Pflanzen

Duftende Rasenkamille: Aussaat und Pflege

13.469 views
0
Sag's weiter:

Bei der duftenden Rasenkamille handelt es sich um einen anspruchslosen Bodendecker, denn Sie ganz leicht pflanzen können. Wie das geht, lesen Sie hier.

Die Rasenkamille ist trittfest
Die Rasenkamille ist trittfest

Die duftende Rasenkamille kann dicht geschlossene Flächen mit sattem Grün bilden, weshalb gerade öffentliche Plätze und Firmen-Vorplätze gerne zu dieser Art der pflegeleichten Begrünung greifen. Die winterharte Rasenkamille ist zudem trittfest und verfügt im Sommer (Juni bis September) auch noch über eine lang anhaltende, weiße Blütenpracht.

Sonderkulturform: Englische Rasenkamille

Inzwischen wird neben der so genannten römischen Rasenkamille auch eine englische Rasenkamille angeboten, die ohne Probleme auch im Halbschatten gedeiht. Und dieser maximal nur 5 Zentimeter hoch wachsende Bodendecker eignet sich auch noch weitaus besser für die duftende Rasenbegrünung.

Als Nachteil dieser Pflanzengattung wird jedoch beschrieben, dass sie nur bedingt winterhart ist und ihr dann vor allem die frostige Staunässe schnell zu schaffen macht. Diesem Problem können Sie jedoch durch eine Drainagenbildung innerhalb der Rasenpolster positiv entgegentreten.

Aussaat der Rasenkamille

Die angenehm duftverströmende Rasenkamille bevorzugt einen absolut sonnigen Standort sowie einen nährstoffreichen Boden, der gut und gerne über reichlich Feuchtigkeit verfügen darf. Die Aussaat sollte dann direkt vor Ort und am besten im Frühjahr erfolgen. Die Rasenkamille wächst aber auch noch im Spätsommer problemlos an, woraufhin sie sich dann im darauf folgenden Jahr gut entwickelt. Ein Ausbreiten der Pflanze erfolgt im Anschluss über mehrere Jahre hinweg selbstständig.

» Tipp:

Die Rasenkamille ist auch für den Anbau in Töpfen gut geeignet, wodurch sie dann ihren Duft manchmal auch auf Terrassen und Balkonen ausbreiten kann.

Pflege der Rasenkamille

Rückschnitt:

Die Rasenkamille, vielmals auch als römische Kamille bezeichnet, wächst maximal bis zu 20 Zentimeter hoch. Trotzdem sollten Sie die Rasenkamille alljährlich unmittelbar nach der Blüte kräftig zurückschneiden. Dieser Rückschnitt fördert dann nämlich den dichten Wuchs dieser mehrjährigen Pflanze nachhaltig.

» Tipp:

Die Rasenkamille wird nicht nur als Duftpflanze eingesetzt, sondern findet vielmals auch als Heilpflanze ihre Verwendung, unter anderem bei Verdauungsproblemen, Zahnschmerzen und Ohrenschmerzen.

Bewässerung:

Auch wenn die Rasenkamille Trockenheit meist gut verträgt, sollte Sie die Pflanze gerade an heißen Sommertagen möglichst morgens oder abends bewässern.

Düngen:

Eine Düngung der Duftpolster ist in der Regel kaum einmal erforderlich. Bei Bedarf können Sie jedoch einmal jährlich im Frühjahr einen Volldünger ausbringen.


Foto1: © oraziopuccio - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here