Pflanzen Kletterpflanzen

Vitalbeere – Ein gesunder Kletterstar

14.898 views
0
Sag's weiter:
Die Vitalbeere ist sehr gesund
Die Vitalbeere ist sehr gesund

Der Name sagt es schon: Die Vitalbeere ist gesund. Sie kommt aus China und heißt dort Wu Wei Zi, was soviel heißt, wie das Kraut der fünf Geschmacksrichtungen.

Ein tolles Heilmittel
Somit ist auch klar, dass man sowohl die Blätter, als auch die Beeren, die feuerrot an der Pflanze wachsen, essen kann. Es heißt, dass man zwei Blätter am Tag essen soll, um fit zu bleiben. In der chinesischen Pflanzenheilkunde gilt sie sogar als eine der wirkungsvollsten Kräftigungsmittel. Die Liste der positiven Eigenschaften dieser Beere ist wirklich sehr lang. Die Vitalbeere hilft sowohl bei einer Erkältung, Leberentzündungen, Schlaflosigkeit und sogar Vergesslichkeit.

Als Sichtschutz perfekt geeignet
Die Beeren kann man ebenfalls roh essen oder zu Gelee und Marmelade weiter verarbeiten. Die Vitalbeere ist dabei ein echter Kletterstar. Denn es ist eine schnellwachsende Schlingpflanze, die bis zu fünf Meter hoch werden kann und somit als Sichtschutz perfekt geeignet ist. Am besten gedeiht sie im Halbschatten, aber auch sonnigere Lagen machen der Vitalbeere nichts aus. Als Schlingpflanze braucht sie zudem eine Kletterhilfe.

Achten Sie beim Kauf auf das Original
Beim Kauf sollten Sie auf das Original achten, da unter dem Namen Vitalbeere immer wieder andere Pflanzen angeboten werden, die diese Heilkräfte nicht haben. Und wenn Sie sie nicht essen wollen, ist das auch kein Problem. Schön anzuschauen ist sie allemal. Die leuchtend roten Früchten bilden nämlich wunderschöne Fruchttrauben. Die im Mai erscheinenden weiß-rosafarbenen Blüten verströmen zudem einen intensiven Duft.


Foto1: © light_blue - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here