Pflanzen Stauden & Ziergräser

Mammutblatt gießen und düngen – So sorgen Sie für einen kräftigen Wuchs und reichlich Blüten

953 views
0
Sag's weiter:

Das Mammutblatt braucht in der Regel nicht viel Pflege. Wichtig ist jedoch, dass Sie die Pflanze regelmäßig gießen und düngen, damit sie ordentlich wächst und viele Blüten bildet.

mammutblatt gießen und düngen - So wird's gemacht
Für Eine große Anzahl an Blüten erhält das Mammutblatt nur durch regelmäßige Düngergaben
Das Mammutblatt ist eine typische Wald- und Sumpfpflanze. Viel Wasser und Nährstoffe sind wichtig, damit sich die Pflanze gut entwickelt. Einen Teil der Wasserversorgung erledigen Sie schon mit dem richtigen Standort.

Das Gewächs fühlt sich auf einem feuchten Boden am wohlsten. Manchmal steht aber ein solcher Platz nicht zur Verfügung, dann müssen Sie das Gießen übernehmen. Wenn die Erde dann noch nährstoffreich ist oder Sie regelmäßig einen sauer reagierenden Dünger verwenden, ist das Wachstum der Riesenpflanze fast nicht mehr zu bremsen.

➜ So gießen Sie das Mammutblatt richtig

Eine feuchte Umgebung ist schon die halbe Miete! Das Mammutblatt wächst sehr gut auf einem feuchten Untergrund, am Rand eines Teiches oder Baches. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass die Pflanze nicht direkt im Wasser steht. Im Winter könnte es sonst passieren, dass die Wurzeln erfrieren, wenn der Boden zu feucht ist.

An einem trockenen Standort hat die Pflanze trotzdem sehr gute Chancen auf ein gesundes und üppiges Wachstum, wenn die regelmäßige Wasserversorgung stimmt. Die großen Blätter verdunsten viel, so ist besonders an trockenen, heißen Tagen reichlich Wasser notwendig. Gießen Sie am Abend oder sehr früh am Morgen, dann wird weniger Wasser verdunstet.

Zu viel Wasser nimmt das Mammutblatt nicht übel, zu wenig zeigt sich dagegen an den Blättern. Sie trocknen ein, welken und neigen zur Beschädigung. An die Wasserqualität stellt die Pflanze keine besonderen Ansprüche. Regenwasser ist natürlich am besten. Ideal ist es, wenn Wasser aus der Leitung nach Möglichkeit nicht kalt verwendet wird. Wenn Sie einen Teich im Garten haben, verwenden Sie ab und zu Teichwasser, denn darin befinden sich viele Nährstoffe.

➜ Mammutblatt im Kübel gießen

Im Kübel braucht das Mammutblatt besonders viel Wasser. Gießen Sie morgens und abends, wenn es längere Zeit sehr heiß und trocken ist. Nach der Blütezeit reduzieren Sie allmählich die Wasserzufuhr, damit sich die Pflanze auf den Winter vorbereiten kann.

➜ Mammutblatt regelmäßig düngen

Die Pflanze braucht einen nährstoffhaltigen, humusreichen und sauren Boden. Natürliche Mittel zur Bodenverbesserung sind Mulch, kleingehäckseltes Eichenlaub oder der Boden, den Sie unter Nadelbäumen finden, am besten sogar mit herabgefallenen Nadeln. Mischen Sie dazu die Walderde unter die Erde des Mammutblatts. Alternativ können Sie einen ammoniakhaltigen Dünger verwenden, wie z.B. diesen hier.

Die Pflanze braucht während der Wachstums- und Blütenhase regelmäßig Dünger – vor allem im Vorfrühling und Frühling sind die Düngergaben wichtig, damit das Mammutblatt gut austreibt und Blüten bildet.

Für Schnellleser:

  • Bei einem feuchten Standort wenig bis gar nicht gießen
  • Wegen der hohen Blattverdunstung viel Wasser notwendig
  • Im Sommer reichlich gießen, ab Herbst seltener
  • Im Frühjahr und Sommer einen sauren Dünger verwenden
  • Boden mit Mulch bedecken, Eichenlaub oder Waldboden einarbeiten

Foto1: © thongsee - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here