Gartengeräte Rasenmäher

Rasenmäher winterfest machen – So wird’s gemacht

10.226 views
0
Sag's weiter:

Der Rasenmäher ist in einem Garten so ziemlich das wichtigste Gerät. Gerade deshalb sollten Sie Ihn hegen und pflegen. Dazu gehört auch, dass Sie Ihren Rasenmäher winterfest machen.

Rasenmäher winterfest machen Tipps
Ein Rasenmäher muss jedes Jahr winterfest gemacht werden

Rasenmäher brauchen Pflege
Wenn Sie keinen Rasen haben, dann können Sie sich glücklich schätzen, denn dann müssen Sie weder den Rasen pflegen, noch den Mäher. Aber auch die Pflege ist eigentlich nicht allzu schwer, wenn man weiß, was man tun muss. Diese Arbeiten sollten Sie auch nicht umgehen, denn, wenn Sie Ihren Rasenmäher richtig pflegen, dann werden Sie auch lange Zeit etwas von ihm haben.

Rasenmäher winterfest machen
Bevor der Rasenmäher im Winter im Schuppen verschwindet, sollten Sie alle Verschmutzungen beseitigen. Gras und Erdreste sind meist trocken und so können Sie diese Verschmutzungen mit einem Besen oder einem feuchten Lappen entfernen. Achtung bei Benzinmotoren: Ziehen Sie immer den Zündkerzenstecker raus, wenn Sie Wartungsarbeiten an Ihrem Rasenmäher durchführen. Wenn der Rasenmäher sauber ist, dann sollten Sie alle beweglichen Teile mit Öl behandeln, damit sie geschmeidig und leichtgängig bleiben. Auch der Luftfilter sollte einmal im Jahr ausgetauscht werden.

Schneidemesser und Co.
Wenn Sie schon dabei sind, Ihren Rasenmäher auf Herz und Nieren zu überprüfen, dann sollten Sie auch gleich nachschauen, ob das Schneidemesser geschliffen werden muss. Finden Sie Rostflecken, dann sollten Sie diese behandeln und die Stellen neu lackieren. Damit Ihr Rasenmäher keinen Schaden nimmt, sollten Sie ihn über die Winterzeit trocken lagern. Eine Arbeit, die Sie dann – allerdings erst im Frühjahr – nicht vergessen sollten, ist ein Ölwechsel. Dadurch erhöhen Sie die Lebensdauer des Rasenmähers erheblich.


Foto1: © sakkmesterke - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here