Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lavasteingrill Test 2020

Die besten Lavasteingrills im Vergleich

Vergleichssieger
Campingaz 3 Series Classic L
Bestseller
ACTIVA
Landmann Triton 2.1 PTS
Gasgerätemanufraktur Hessen
ProfiCook PC-GG 1128
Preistipp
Clatronic GG 3590
Modell*
Campingaz 3 Series Classic L ACTIVA Landmann Triton 2.1 PTS Gasgerätemanufraktur Hessen ProfiCook PC-GG 1128 Clatronic GG 3590
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
31 Bewertungen
43 Bewertungen
1 Bewertungen
noch keine
148 Bewertungen
407 Bewertungen
Leistung 9.600 W 16.000 W 10.000 W 3.600 W 3.000 W 5.500 W
Anzahl der Brenner gegebenfalls mit extra Seitenbrenner 3 Stk. 4 + 1 Stk. 2 + 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk.
Material der Grillfläche email­­liertes Gusseisen aluminierter Stahl emailliertes Gusseisen Edelstahl emaillierter Stahl aluminierter Stahl
Grillfläche 61 x 46 cm 40 x 32 cm 88 x 48 cm 53 x 30 cm 43 x 39 cm 48.5 x 37.5 cm
Farbe schwarz schwarz schwarz silbern edelstahl schwarz
Mit Deckel für die Grillfläche
Lavasteine inkl.
Temperaturanzeige
Mit Plancha
Piezozündung
Mit Sichtfenster
Maße 147 x 144 x 66 cm 77 x 43 x 20 cm 123 x 121 x 57 cm 53 x 48 x 30 cm 112 x 111 x 57 cm 100 x 97 x 55 cm
Gewicht 53 kg 29 kg 42 kg 16 kg 24 kg 13.5 kg
Vor- und Nachteile
  • platzsparende Lagerung durch einklappbare Plancha
  • modernes Design
  • 2-teiliger Grillrost
  • regelbare Gaszufuhr
  • leistungsstarker Seitenbrenner
  • mit 360° Schwenkräder
  • geschlossener Unterschrank mit Tür
  • in mehreren Farben verfügbar
  • sta­­biler Stand
  • hochwertige Verarbeitung
  • ein­­fach auf den Tisch zu stellen
  • Bedienfeld aus Edelstahl
  • Gasdruckminderer und Gasschlauch
  • einklappbare Seitentische
  • Fettauffangschale ist leicht zu entfernen
  • inkl. Ablagekorb
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Campingaz 3 Series Classic L
  • platzsparende Lagerung durch einklappbare Plancha
  • modernes Design
  • 2-teiliger Grillrost
Erhältlich bei
Bestseller 1)
ACTIVA
  • regelbare Gaszufuhr
  • leistungsstarker Seitenbrenner
Erhältlich bei
Landmann Triton 2.1 PTS
  • mit 360° Schwenkräder
  • geschlossener Unterschrank mit Tür
  • in mehreren Farben verfügbar
Erhältlich bei
Gasgerätemanufraktur Hessen
  • sta­­biler Stand
  • hochwertige Verarbeitung
  • ein­­fach auf den Tisch zu stellen
Erhältlich bei
ProfiCook PC-GG 1128
  • Bedienfeld aus Edelstahl
  • Gasdruckminderer und Gasschlauch
  • einklappbare Seitentische
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Clatronic GG 3590
  • Fettauffangschale ist leicht zu entfernen
  • inkl. Ablagekorb
Erhältlich bei

Die besten Lavasteingrills 2020

Alles, was Sie über unseren Lavasteingrill-Vergleich wissen müssen

Grillen gehört in Deutschland zu jedem schönen Sommer.

In den Sommermonaten und wann immer es das Wetter zulässt, wird in deutschen Haushalten gern das Grillbesteck hervorgeholt und Fleisch, Gemüse, Käse und Fisch gegrillt. Egal ob im eigenen Garten auf dem Holzkohlegrill oder aus Platzgründen auf dem Balkon mit einem Elektrogrill: Speisen auf diese Weise zuzubereiten hat etwas ungemein traditionelles und ist mit Familie und Freunden ein gemeinschaftsstiftendes Event. Statt in der Küche am Herd zu stehen, experimentieren viele gern mit den Möglichkeiten auf dem Grillrost. Bevor die leckeren Speisen entstehen, muss aber der richtige Grill gekauft werden. Soll es statt Holzkohlegrill oder Elektrogrill doch lieber ein Gasgrill sein? Und wo lässt sich der Lavasteingrill in dieser Unterteilung einordnen? Ein Lavasteingrill kann entweder in die Rubrik der Gasgrill- oder Elektrogrill-Systeme fallen. In beiden Fällen werden sogenannte Lavasteine, auch als Vulkanit bekannt, unter die Grillfläche gelegt und erhitzt. Die indirekte Wärme wird ans Grillgut weitergegeben und so ein Garen ermöglicht. Ein Lavasteingrill ermöglicht daher einen Garvorgang und kein Rösten. Da die Steine von Natur aus die einmal aufgenommene Hitze lange speichern und gleichmäßig abstrahlen, werden die Speisen sehr schonend zubereitet und eignen sich auch für empfindlichere Mägen. Wer darüber nachdenkt, einen Lavasteingrill zu kaufen, denkt häufig vor allem an einen Pluspunkt: Aroma. Bei normaler Nutzung kann ein Elektro-Grill niemals den charakteristischen Geschmack eines Kohlegrills mit sich bringen. Hier bringt jeder Lavasteingrill Vorteile mit sich: Tropft Fett vom Grillgut auf die Steine, verdunstet es und steigt wieder zu den Speisen auf. Das deftige Aroma entsteht ganz ohne Kohlegrill. Gleichzeitig ist die Rauchentwicklung minimal und nicht mit den klassischen Rauchschwaden über einem BBQ Smoker zu vergleichen. Beide Formen unterscheiden sich vom klassischen Grillen, da Speisen nicht direkt über Feuer oder Glut zubereitet werden. Allerdings wird beim Smoker mittels Rauchentwicklung gegart und geräuchert. Lavasteine geben nur indirekte Wärme ab.

Elektro oder Gas? Den Grill wählen

In jedem guten Lavasteingrill-Test, den Sie lesen, wird eine Aussage darüber gemacht, ob ein betrachtetes Modell mit Gas arbeitet oder ein Elektro-Grill ist. Sie entscheiden, welche Form des indirekten Grillens Ihnen lieber ist.

» Mehr Informationen
Art Beschreibung
Gasgrill mit Lavasteinen Ein Gasbrenner, beziehungsweise je nach Modell auch mehrere, sorgen für die Hitze, mit der die Lavasteine erwärmt werden. In weniger als 20 Minuten sind die Steine heiß genug, um eine Grillplatte oder Grillschale darüber zu erwärmen. Betreiben Sie stattdessen beispielsweise einen Kugelgrill mit Grillkohle nimmt das Vorglühen viel mehr Zeit in Anspruch.
Elektro-Lavagrill Die Wärmezufuhr erfolgt über die Heizspiralen, die ihrerseits elektrisch betrieben werden. Es dauert je nach Einstellung ebenfalls nur zehn bis 20 Minuten, bis die Steine heiß genug sind und das indirekte Grillen beginnen kann.

Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen

Ob Sie sich nun für einen Elektro- oder Gasgrill mit Lavasteinen entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Beide Möglichkeiten überzeugen mit eigenen Vorteilen, bringen aber auch Nachteile mit sich.

» Mehr Informationen
Grill-Typ Vorteile Nachteile
Elektrogrill
  • sehr exakte Einstellung der Temperatur möglich
  • Nutzung auch indoor kein Problem
  • sehr einfache Bedienbarkeit
  • größer als klassische Elektromodelle, da die Steine Platz benötigen
  • bietet als Tischgrill insgesamt aber weniger Platz
Gasgrill
  • nur ein Gasbrenner und kein Grillanzünder nötig
  • Brenner verschmutzt weniger stark als bei klassischen Gasgrills
  • besser nicht in geschlossenen Räumen nutzen
  • Bedienung ist aufwendiger

Jetzt geht‘s ins Detail: die Kaufkriterien

Auch wenn Stiftung Warentest bislang keine Zeit in einen ausführlichen Lavasteingrill-Test investiert hat, gibt es viele Experten und leidenschaftliche Grillfans, die sowohl teure Modelle als auch günstige Lavasteingrills vergleichen und damit nützliche Informationen an alle Verbraucher weitergeben. Um Ihren persönlichen Lavasteingrill-Testsieger zu krönen, müssen Sie an die folgenden Kaufkriterien denken und entscheiden, was Ihnen wichtig ist.

» Mehr Informationen
Kaufen Sie nur zugelassene Lavasteingrill-Modelle
Manche Besitzer eines Elektro-Edelstahlgrills oder eines Gasgrills von Landmann, Weber und Co. denken darüber nach, einfach passende Steine zu kaufen und ihren Grill selbst umzurüsten. Diese Idee kann gefährlich werden, denn das Gerät kann ohne spezielle Bauweise samt Schale beschädigt werden! Fragen Sie mindestens beim Hersteller an, ob Ihr Modell umgerüstet werden kann.

Die Grillfläche: Es kommt auf die Gästeanzahl an

Es gibt zwei Dinge, die bei diesem Kriterium entscheidend sind: die Größe der Grillfläche und die Beschichtung der Grillfläche. Es ist spielt eine wichtige Rolle, ob Sie nur an romantischen Abenden mit Partner/in den Lavagrill nutzen, oder die Großfamilie am Tisch zusammenkommt. Bleiben Sie maximal vier Personen, kann sich die Größe der Grillfläche auf 30 x 35 Zentimeter belaufen. Viele Modelle bieten diese Maße und erlauben das gemütliche Grillen, ohne dass es zu eng wird. Sind regelmäßig viele Familienmitglieder, Freunde und Kollegen hungrig bei Ihnen versammelt, setzen Sie lieber auf 45 x 40 Zentimeter und mehr. Die Beschichtung sollte in jedem Fall entweder PTFE (Teflon) bei Elektromodellen oder gusseisernen beziehungsweise emailliert für Stahlgrills sein.

» Mehr Informationen

Beim Lavastein-Gas-Grill: Anzahl und Leistung der Brenner

Entscheiden Sie sich nicht für einen Elektrogrill mit Lavasteinen, wird Ihr Modell mindestens einen Gasbrenner besitzen. Die genaue Anzahl der Brenner und die Leistung entscheidet darüber, wie stark Hitze erzeugt und verteilt wird. In Lavasteingrill-Tests bewegen sich die besten Lavasteingrills zwischen 5.000 und 9.000 Watt. Für bis zu vier Personen können aber auch 3.000 Watt bereits völlig ausreichend sein. Mit der Größe der Grillfläche sollte die Zahl der Brenner wachsen. Sind Seitenbrenner vorhanden, kann an den Rändern der Grillfläche beispielsweise eine Soße warmgehalten oder Gemüse leicht gegart werden. Wie gut ein Lavastein-Gasgrill im Test abschneidet, können Sie häufig auch daran erkennen, welche Maximaltemperaturen erreicht werden. Mit 300 bis 400 Grad Celsius können Sie zufrieden sein. Diese Werte erreicht auch ein klassischer Kontaktgrill. Im Vergleich: Kommen Speisen vom Holzkohlegrill auf Ihren Grilltisch, waren bis zu 800 Grad Celsius am Werk. Dafür ist dort natürlich auch die Verbrennungsgefahr für Mensch und Speisen deutlich größer.

» Mehr Informationen

Einen guten Lavasteingrill bekommen Sie bei dem Hersteller Landmann.

Die Sicherheit steht im Vordergrund

Während ein klassischer Grillkamin oder Dreibein-Grill durch offenes Feuer schnell zur Gefahr wird, kann der Lavagrill in Tests immer wieder durch Sicherheit punkten. Setzen Sie auf Elektro-Modelle, sollte natürlich die Verkabelung pfleglich behandelt werden. Bei Gas-Modellen ist ein Piezozünder Pflicht. Mit ihm wird nur ein kleiner Funke erzeugt, der nahe der Gasflasche für den Start sorgt. Das Hantieren mit Streichhölzern oder Feuerzeugen fällt komplett weg.

» Mehr Informationen

Denken Sie an Ihre Wunschextras

Im Lavasteingrill-Vergleich wird nicht zwangsläufig auf optionales Zubehör eingegangen. Sie können jedoch Ihr Grillerlebnis deutlich verschönern, wenn Sie vorab an Dinge wie Thermometer, Zangen und ähnliches Grillzubehör denken. Sehr sinnvoll ist die Investition in eine Abdeckhaube. Haben Sie beispielsweise einen hochwertigen Landmann Grill oder ein Modell von Weber, sind diese Hauben oft Teil der Standardausstattung. Mit ihnen wird das Grillgut schneller fertig, da die Wärme nicht so schnell entweicht. Gleichzeitig bietet eine Abdeckhaube einen Schutz vor der Witterung und senkt die Gefahr für Tiere und Kinder, zu nah an die heiße Fläche zu kommen. Ein anderes, sehr beliebtes Extra: Der Pizzastein, der den neuen Edelstahlgrill quasi in einen Pizzaofen verwandelt. Wollen Sie kein italienisches Essen servieren, sondern einen spanischen Abend veranstalten? Statt der Verwandlung in einen Pizzaofen gibt es dank optionaler Grillplatte, auch Plancha genannt, gebratene Meeresfrüchte oder Gemüse.

» Mehr Informationen

Die dünnen Platten erhitzen sich auf dem Edelstahlgrill schnell auf 300 Grad Celsius.

Lavasteingrill reinigen und Steine wechseln

Wie häufig Sie Ihren Grill reinigen müssen, hängt natürlich mit davon ab, wie oft der Piezozünder zum Einsatz kommen darf, sprich, wie oft Sie grillen. Eine grobe Reinigung empfiehlt sich im Grunde nach jeder Nutzung. Was viele Einsteiger vergessen: Sie sollten nicht nur regelmäßig den Lavasteingrill reinigen, sondern die Steine austauschen. Nutzen Sie Ihr Gerät circa aller 14 Tage in der Grillsaison, sollten Sie am Ende der Saison alle Lavasteine wechseln. Ebenfalls erneuert werden die Gasflaschen, wenn ihr Inhalt sich dem Ende zuneigt. Schauen Sie dafür vor dem Gang zum nächsten Baumarkt nach, ob Ihr Gasgrill mit Propan oder Butan läuft und sprechen Sie mit dieser Information die Mitarbeitenden im Baumarkt an.

» Mehr Informationen

Diesen Herstellern können Sie vertrauen

Hier finden Sie die bekanntesten Marken für Edelstahlgrills, die mit Lavasteinen bestückt werden und die Sommermonate mit leckerem Grillgut versüßen:

» Mehr Informationen
  • Outdoorchef
  • Landmann
  • Weber
  • Tepro
  • Enders
  • Campingaz

Fazit: Guten Appetit

Betrachten Sie Lavasteingrill-Tests, achten Sie immer darauf, ob mit Gas oder elektronischer Wärmezufuhr gearbeitet wird. In beiden Fällen werden die Speisen schonend gegart, da indirekte Wärme über die Lavasteine abgegeben wird. Dank geringer Rauchentwicklung ist der Einsatz selbst auf dem Balkon kein Problem.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Lavasteingrill
Loading...
Bildnachweise: © Thomas Francois - stock.adobe.com, © Jag_cz - stock.adobe.com