Pflanzen Kletterpflanzen

Efeu wird braun – Was nun?

27.967 views
0
Sag's weiter:

Werden die Blätter am Efeu braun, kann das an falscher Pflege oder einem Befall mit Schädlingen liegen. Manchmal ist aber auch ein Pilz daran schuld. Dann heißt es schnell handeln.

Efeu braun Blätter Hilfe
Efeu ist eine anspruchslose Kletterpflanze

Efeu ist eine robuste und anspruchslose Kletterpflanze, die zum Wuchern neigt und die Sie somit in Schach halten müssen. Dennoch gibt es auch anfällige Sorten. So kann es z.B. passieren, dass der Efeu einen harten Winter nicht überlebt. Ihm macht aber auch große Trockenheit sehr zu schaffen. Obendrein können auch Schädlinge und Pilze dafür sorgen, dass sich die Blätter braun färben und mit der Zeit sogar komplett absterben.

Ursachen für braune Blätter & Behandlungsmöglichkeiten

Trockenheit:

Die häufigste Ursache für braune Blätter am Efeu ist Trockenheit. Steht der Efeu an einem zu sonnigen Platz, kann er schnell an Wassermangel leiden. Die Folge: die Blätter färben sich braun. Pflanzen Sie den Efeu deshalb immer an ein halbschattiges bis schattiges Plätzchen.

Ist der Sommer sehr heiß, dann gießen Sie den Efeu am besten auch immer. Ist die Pflanze schon sehr hoch gerankt, dann besprühen Sie die Blätter mit Wasser. Aber immer nur dann, wenn der Himmel bedeckt ist, denn ansonsten könnten die Blätter verbrennen.

Efeusorte ist nicht winterhart:

Nicht jede Efeusorte ist winterhart. Ist das bei Ihrem Efeu der Fall, dann brauchen Sie sich nicht wundern, wenn die Pflanze über den Winter braune Blätter bekommt. Das ist dann ein Zeichen dafür, dass die Blätter erfroren sind. Diese Sorten müssen Sie immer an einen Ort pflanzen, wo der Boden im Winter nicht frostet. Setzen Sie ansonsten auf sehr winterharte Sorten wie Hedera colchica Sulphur Heart, Hedera helix Modern Times und Hedera Helix Baltica.

Pilzerkrankungen:

Brennfleckenkrankheit:

Werden die Blätter nur punktuell braun, dann kann das an Bakterien oder an einer Pilzerkrankung liegen. Die Brennfleckenkrankheit (Colletotrichum trichellum) äußert sich z.B. durch graue bis braune Flecken mit einem Pilzbelag und kleinen Fruchtkörpern.

Ist ein Befall mit diesem Pilz zu erkennen, dann schneiden Sie die Pflanze stark zurück und entfernen Sie die abgefallenen Blätter.

Efeukrebs:

Aber auch der so genannte Efeukrebs (Xanthomonas campestris pv. hederae) kann der Pflanze zu schaffen machen. Dieser äußert sich zunächst durch kleine Flecken auf den Blättern. Im weiteren Verlauf bilden sich schwarze Flecken mit einem rötlich-braunen Rand, die eintrocknen und herausfallen.

Um dieser Pilzkrankheit den Garaus zu machen, sollten Sie die befallenen Pflanzenteile zügig entfernen. Anschließend die Pflanze gut auslichten und nicht mehr abbrausen, denn der Pilz verbreitet sich durch Spitzwasser. Wichtig ist außerdem, dass Sie Ihr Schnittwerkzeug regelmäßig desinfizieren, da sich die Bakterien auch dort ansiedeln.

Schädlinge:

Gemeine Spinnmilbe:

Auch Schädlinge können dafür sorgen, dass sich die Blätter des Efeus braun verfärben. Unter anderem kann z.B. die Gemeine Spinnmilbe daran schuld sein, dass sich der Efeu im Wohnraum braun färbt. Sie macht sich auf der Unterseite der Blätter breit, wo sie der Pflanze dann die Nährstoffe entziehen. Zunächst verfärben sich die Blätter gelblich. Ist der Befall sehr stark, dann werden sie braun und trocknen aus.

Da sich die Schädlinge bei trockener, warmer Luft stark vermehren, stellen Sie die Pflanze nicht zu dicht an die Heizung. Sprühen Sie den Efeu zur Vorbeugung auch regelmäßig mit Wasser ein. Hilft das alles nichts, dann gehen Sie am besten mit einem giftstofffreien Präparat auf Rapsöl-Basis gegen die Schädlinge vor. Empfehlenswert ist z.B. Naturen Schädlingsfrei (hier erhältlich). Die feinen Öltropfen verkleben die Atemöffnungen der Tiere, so dass sie in kürzester Zeit ersticken.

Schildläuse:

Auch Schildläuse machen sich gerne am Efeu zu schaffen. Ein Befall erkennen Sie z.B. am so genannten Honigtau auf der Blattoberseite. Dabei handelt es sich um eine klebrige Substanz. Die Schildläuse selbst siedeln sich auf der Blattunterseite an. Ist die Pflanze stark befallen, verfärben sich die Blätter braun.

Um die Plagegeister wieder loszuwerden können Sie den Efeu z.B. mit einer Lösung aus Wasser, Schmierseife und Alkohol besprühen. Alternativ dazu können Sie auch wieder mit einem Präparat auf Rapsöl-Basis gegen die Schädlinge vorgehen.


Foto1: © ogichobanov - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here