Auch im Winter muss man auf den Pflanzenschutz achten. Im November sollten Sie daher alle Ihre Pflanzen noch einmal auf Schädlinge kontrollieren.

Pflanzenschutz November
Leimringe immer frei von Blättern etc. halten | © alexbuess / stock.adobe.com

Pflanzenschutz im November

Selbst wenn Schädlinge nicht aktiv sind, kann man sie eindämmen bzw. dafür sorgen, dass sie sich im Frühjahr nicht ausbreiten. Hier 5 wichtige Tipps:

  1. Wenn Sie den Garten winterfest machen, achten Sie bei der Bodenbearbeitung auf Schneckengelege und entfernen Sie diese.
  2. Wühlmäuse sind das ganze Jahr aktiv. Im Winter ist das Bekämpfen der Wühlmäuse effektiver. Dazu gibt es im Fachhandel spezielle Mausköder.
  3. Leimringe an Bäumen sollten immer frei von Blättern sein, damit keine Frostspanner die Fallen überwinden können und in die Baumkrone gelangen.
  4. # Vorschau Produkt Bewertung Preis
    1 Neudorff Raupen- und AmeisenLeimring – Schützt Obst-... Neudorff Raupen- und AmeisenLeimring – Schützt Obst-... 918 Bewertungen 7,99 €
  5. Um Apfelschorf vorzubeugen, sollten Sie Herbstlaub immer entsorgen. Der Apfelschorf überwintert nämlich bevorzugt im Laub.
  6. Wenn Sie an Gehölzen im Winter rote Punkte entdecken, dann sollten Sie die Äste entfernen, die solche Punkte aufweisen. Dabei handelt es sich um den Rotpustelpilz. Dieser kann sich, sofern er nicht entfernt wird, weiter ausbreiten und den restlichen Baum oder Busch befallen.

Vergessen Sie auch nicht, regelmäßig Kübelpflanzen, die zur Überwinterung im Haus, Keller oder im Wintergarten stehen, auf Schädlinge zu überprüfen.

Gartentipp des Tages!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Antwort hinterlassen