Tiere Schädlinge

Wühlmäuse bekämpfen – 2 Methoden

15.323 views
2
Sag's weiter:
Wühlmäuse können zu einer Plage werden
Wühlmäuse können zu einer Plage werden

Wühlmäuse sind zwar putzige Gesellen, doch wenn man sie im Garten hat und sie dort großen Schaden anrichten, spätestens dann sollte man die Wühlmäuse bekämpfen.

Wühlmäuse können einen großen Schaden anrichten
Wühlmäuse graben nicht nur Gänge, sondern verköstigen sich auch an den Wurzeln von Rosen oder Bäumen und an Blumenzwiebeln wie Tulpen oder Narzissen. Da sie also einen sehr großen Schaden im Garten anrichten können bedeutet das, dass Sie diese kleinen Tierchen unbedingt bekämpfen sollten. Schon allein deshalb, weil sie zu einer echten Plage werden können, wenn sie sich vermehren.

Wühlmäuse bekämpfen – 2 Methoden
Um diese Plage zu verhindern, haben Sie zwei Möglichkeiten, die eigentlich recht effektiv sind. Zuerst sollten Sie die Gänge der Wühlmäuse suchen, was nicht besonders schwer sein dürfte. Nun können Sie entweder einen Giftköder auslegen, den die Wühlmäuse fressen und an denen sie schließlich verenden, oder Sie fangen sie mit einer Kastenfalle ein. Diese Kastenfallen sollten Sie an eine geschützte Stelle aufstellen. Am besten können Sie die Mäuse mit Karottenstücken oder Selleriestücken anlocken.

Wühlmäuse im Winter bekämpfen
Der Winter ist die beste Jahreszeit um Wühlmäuse zu fangen, weil die Mäuse in dieser Jahreszeit weniger Nahrung finden. Neupflanzungen sollten Sie, um den Wühlmäusen gar keine Möglichkeit zu geben, sich an den Pflanzen zu schaffen zu machen, mit Drahtkörben schützen.


Foto1: © elvira gerecht - Fotolia.com

2 KOMMENTARE

  1. Wunderbare Ratschläge und Hinweise, ich bin total begeistert. Ich habe viele Bücher, aber es ist doch
    so viel einfacher

  2. Ulrich
    mit Fallen aller Art habe ich nie Erfolge gehabt. Bei mir hat am besten
    Buttersäure gewirkt, davon waren Sie auf Anhieb verschwunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here