Der beliebte Rhabarber wird von April bis Juni geerntet. Bei der Ernte des Rhabarbers werden die roten Stängel mit einer speziellen Technik herausgedreht.

Läuft Ihnen auch das Wasser im Mund zusammen, wenn Sie an Rhabarberkuchen oder Kompott denken? Dann holen Sie sich das Gemüse doch mal in den eigenen Garten. Ja, Sie haben richtig gelesen. Rhabarber ist kein Obst, sondern Gemüse.

Rhabarber ernten: Wann und wie?

Rhabarber (Rheum rhabarbarum) ist in unseren Gärten sehr beliebt und bekannt für seine säuerlichen Stängel, die vor allem im Frühling und Frühsommer geerntet werden. Die Erntezeit beginnt typischerweise im April und endet spätestens im Juni.

Es wird empfohlen, die Ernte vor dem Johannistag (24. Juni) abzuschließen, da die Pflanzen danach in die Ruhephase übergehen und die enthaltenen Oxalsäuremengen in den Stängeln steigen können, was die Verträglichkeit beeinträchtigt.

Die richtige Technik zum Ernten

Um Rhabarber richtig zu ernten, ist es wichtig, dass Sie nicht einfach die Stängel abschneiden. Stattdessen sollten die ausgewählten Stängel am Boden nahe der Wurzel gefasst und vorsichtig, aber mit einer entschlossenen Bewegung herausgedreht werden. Diese Methode hilft, die Pflanze weniger zu verletzen und fördert das Nachwachsen.

Rhabarber ernten: Stängel bodennah greifen und mit einer festen Bewegung herausdrehen
Rhabarber ernten: Stängel bodennah greifen und mit einer festen Bewegung herausdrehen – Bild: Olena Siemer / stock.adobe.com

Achten Sie darauf, dass die Stängel fest und farbintensiv sind – ein Zeichen dafür, dass sie reif sind. Blasse oder sehr dünne Stängel sollten stehen gelassen werden, um die Kraft der Pflanze zu bewahren.

Was Sie vermeiden sollten

Ein häufiger Fehler bei der Rhabarberernte ist das Überernten. Es sollte darauf geachtet werden, nicht mehr als zwei Drittel der Stängel einer Pflanze zu entnehmen. Dies gewährleistet, dass die Pflanze genug Energie behält, um im nächsten Jahr kräftig nachzuwachsen.

Außerdem ist es ratsam, den Rhabarber nicht jedes Jahr zu ernten, wenn er neu gepflanzt wurde.

In den ersten zwei Jahren nach dem Pflanzen sollten Sie dem Rhabarber ermöglichen, sich gut zu etablieren. Ernten Sie in diesen Jahren sparsam oder gar nicht, um die Entwicklung kräftiger Wurzeln zu fördern.

Gesundheitliche Aspekte und Lagerung

Nach der Ernte sollten die Rhabarberblätter, die giftig sind und einen hohen Gehalt an Oxalsäure enthalten, entfernt und entsorgt werden. Die Stängel selbst können frisch verwendet oder für die Lagerung vorbereitet werden.

Frischer Rhabarber kann im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter bis zu zwei Wochen aufbewahrt werden. Für eine längere Lagerung eignet sich das Einfrieren der gewaschenen und in Stücke geschnittenen Stängel.

Tipps zur Verarbeitung

Bei der Verarbeitung von Rhabarber sollten einige Punkte beachtet werden:

  • Vor der Verwendung sollten die Rhabarberstangen gründlich gewaschen und die Enden abgeschnitten werden.
  • Da Rhabarber Oxalsäure enthält, welche in großen Mengen nicht gesundheitsförderlich ist, empfiehlt es sich, ihn stets gekocht und nicht roh zu verzehren.
  • Die Oxalsäure kann mit Milchprodukten wie Sahne oder Milch in Rezepten ausgeglichen werden, da Kalzium die Aufnahme von Oxalsäure hemmt.

Zusammenfassung

Die Ernte von Rhabarber erfordert Sorgfalt und das Wissen um die richtige Technik sowie den optimalen Erntezeitpunkt. Durch die Beachtung der oben genannten Punkte stellen Sie sicher, dass Ihre Rhabarberpflanzen gesund bleiben und Sie jedes Jahr aufs Neue kräftige und schmackhafte Stängel ernten können.

Gartentipp des Tages!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

2 Kommentare

  1. Pauline de Zinger on

    Danke für Ihren Tipps, die ich sehr nützlich finde. Was der Rhabarber anbetrifft: ich habe mal gelesen, dass mein die Oxalsäure mit Kalzium binden kann. Ich koche meinen Rhabarber seitdem immer mit Kalziumkarbonat, dann hat er auch nicht mehr diese Wirkung auf die Zähne, dass die Glasur angetastet wird.
    Was halten Sie davon?
    Mit freundlichen Grüssen, PdZS

  2. Ich kenne IHREN Tipp nicht, aber um die stumpfen Stellen an Zähnen und Zunge zu entfernen, koche ich meinen Rhabarber nur in purem Weißwein. Keinerlei Wasser, nur Weißwein und zum andicken des Kompotts benutze ich – je nach Gemüse-Menge – 1-2 Beutel aufgelöstes Puddingpulver. Ich rühre es ein, lasse es 1-2 min. leicht köcheln und fertig ist der Feinschmecker-Rhabarber.

Antwort hinterlassen