Tiere Schädlinge

Wollläuse an Kakteen – Wie bekämpft man sie?

18.199 views
1
Sag's weiter:
Wollläuse werden auch Schmierläuse genannt
Wollläuse werden auch Schmierläuse genannt

Wer Kakteen zu Hause hat, der braucht sich nicht besonders um sie kümmern, es sei denn, Sie haben Wollläuse an den Kakteen entdeckt.

Kakteen sind anspruchslos
Kakteen sind beliebte Pflanzen, da sie meist recht anspruchslos sind und wenig Wasser brauchen. Man kann also auch mal in den Urlaub fahren, ohne dass sie regelmäßig gegossen werden müssten. Noch dazu gibt es viele Kakteen, die mit herrlichen Blüten aufwarten. Wer so pflegeleicht und stachelig ist, dem kann so schnell nichts anhaben – denkt man. Aber auch Kakteen haben natürliche Feinde. Vor allem im Winter tritt hierbei die sogenannte Wolllaus auf.

Wollläuse an Kakteen
Die Wolllaus wird auch oft Schmierlaus genannt. Sie gehört zu den Schildläusen. Sie ist klein und weiß und ernährt sich vom Pflanzensaft der Kakteen. Wenn Sie Wollläuse an ihren Kakteen entdeckt haben, dann sollten Sie sie erst einmal mit einer ausgedienten Zahnbürste entfernen. Anschließend geben Sie in einen Liter Wasser 20 Milliliter Spiritus und 15 Milliliter neutrale Schmierseife. Lösen Sie das Ganze auf und besprühen Sie Ihre Kakteen so damit, dass sie tropfnass sind. Diese Prozedur sollten Sie alle paar Tage wiederholen. Damit machen Sie die Läuse unschädlich und haben wieder Ruhe vor ihnen.


Foto1: © shubox - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

  1. Danke für den Tipp mit Zahnbürste, Wasser, Sprit und Schmierseife. Ich wollte gerade die chemische Keule organisieren :). Meine Bauernkakteen sind mittlerweile, ausgangs Winter, mit weissen Pölsterchen übersät. Meine Frau sagt immer, ich sei grausam, ich solle sie nicht so dicht ineinanderwachsen lassen, aber ich denke, das ist bei dieser Art normal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here