Pflanzen Kübel- und Balkonpflanzen

Rosettendickblatt – Hauch Kanaren im eigenen Garten

4.402 views
1
Sag's weiter:
Rosettendickblätter brauchen wenig Wasser
Rosettendickblätter brauchen wenig Wasser

Eine widerstandsfähige und anspruchslose Pflanze kommt von den Kanarischen Inseln zu uns und hält immer öfter Einzug in Gärten und auf Terrassen: Das Rosettendickblatt.

Rosettendickblätter brauchen sehr wenig Wasser
Der Vorteil der so genannten Rosettendickblätter ist, dass die Pflanze kaum Wasser braucht. Ein Mal in der Woche gießen reicht aus – und das selbst im Hochsommer! Also eine optimale Pflanze für Menschen, die gerne mal das Gießen der Blumen vergessen. Stellen Sie das Dickblatt in die Sonne und freuen Sie sich auf herrlich grüne Pflanzen, die in jedem Topf gedeihen.

Rotblättrige Rosettendickblätter
Die Blätter dieser Pflanze sind robust und zu einer Rosette angeordnet. Es gibt aber auch die Sorte, die als Minibaum auftritt – eine tolle Abwechslung auf der Terrasse oder dem Balkon. Aber auch für drinnen perfekt geeignet. Neben der grünen Sorte gibt es auch die rotblättrigen Rosettendickblätter. Diese werden im Winter grün, im Frühling dürfen Sie sich aber wieder auf die Verfärbung der Blätter ins Rote freuen. Und sogar Blüten bringt die Pflanze hervor. Im Spätwinter, also im Februar und März dürfen Sie herrliche, bis zu 40 Zentimeter lange Blütenrispen erwarten.


Foto1: © Kalle Kolodziej - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

  1. „Rosettendickblatt“ – welch schöner Name für die Gattung Aeonium! (Die gibt es ja auf den Kanaren in vielen Arten, zusammen mit den anderen 3 dort vorkommenden Dickblatt-Gattungen: Greenovia, Aichryson und Monanthes. Die Gattung Greenovia bezeichne ich selber als „Fette Rosette“ – siehe http://www.gomeraflora.de).
    Gruß – Ernst

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here