Pflanzen Pflanzenkrankheiten

Schädlinge im Rasen – So werden sie bekämpft

11.075 views
0
Sag's weiter:
Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Rasen
Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Rasen

Auch unser allseits geliebter Rasen ist vor Krankheiten und Schädlingen nicht gefeit. Wie Sie Schädlinge im Rasen erkennen und bekämpfen erfahren Sie hier.

Krankheiten und Schädlinge
Ob kurzer englischer Rasen oder Bauernwiese – wenn etwas nicht stimmt, sieht man das und man sollte dagegen vorgehen. Wir möchten Ihnen hier einmal die fünf häufigsten Krankheiten und Schädlinge im Rasen vorstellen. Natürlich geben wir Ihnen hier auch noch gleich nützliche Tipps, wie Sie diese bekämpfen können.

Schädlinge im Rasen – So werden sie bekämpft

  1. Unkraut: Dabei handelt es sich zwar um keine Krankheit, aber es kann dem Rasen doch schaden, vor allem dann, wenn es gehäuft auftritt. Tritt Unkraut nur vereinzelt auf, kann man es ausgraben. Sinnvoll ist es, wenn man den Rasen lüftet, ansonsten kommt man an Unkrautvernichtungsmitteln wohl nicht vorbei.
  2. Hexenringe: Diese Hutpilze treten meist in Ringform auf, das Gras rundherum stirbt dabei ab. Die Pilze entziehen dem Boden nämlich die wertvollen Substanzen, die der Rasen zum Leben braucht. Hier helfen ein Rasenlangzeitdünger und ein regelmäßiger Schnitt.
  3. Moos: Lästig und unschön. Tritt vor allem im Schatten und an feuchten Stellen auf. Hier sollte vertikutiert und regelmäßig gedüngt werden. Bei Lehmboden hilft auch eine Sandbeigabe.
  4. Ameisen: Sie sind zwar nützliche Tiere und sollten nicht vernichtet werden, im Rasen und auf Wegen können sie aber Schäden anrichten. Am besten das Nest umsiedeln.
  5. Maulwurf: Ein niedlicher und dennoch lästiger Zeitgenosse. Vertreiben Sie diesen mit Maulwurf-Schreck. Wie Sie auf andere Art und Weisen einen Maulwurf vertreiben können erfahren Sie hier.

Foto1: © Team Cu29 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here