Pflanzen

Einen alten Baum verpflanzen – Geht das?

8.113 views
0
Sag's weiter:
Holen Sie sich am besten einen Fachmann dazu
Holen Sie sich am besten einen Fachmann dazu

In Baumschulen werden häufig sehr alte Bäume angeboten, die im privaten Garten eingepflanzt werden können. Somit ist schon einmal klar, dass man einen alten Baum verpflanzen kann. Diese Gehölze in Baumschulen erhalten allerdings alle drei bis etwa vier Jahre eine Umpflanzung, im Fachjargon als Verschulung bekannt.

Werden die Bäume hier professionell verschult, werden gleichzeitig die äußeren Wurzelbereiche entfernt und somit die verbliebenen angeregt, sich neue Saugwurzeln auszubilden. Mit dieser regelmäßigen Verschulung wird ein kompakter und gut durchwurzelter Ballen erreicht, der dann letztlich dem Baum am letzten Standort im privaten Garten eine gute Anwuchschance gewährleistet.

Zum Baum verpflanzen einen Fachmann holen
Werden dagegen alte Bäume, die noch nie verschult wurden, im eigenen Garten umgesetzt, ist mit deutlich höheren Risiken zu rechnen. Das Wurzelwerk hat hier keinen Beschnitt erfahren, ist somit weniger dicht und im ungünstigsten Fall lässt sich beim Verpflanzen nicht einmal ein kompakter Ballen ausstechen.

Wer im eigenen Garten einen alten Baum verpflanzen möchte, sollte dies keinesfalls auf eigene Faust tun, sondern anstelle dessen lieber ein spezialisiertes Unternehmen beauftragen, damit der Baum den Umzug gut und ohne Nachfolgeschäden übersteht.


Foto1: © 5hree – pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here