Gartentipps Gartenküche

Zwiebeln schneiden – 6 Tipps gegen Tränen

1.625 views
1
Sag's weiter:

Brennende und tränende Augen beim Zwiebelschneiden? Nicht mit unseren Tipps. Mit diesen kleinen Tricks macht Zwiebeln schneiden endlich Spaß und die Augen bleiben trocken.

Zwiebeln schneiden – 6 Tipps gegen Tränen
Es geht auch ohne Tränen

Zwiebeln gehören an viele Gerichte, sie geben ihnen nicht nur einen Hauch von Schärfe, sondern sorgen auch für ein tolles Aroma.

Doch das Schneiden von Zwiebeln ist nicht ganz ohne. Dabei geht es nicht um das Schneiden des Gemüses an sich, sondern eher um die Begleiterscheinungen wie Tränen in den Augen und Geruch an den Händen.

Doch auch dafür gibt es Lösungen, deswegen muss also niemand in der Küche auf Zwiebeln verzichten. Außerdem können Sie Zwiebeln auf unterschiedliche Art und Weise schneiden. Die einzelnen Varianten stellen wir Ihnen hier einmal vor.

Tränen beim Schneiden vermeiden

Die größte Schwierigkeit beim Schneiden der Zwiebeln besteht darin, es möglichst ohne das Vergießen von Tränen zu schaffen. Die ätherischen Öle in der Zwiebeln werden beim Schneiden freigesetzt und steigen nach oben in die Augen. Je nach Schärfegrad der Zwiebeln muss man einmal mehr, einmal weniger weinen.

Es gibt mehrere Möglichkeit, die Tränen beim Schneiden zu vermeiden. Nicht jede funktioniert bei jedem Menschen, Sie müssen einfach die beste Lösung für sich selbst herausfinden.

✓ Tipp 1: Brille gibt Schutz
Manchmal reicht es schon aus, beim Schneiden von Zwiebeln eine Brille zu tragen, noch besser ist es, wenn Sie sich eine einfache Schwimmbrille zulegen. Diese dichtet rundherum perfekt ab und lässt keine Ausdünstungen durch. Sieht vielleicht blöd aus, aber Tränen laufen Ihnen dann sicher nicht mehr über die Wangen.

✓ Tipp 2: Zwiebel und Wasser in Verbindung
Sie können die Zwiebel auch kurz vor dem Schneiden in kaltes Wasser oder für einige Minuten in das Gefrierfach legen. Oftmals reicht es auch aus, je nachdem wie empfindlich Sie sind, wenn Sie das Schneidebrett befeuchten. Anschließend natürlich nicht abwischen.

✓ Tipp 3: Scharfes Messer das A und O
Beim Zwiebeln schneiden ist es enorm wichtig, dass das Messer ganz scharf ist. Bei stumpfen Messern kommt es nämlich eher zu Tränen. Und dann beim Schneiden nicht drücken, sondern das Messer ziehen.

✓ Tipp 4: Flüssigkeit im Mund
Viele schwören darauf, etwas Wasser in den Mund zu nehmen und es während des Schneidens drin zu behalten. So können Sie sich zwar währenddessen auch nicht unterhalten, aber Tränen kullern so auch nicht mehr. Statt Wasser darf es natürlich auch ein Schlückchen Wein oder Bier sein. 😉

✓ Tipp 5: Der optimale Ort
Wo schneiden Sie Ihre Zwiebeln? Klar auf der freien Arbeitsfläche. Probieren Sie es doch mal unter der eingeschalteten Dunstabzugshaube. So können die ätherischen Öle gleich hinaus.

✓ Tipp 6: Richtiges Atmen
Wer nicht ganz so anfällig ist, kann auch mit der richtigen Atemtechnik die kleinen Tränen unterdrücken. Einfach während des Schneidens nur durch den Mund ein- und ausatmen und keine Träne mehr vergießen.

Der Geruch von Zwiebeln

Der Geruch der Zwiebel kann nach dem Schneiden noch einige Tage an den Händen haften. Im Handel finden Sie spezielle „Seifen“ aus Edelstahl. (Hier günstig bei Amazon) Diese neutralisiert unter fließendem Wasser den Geruch von Zwiebelgerüchen. Eine günstige Alternative ist das Reiben eines Löffels zwischen den Händen während des Waschens.

Andere Möglichkeiten wären das Abreiben der Handinnenflächen mit feuchtem Salz oder Zitronensaft.

Zwiebeln schneiden leicht gemacht – 2 Varianten vorgestellt

Zwiebeln würfeln

Zuerst wird die Zwiebel vorsichtig geschält, dann halbieren Sie sie längs von der Wurzel bis zur Spitze hin. Die Wurzel der Zwiebel wird dabei jedoch nicht entfernt. Dann legen Sie eine Hälfte mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett, die Fingerkuppen ruhen dabei leicht gebeugt auf der Zwiebel um sie zu fixieren.

Sie können das Messer dann auch ganz einfach an den Gliedern der Finger entlang führen. Zunächst schneiden Sie die Zwiebelhälfte vorsichtig in Streifen, jedoch nur bis kurz vor der Wurzel, diese soll die Zwiebel immer noch zusammen halten. Jetzt wird die Zwiebel horizontal dreimal eingeschnitten, wieder bis kurz vor der Wurzel. Zuletzt schneiden Sie die Zwiebel quer zur Faser, sie zerfällt dann von ganz alleine in feine Würfel.

Zwiebeln in Ringe schneiden

Zuerst wird die Zwiebel behutsam von der Schale befreit. Dann entfernen Sie den Lauchansatz und schneiden die Zwiebel in gleichmäßig dicke Scheiben. Die einzelnen Schichten der Zwiebel bilden die Ringe. Sie müssen sie also nur noch auseinander drücken.

» Tipp: Wenn Sie die Ringe roh verzehren möchten, sollten Sie etwa 1 mm breit sein, zum Anbraten oder Frittieren können sie auch etwas breiter sein.


Foto1: © Angel Simon - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

  1. Ich schneide meine Zwiebeln aller Art schon seit Jahren unter der Abzugshaube von meinem Herd.
    Größte Stufe. Tränende Augen kenne ich seitdem nicht mehr. Habe es durch Zufall herausgefunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here