Gartentipps Gartenküche

Äpfel dünsten – Schnell & Einfach

454 views
0
Sag's weiter:

Aus Äpfeln können Sie viele köstliche Leckereien zaubern. Bei einigen ist dabei das Dünsten vorausgesetzt. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen hier.

Äpfel dünsten

Gerade bei einigen Apfelkuchen-Rezepten ist angegeben, dass die Äpfel vor dem Backen gedünstet werden sollen. Warum eigentlich? Das dünsten sorgt besonders bei sehr harten Äpfeln, wie beispielsweise dem Boskop, dass diese nach dem Backen ausreichend weich sind. Außerdem bleiben so die Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Das gilt nicht nur bei Äpfeln so, sondern gilt auch für Möhren, Zwiebeln und anderen Obst- und Gemüsesorten.

Wie Sie beim Dünsten von Äpfeln richtig vorgehen und was Sie dafür benötigen, sagen wir Ihnen jetzt.

Äpfel dünsten leicht gemacht

Um Ihre Äpfel zu dünsten, benötigen Sie:

  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 Schuss Wasser
  • etwas Apfelsaft
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Topf mit Deckel
  • Messer
  • Schüssel oder Schale

Zubereitung

➣ Schritt 1: Apfel schälen und schneiden
Entfernen Sie von den Äpfeln die Schale und das Kerngehäuse. Anschließend in kleine Stückchen und schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Das verhindert, dass die Äpfel eine braune Farbe bekommen.

➣ Schritt 2: Äpfel kochen
Bringen Sie den Zucker und die Butter in einem Topf zum Schmelzen. Anschließend die Äpfel hinzufügen und einen Schuss Wasser oder Apfelsaft dazu gießen.

Nun müssen Sie den Deckel schließen und die Masse dünsten, bis die Äpfel eine weiche Konsitenz haben.

Jetzt sind die Äpfel bereit für die weitere Zubereitung.


Foto1: © JackF - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here