Pflanzen Kübel- und Balkonpflanzen

Flanellstrauch pflanzen – So klappt der Anbau im Freiland und im Kübel

278 views
0
Sag's weiter:

Sie möchten sich einen Flanellstrauch pflanzen? Ob im Kübel oder als Freilandpflanze – das ist egal. Wichtig ist, dass Sie die richtigen Voraussetzungen für die Pflanze schaffen.

Flanellstrauch pflanzen Tipps für Kübel und Freiland
Der Flanellstrauch mit seinen leuchtend gelben Blüten
Der Flanellstrauch stammt aus Nord- und Mittelamerika. Mit seinen großen, leuchtend gelben Blüten, die wie gelackt aussehen, ist er ein toller Blickfang. Er hat dunkelgrüne, ledrige Blätter, die an der Unterseite behaart sind.

Immer häufiger kann man den Strauch mittlerweile aber auch in unseren Breitengraden sehen. Dabei ist es völlig egal, ob der Strauch im Freiland angepflanzt wird oder aber im Kübel wächst. Wichtig ist, dass die richtigen Bedingungen für das Gewächs geschaffen werden.

» Vorsicht: Bevor Sie gleich loslegen – die Haare an den Blattunterseiten verursachen Hautreizungen. Deshalb immer Handschuhe und langärmelige Kleidung tragen, damit Sie beim Kontakt mit der Pflanze vor unangenehmen Überraschungen verschont bleiben.

➜ Flanellstrauch im Kübel pflanzen

✛ Boden:

Der Strauch mag einen sandigen bis steinigen Boden. Kombinieren Sie deshalb am besten Kübelpflanzenerde mit Sand und kleinen Steinchen. Achten Sie darauf, dass der Kübel mindestens doppelt so groß ist wie der Wurzelballen.

✛ Gießen:

Bevor Sie den Ballen einsetzen, müssen Sie ihm gut wässern. Anschließend mit Erde auffüllen, Substrat andrücken und angießen. Später gießen Sie nur mäßig, der Flanellstrauch verträgt kurzfristig Trockenheit. Der Wurzelballen sollte jedoch nicht austrocknen. Mit einer Drainage am Kübelboden können Sie Staunässe vorbeugen. Welches Wasser Sie verwenden, ob Regenwasser oder Trinkwasser, das bleibt Ihnen überlassen. Die Pflanze ist kalkunempfindlich. Achten Sie aber nach Möglichkeit darauf, abgestandenes Wasser zu verwenden, damit der Kälteschock ausbleibt.

Weitere Pflegetipps

Flanellsträucher im Kübel bleiben relativ klein. Sie passen auf die Terrasse oder den Balkon, auf den Dachgarten oder in den Wintergarten. Die Hauptblütezeit ist von Mai bis Juli/August, oft bildet der Flanellstrauch aber auch noch Blüten bis in den Oktober. Damit er sich gut entwickelt und schön buschig verzweigt, entspitzen Sie bei jungen Exemplaren die Triebspitzen mehrmals im Jahr. Natürlich immer mit Handschuhen! Ältere Sträucher nicht mehr entspitzen, sonst leidet die Blütenpracht. Flüssigdünger, alle zwei Wochen während der Austrieb- und Blühphase fördert die Blütenbildung.

➜ Flanellstrauch im Garten pflanzen

✛ Klimabedingungen:

Wenn Sie in einer Gegend mit sehr mildem Klima wohnen, zum Beispiel in einer Weinbauregion, können Sie den Freilandversuch mit dem Flanellstrauch wagen. Volle Sonne, Windschutz und am besten auch Schutz vor zu viel Regen bieten ideale Voraussetzungen. Der Strauch ist winterhart bis -10° C.

✛ Boden und Gießen:

Ein sandiger, gut durchlässiger Boden ist optimal geeignet. Setzen Sie den Flanellstrauch mit dem gewässerten Wurzelballen in ein Pflanzloch, das ungefähr doppelt so tief und breit ist wie der Ballen. Mit Erde auffüllen, gut festtreten und angießen. In den ersten Wochen nach dem Pflanzen gießen Sie regelmäßig, in den Sommermonaten je nach Temperatur/Bodentrockenheit so, dass der Strauch nicht austrocknet, aber auch nicht überschwemmt wird.

In günstigen Lagen kann der Flanellstrauch bis zu mehreren Metern hoch werden. Er neigt im Freiland gelegentlich zu Laubabwurf, erholt sich aber meist schnell wieder.


Foto1: © Alison Bowden - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here