Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fensterkontaktschalter Test 2022

Die besten Fensterkontaktschalter im Vergleich

Ein Fensterkontaktschalter Vergleich hilft Ihnen dabei, das passende Gerät für Ihre Wohnung zu finden. Fensterkontaktschalter sollen bei gleichzeitigem Betrieb einer raumluftabhängigen Feuerstätte und eines Abluftsystems die Entstehung eines Unterdrucks verhindern. Durch diesen können Kohlenmonoxid und andere giftige Gase in den Raum gesaugt werden. Finden Sie in unserer Produkttabelle den besten Fensterkontaktschalter für Ihr Zuhause. Sie erhalten alle wichtigen Informationen auf einen Blick und können die Kriterien, die Ihnen am Wichtigsten sind, miteinander vergleichen.

Die besten Fensterkontaktschalter 2022

Eine CO2-Vergiftung kann u.a. mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel sowie Benommenheit einhergehen und sogar zum Tode führen. Daher sind Fensterkontaktschalter immens wichtig.

Wenn raumluftabhängige Feuerstätten wie Kohleheizungen, Gasthermen oder Kamine zur gleichen Zeit wie Abluftsysteme (zum Beispiel eine Dunstabzugshaube) betrieben werden, kann ein Unterdruck entstehen. Dadurch können sich giftige Gase wie Kohlenmonoxid (CO) im Raum verteilen. Das Einatmen des Gases, das unsichtbar sowie geschmacks- und geruchlos ist, kann Vergiftungserscheinungen hervorrufen oder sogar zum Tod führen.

Ein Fensterschalter hat die Aufgabe, das Entstehen eines Unterdrucks zu verhindern. Er sorgt dafür, dass die Dunstabzugshaube ausschließlich bei geöffnetem Fenster funktioniert. Der Kontaktschalter am Fenster muss dafür mit der Dunstabzugshaube verbunden sein.

Da eine Verkabelung bei einem nachträglichen Einbau optisch häufig keine ideale Lösung ist, können Sie mittlerweile auch auf eine sogenannte Funk Abluftsteuerung zurückgreifen. Somit müssen keine Kabel quer durch die Wohnung verlegt werden.

Die Arten: Kabelgebundene und funkgesteuerte Fensterkontaktschalter

Wenn Sie sich einen Fensterkontaktschalter Test einmal genauer ansehen, werden Ihnen zwei verschiedene Arten von Kontaktschaltern auffallen: Fensterkontaktschalter, die mit einem Kabel verbunden sind, und Modelle, die per Funk und Batterie arbeiten.

» Mehr Informationen

Wir erklären Ihnen, wo die Unterschiede liegen und welche Vor- und Nachteile die beiden Arten haben.

Kabelgebundene Fensterkontaktschalter

Einsatz von Fensterkontaktschaltern
Fensterkontaktschalter werden bei gleichzeitigem Betrieb von Feuerstätten (Kamin, Ofen, Gastherme usw.) und Abluftsystemen eingesetzt.

Die klassische Variante sind kabelgebundene Kontaktschalter. Diese werden, wie es der Name bereits verrät, mit einem Kabel an die Abluftvorrichtung angeschlossen. Dies ermöglicht eine störungsfreie und uneingeschränkte Funktion der Abluftsteuerung.

Allerdings ist das Verlegen des Kabels zeitintensiv und aufwendig. Hinzu kommt der optische Aspekt. Wenn die Kabel nicht verdeckt verlegt werden können, wirken sie eher störend. Somit eignen sich kabelgebundene Fensterkontaktschalter weniger gut zum Nachrüsten.

Funkgesteuerte Fensterkontaktschalter

Funkgesteuerte Fensterkontaktschalter sind zum Nachrüsten hingegen gut geeignet. Sie lassen sich ohne großen Aufwand am Fenster oder in Fensternähe anbringen. Wenn Sie einen Fensterkontaktschalter mit Funk installieren, können Sie auf unschöne Kabel vollständig verzichten.

» Mehr Informationen

Beim Kauf sollten Sie die Angaben zur Funkreichweite beachten. Ist die Entfernung zwischen der Ablufteinrichtung und dem Fenster zu groß, kann es zu einer Funkstörung gekommen. In diesem Fall wäre die Frischluftzufuhr eingeschränkt.

Fensterkontaktschalter mit Temperatursensor

Nachkauf von Fensterkontaktschaltern
Fensterkontaktschalter können bei Bedarf einzeln nachgekauft werden. Hochwertige Steuergeräte lassen sich mit mehreren Sendern verknüpfen.

Wenn Sie einen Fensterkontaktschalter kaufen möchten, der neben den Standardfunktionen über weitere Funktionen verfügt, werden Sie ebenfalls fündig. Mittlerweile sind zum Beispiel Modelle erhältlich, die zusätzlich mit einem Thermosensor ausgestattet sind.

Dieser Temperatursensor wird an der Feuerstätte installiert und hat die Aufgabe, dort die Temperatur zu messen. Registriert er eine Erwärmung, erhält das Steuergerät automatisch die Information, dass die Feuerstätte aktuell in Betrieb ist. Nur dann wird die Stromzufuhr durch das Gerät gesperrt, falls das jeweilige Fenster geschlossen ist.

Das überwachte Fenster muss in diesem Fall also nicht zwingend geöffnet sein, wenn Sie das Abluftgerät in Betrieb nehmen. Somit können Sie in der kalten Jahreszeit Heizkosten sparen.

Achten Sie beim Kauf eines Fensterkontaktschalters auf die DIBt-Zulassung (Deutsches Institut für Bautechnik). Diese gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Für Neubauten ist das Zertifikat vorgeschrieben, für Altbauten sind Produkte mit der DIBt-Zulassung empfehlenswert.

