur die Früchte, die Ihre Erwartungen am besten erfüllen. Ernten Sie auch immer nur gesunde Pflanzen, denn Krankheiten können auch über die Samen übertragen werden.

❷ Samen herauslösen:

Schneiden Sie nun das Gemüse auf und lösen Sie die Kerne vorsichtig mit einem Löffel heraus. Je nach Gemüse können Sie es auch über eine Schüssel halten und ausquetschen. Das klappt z.B. bei Tomaten sehr gut.

❸ Samen gären lassen:

Sollte sich noch Fruchtfleisch an den Kernen befinden, müssen Sie dieses nicht unbedingt entfernen. Legen Sie alles in ein Gefäß mit lauwarmen Wasser, stellen Sie dieses an einen warmen Ort und warten Sie einige Tage. Die Masse fängt dann an zu gären. Die Samen lösen sich daraufhin von ganz alleine vom Fruchtfleisch und sinken zu Boden.

❹ Samen abwaschen:

Sind alle Samen zu Boden gesunken, löffeln Sie das Fruchtfleisch, das oben schwimmt, einfach ab. Danach müssen Sie die Samen in ein feines Sieb geben und waschen.

❺ Samen trocknen:

Legen Sie die Samen anschließend zum Trocknen auf Backpapier, in einen Kaffeefilter oder auf etwas Küchenpapier. Sie müssen nun an einem luftigen Ort bei etwa 25 Grad trocknen.

❻ Samen dunkel lagern:

Sind die Samen getrocknet, geben Sie sie am besten in ein luftdichtes Glas. Stellen Sie dieses dann an einen trockenen und dunklen Ort. Schon im nächsten Frühjahr können Sie die Samen dann nutzen, um leckeres Gemüse anzubauen. Möchten Sie das Saatgut im nächsten Jahr noch nicht verwenden, ist das nicht weiter schlimm. Trocken und gut verschlossen gelagert, hält es sich circa fünf Jahre.

Wichtig:
Sind die Samen schon älter als fünf Jahre, dann machen Sie vor der Aussaat am besten einen Keimtest (Anleitung dazu hier). So sehen Sie, ob sich die Aussaat überhaupt noch lohnt.

Videoanleitung:


Foto1: © beatrize – pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here