Obst & Gemüse Obst

Brombeeren pflanzen – So wird’s gemacht

29.698 views
0
Sag's weiter:

Brombeeren sind recht anspruchslose und robuste Pflanzen. Wer aber jedes Jahr eine reiche Ernte einfahren möchte, der muss beim Pflanzen und auch bei der Pflege einiges beachten.

Brombeeren pflanzen Anleitung Tipps
Brombeeren lieben es sonnig

Brombeeren sind bei Groß und Klein äußerst beliebt. Oftmals schafft man es gar nicht, Brombeeren zu Marmelade, Kuchen oder anderen Köstlichkeiten zu verarbeiten, da sie einfach perfekt zum Schnell-Vernaschen sind. Einfach abpflücken und rein in den Mund. Besonders lecker sind natürlich die großen prächtigen Brombeeren. Damit diese aber überhaupt erst so groß werden und der Strauch voll mit Brombeeren ist, muss beim Pflanzen einiges beachtet werden.

» Mein Tipp: Bei der Brombeere sind nicht nur die Früchte ein Gaumenschmaus – aus den Blättern können Sie eine Tinktur und sogar einen Tee herstellen (Rezept unter das-tee-magazin.de). Ausprobieren lohnt sich! Brombeer-Tee wird beispielsweise bevorzugt bei Durchfall eingesetzt.

Brombeere pflanzen – Wichtige Fakten für eine reiche Ernte

➤ Der optimale Standort für Brombeeren

Brombeeren lieben es sonnig. Suchen Sie also am besten ein Plätzchen in Ihrem Garten aus, wo den ganzen Tag die Sonne steht. Achten Sie aber darauf, dass der Strauch etwas windgeschützt steht (beispielsweise vor Hauswänden). Bezüglich des Bodens hat die Brombeere keine besonderen Ansprüche.

Staunässe hingegen sollte aber vermieden werden.

➤ Der richtige Zeitpunkt für das Einpflanzen

Brombeeren gibt es im Handel meist in Topfpflanzen. Deshalb können Sie die leckere Pflanze eigentlich das ganze Jahr über einpflanzen. Am besten eignet sich aber der Frühling, wenn der Boden so langsam warm wird, aber noch genug Feuchtigkeit vom Winter enthält. Unter diesen Bedingungen haben es die Wurzeln besonders eilig anzuwachsen. Alternativ können Sie den Strauch aber auch im Spätsommer bzw. Herbst einpflanzen. Denn dann werden die Tage wieder kühler.

➤ Pflanzzaun/Rankhilfe bauen

Bei aufrechtwachsenden Brombeeren ist es zu empfehlen, diesen eine Rankhilfe zu geben. Dann herrscht von Anfang Ordnung im Brombeerbeet. Denn die Pflanze würde sich ohne Spalier in alle Richtungen bewegen und ein großes Wirr-Warr hinterlassen. Längerfristig würden Sie das nur mit einem radikalen Rückschnitt in den Griff bekommen.

Besonders bewährt haben sich Spaliere mit bis zu 5 waagerechten Drähten, die mit Kunststoff ummantelt sind. Hierbei sollte ein Abstand von 30-40 Zentimeter eingehalten werden. Der erste Draht sollte aber erst bei 50 Zentimeter Höhe anfangen. Manche Pflanzen wie beispielsweise die „Jumbo“ wachsen besonders hoch. Hierbei sollte ein Spalier von mindestens 5 Meter Länge zur Verfügung stehen.

➤ Brombeeren einpflanzen – Schritt für Schritt erklärt

Wenn die wenigen Vorbereitungen getroffen sind, dann kann es an das Einpflanzen gehen.

» Schritt 1:
Bevor die Pflanze in die Erde eingebracht wird, muss sie gründlich gewässert werden. Am besten stellen Sie die Pflanze für einige Zeit in einen Eimer mit Wasser, sodass einmal alles aufquillen kann. Anschließend den Wurzelballen gut lockern, damit die Wurzeln Luft bekommen und sich gut weiterentwickeln können.

» Schritt 2:
Nun müssen Sie das Erdreich tiefgründig ausgraben. Der Wurzelballen muss etwas tiefer liegen als der eigentliche Boden. Für das Wachstum kann es von Vorteil sein, wenn Sie der Erde noch eine großzügige Menge an Kompost beimischen. So ist die Nährstoffversorgung gesichert.

Tipp: Wer mehrere Pflanzen einbringen möchte, sollte einen Pflanzabstand von etwa 80 Zentimetern einhalten.

» Schritt 3:
Wenn der Brombeerstrauch nun im Boden ist, geben Sie die restliche Erde auf, drücken sie fest und wässern dann noch einmal ausgiebig.


Foto1: © Igor Normann - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here