Bäume

Apfelbaum veredeln – Anleitung & Tipps

548 views
0

Wer seinen Apfelbaum veredeln will, muss kein Profi sein. Auch Sie können mit ein bisschen Know How und der richtigen Anleitung Ihren Apfelbaum veredeln.

Apfelbaum veredeln
© Александр Нестеров – Fotolia.com

In den meisten Gärten findet man mindestens einen Apfelbaum. Kein Wunder, Äpfel gehören zum beliebtesten Obst der Deutschen. Ärgerlich nur, wenn der Apfelbaum nur kleine und nicht besonders schmeckende Früchte abwirft.

Einen neuen Apfelbaum zu pflanzen ist eine Möglichkeit, allerdings bis zur ersten ernte mit Geduld verbunden. Wer aber auf seine süßen, knackigen Äpfel aus dem eigenen Garten nicht so lange warten möchte, kann seinen Apfelbaum auch mit anderen Apfelsorten veredeln. Bei der richtigen Vorgehensweise haben Sie schon nach kurzer Zeit andere Äpfel im Garten, die Sie dann genießen können.

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Veredelung – die Okulation und die Kopulation. Die einfachste Methode ist hierbei die Kopulation und zu dieser finden Sie hier die genaue Anleitung.

Apfelbaum veredeln mit der Kopulations-Methode

➤ Was Sie dafür benötigen

  • einen Edelreisig
  • eine Unterlage, auf die der Trieb gesetzt wird
  • Kopulationsmesser

Achten Sie darauf, dass die Veredelung des Apfelbaums nur funktioniert, wenn die Triebe von der selben Pflanzenart sind. Ein Apfelbaum würde beispielsweise nicht auf einem Pflaumenbaum anwachsen.

Der Edelreis, also die Sorte, die Sie vermehren wollen, sollte eine Zweig mit einer Länge von mindestens zehn Zentimetern haben und so dick wie ein Bleistift sein. Außerdem sollten sich ungefähr vier Knospen an ihm befinden.

» Achtung: Es werden nur einjährige Triebe verwendet.

Die Unterlage dazu sollte mindestens genauso dick sein und mit zwei Knospen versehen sein.

➤ Der richtige Zeitpunkt

Der optimale Zeitpunkt den Edelreis zu schneiden ist während der Wintermonate – in den Monaten Dezember und Januar. Sie können auch gleich im Anschluss die Veredelung vollziehen. Sie können aber auch bis zum Frühjahr (März bis April) warten. Bis dahin sollte der Edelreisig aber kühl und unbedingt frostfrei gelagert werden.

» Tipp: Im feuchten Sand hält sich der Zweig über längere Zeit frisch.

Apfelbaum veredeln – Anleitung

❒ Schritt 1: Unterlage einschneiden
Jetzt geht es los. Um einen sauberen Schnitt zu machen, benötigen Sie ein scharfes Messer. Am besten ist hier ein spezielles Kopuliermesser (hier günstig bei Amazon). Damit lässt sich der Schnitt ordentlich ausführen, ohne den Ast zu beschädigen.

Versehen Sie mit dem Messer einen schrägen Schnitt an der Unterlage. Dieser kann bis zu sechs Zentimeter lang sein.

❒ Schritt 2: Edelreisig als Gegenzunge schneiden
Nun nehmen Sie sich den Edelreisig zur Hand und machen genau das selbe. Schneiden Sie passend zur Unterlage eine Gegenzunge, damit beide Zweige direkt aufeinander passen.

❒ Schritt 3: Schnitt fixieren
Legen Sie anschließend beide Teile aufeinander und fixieren Sie die Verbindung mit Bast. Zum Schluss streichen Sie diese Stelle und die Spitze des Edelreisigs noch mit Baumwachs ein.

» Achtung!!! Die Schnittstellen dürfen nicht mit den Fingern berührt werden.

Wenn der Ast im Frühjahr austreibt, war die Veredelung erfolgreich.


Foto1: © Александр Нестеров - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here