Vor- und Nachteile von Fensterkontaktschaltern

Kabelgebundene und funkgesteuerte Fensterkontaktschalter weisen eigene Vor- und Nachteile auf. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt davon ab, ob Sie eine Kabel- oder Funkverbindung bevorzugen. Die Arbeitsmethode ist, abgesehen von der Art der Signalübertragung, dieselbe. Beide arbeiten mit einem Fensterkontaktschalter, einem Sender und einem Empfänger.

» Mehr Informationen
Fensterkontaktschalter-Typ Vorteile Nachteile
Kabel
  • kein Batteriewechsel notwendig
  • frei von Störungen
  • Montage aufwendiger als bei funkgesteuerten Modellen
  • Abluftgerät muss sich in der Nähe eines Fensters befinden
Funk
  • schnelle und einfache Montage
  • kein Verlegen von Kabeln nötig
  • Wechsel der Batterien erforderlich
  • andere Funksender können Störungen hervorrufen
mit Thermosensor
  • einfache und schnelle Installation
  • führt zu Heizkostenersparnis
  • teurer als die Standardausführung

Wie funktioniert eine Abluftsteuerung?

Sollte das Fenster geschlossen sein, bleibt der Dunstabzug aus, da die Steuerungseinheit die Stromzufuhr sperrt.

Das Funktionsprinzip einer Abluftsteuerung ist simpel. In der einfachen Ausführung besteht sie aus zwei, in der erweiterten aus drei Elementen:

  • Fensterkontaktschalter (Sender)
  • Steuerungselement an der Ablufteinrichtung (Empfänger)
  • Thermosensor für die Feuerstelle (optional)

Wenn Sie beispielsweise Ihre Dunstabzugshaube einschalten, bekommt das Steuerungselement (Empfänger) ein Signal vom Fensterkontaktschalter (Empfänger). Die Steuerungseinheit „weiß“ dadurch, ob das überwachte Fenster geöffnet oder verschlossen ist.

Die Dunstabzugshaube nimmt nur dann ihren Dienst auf, wenn das Fenster geöffnet ist und somit eine ausreichende Luftzufuhr gewährleistet ist.

FAQ – Wichtige Fragen rund um den Fensterkontaktschalter

Sie haben weitere Fragen zum Fensterkontaktschalter, die wir Ihnen noch nicht beantworten konnten? Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema.

» Mehr Informationen

Wann ist eine Abluftsteuerung nötig?

Wenn nur ein Kamin in Betrieb ist oder ein Fenster geöffnet ist kann kein Unterdruck entstehen.

Eine Abluftsteuerung ist dann notwendig, wenn Sie in Ihrem Eigenheim sowohl ein Abluftgerät (Dunstabzugshaube) als auch eine offene Feuerstätte (Kamin, Gastherme usw.) einsetzen. Nutzen Sie beide Vorrichtungen zur gleichen Zeit, kann ein Unterdruck entstehen. Durch diesen werden gefährliche Gase wie Kohlenmonoxid in den Raum gesaugt und nicht mehr über den Schornstein nach draußen transportiert. Es besteht Lebensgefahr!

Die Aufgabe der Ablufteinrichtung sorgt dafür, dass das Abluftgerät, das die Raumluft ansaugt, nur dann in Betrieb ist, wenn ein Fenster geöffnet ist und Luft in den Raum strömen kann. Somit kann es nicht zu einem Unterdruck kommen.

Was ist bei der Installation eines Fensterkontaktschalters zu beachten?

Ein Fensterkippschalter lässt sich einfach und unkompliziert einbauen. Unabhängig davon, ob die Installation von Ihnen selbst oder einem Fachmann vorgenommen wird, sollte die Abnahme im Anschluss aus versicherungstechnischen Gründen durch einen Schornsteinfeger erfolgen. Dieser bestätigt die korrekte Montage und den sicheren Betrieb.

» Mehr Informationen

Wie viel kostet eine Abluftsteuerung?

Die Preise können je nach Hersteller und Produkt etwa zwischen 30 und 300 Euro liegen. Dabei spielen unter anderem die Art der Signalübertragung (Kabel oder Funk), der Lieferumfang (ohne oder mit zusätzlichem Thermosensor), die Reichweite bei Funksendern oder auch die Lebensdauer der Batterien eine Rolle.

» Mehr Informationen

Ein hoher Produktpreis heißt nicht zwangsläufig, dass ein Modell die DIBt-Zulassung hat. Für Altbauten ist das Zertifikat des Deutschen Instituts für Bautechnik nicht vorgeschrieben. Somit sind auch hochwertige Produkte für bis zu 300 Euro ohne die DIBt-Zulassung erhältlich.

Gibt es Alternativen zum Fensterkontaktschalter?

Kabelgebundene und funkgesteuerte Fensterkontaktschalter
Es gibt Fensterkontaktschalter, die per Kabel mit der Ablufteinrichtung verbunden werden oder die Steuerung per Funk übernehmen.

Der Einsatz eines Fensterkontaktschalters per Funk ist die einfachste Methode. Funkgesteuerte Kontaktschalter lassen sich nachträglich ohne großen Aufwand im Haushalt installieren. Daneben gibt es einige Alternativen, auf die Sie zugreifen können. Dazu zählen:

  • Raumluftunabhängiger Kamineinsatz
  • Luftdruckwächter
  • Abluft-Zuluft-Mauerkasten

Diese Alternativen sind vor allem mögliche Optionen für den Um- oder Neubau. Dagegen lassen sich Fensterkontaktschalter jederzeit in der Wohnung installieren.