Tiere Schädlinge

Wollläuse an Kakteen – Wie bekämpft man sie?

Wer Kakteen zu Hause hat, der braucht sich nicht besonders um sie kümmern, es sei denn, Sie haben Wollläuse an den Kakteen entdeckt.

Wollläuse an Kakteen
© sweasy/ stock.adobe.com

Kakteen sind anspruchslos

Kakteen sind beliebte Pflanzen, da sie meist recht anspruchslos sind und wenig Wasser brauchen. Man kann also auch mal in den Urlaub fahren, ohne dass sie regelmäßig gegossen werden müssten. Noch dazu gibt es viele Kakteen, die mit herrlichen Blüten aufwarten. Wer so pflegeleicht und stachelig ist, dem kann so schnell nichts anhaben – denkt man. Aber auch Kakteen haben natürliche Feinde. Vor allem im Winter tritt hierbei die sogenannte Wolllaus auf.

Wollläuse an Kakteen

Die Wolllaus wird auch oft Schmierlaus genannt. Sie gehört zu den Schildläusen. Sie ist klein und weiß und ernährt sich vom Pflanzensaft der Kakteen. Wenn Sie Wollläuse an ihren Kakteen entdeckt haben, dann sollten Sie sie erst einmal mit einer ausgedienten Zahnbürste entfernen. Anschließend geben Sie in einen Liter Wasser 20 Milliliter Spiritus und 15 Milliliter neutrale Schmierseife. Lösen Sie das Ganze auf und besprühen Sie Ihre Kakteen so damit, dass sie tropfnass sind. Diese Prozedur sollten Sie alle paar Tage wiederholen. Damit machen Sie die Läuse unschädlich und haben wieder Ruhe vor ihnen.

2 Kommentare

  1. Danke für den Tipp mit Zahnbürste, Wasser, Sprit und Schmierseife. Ich wollte gerade die chemische Keule organisieren :). Meine Bauernkakteen sind mittlerweile, ausgangs Winter, mit weissen Pölsterchen übersät. Meine Frau sagt immer, ich sei grausam, ich solle sie nicht so dicht ineinanderwachsen lassen, aber ich denke, das ist bei dieser Art normal.

  2. Effizienter ist eine völlig andere Methode: Essen Sie eine Banane und backen Sie einen Kuchen. Hört sich ulikg an, funktioniert aber! Wollläuse sind saugend – ebenso wie Blattläuse. Sie mögen keine Bitterstoffe. Diese werden aber frei, wenn Bananenschalen verrotten. Im Freiland ist das einfach, man schneidet die Bananenschale mit einem scharfen Messer in sehr feine Streifen, streut sie um die befallenen Bäume (viel hilft hier tatsächlich viel), gießt und die Bäume nehmen die Bitterstoffe auf. Am Geschmack merkt man es nicht, und die Blattläuse – und damit die Ameisen – sind nach 2 – 4 Wochen alle beim Nachbarn. Bei Kakteen muss man die Rotte beschleunigen. Also die feinen Bananenschalen nach dem Kuchenbacken in die Restwärme, gut trocknen lassen und im Mörser fein zerreiben ( geht nur, wenn alles gut trocken ist). Und dann um die Kakteen streuen, drüber gießen und abwarte. Hat bei mir tadellos funktioniert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben