Obst & Gemüse Gemüse

Gartenkresse anpflanzen – So wird’s gemacht

71.585 views
2

Es gibt einige Kräuter, die in keiner Küche fehlen sollten. Dazu zählt z.B. die Gartenkresse. Erfahren Sie hier, wie Sie ganz einfach selber Gartenkresse anpflanzen können.

Gartenkresse können sogar Kinder anpflanzen
Gartenkresse können sogar Kinder anpflanzen

Die Vitamin-C-reiche Gartenkresse ermöglicht eine dauerhafte Frische in der Küche, weil sie ganzjährig – entweder im Garten oder auf dem Fensterbrett – angebaut und geerntet werden kann.

Der Anbau von Gartenkresse empfiehlt sich daher auch kleinen Hobbygärtnern. Ihre Kinder können Sie mit der Kresse problemlos an die Gartenarbeit heranführen. Aufgrund des zumeist durchwegs guten Wachstums der Gartenkresse werden sie auch sicherlich schnell Spaß daran finden!

Anbau von Gartenkresse

Gartenkresse wird in Form von feinen Saatkörnern flächenförmig aufgesät. Geeignet für die Aussaat ist feine Gartenerde im Gemüsebeet oder Kräutergarten, eine kleine, mit wenig Erde befüllte Fensterschale bzw. ein Blumentopf, aber auch bloßes Küchenpapier.

Zum Kresseanbau auf Küchenpapier müssen Sie lediglich zwei Papiertücher befeuchten (eventuell in einer dekorativen Glasschale auslegen). Darauf können Sie dann die Kressesamen mit einem Kaffeelöffel gleichmäßig verteilen und keimen lassen.

» Tipp:

Küchenpapier als Motiv ausschneiden und Kresse darauf aussäen! Daraus lässt sich innerhalb ca. einer Woche eine ausgesprochen peppige Tischdekoration gestalten.

Während des Wachstums müssen Sie darauf achten, dass das Küchenpapier nicht austrocknet. Dies gilt auch, wenn Sie für den Kresseanbau Erde verwenden. Diese müssen Sie ebenfalls stets feucht halten.

Gartenkresse ernten

Nach einer Woche können Sie die leicht scharf schmeckende Gartenkresse bereits ernten. Für diesen Zweck müssen Sie die Kresse, wie viele andere Kräuter auch, mit einer Schere unterhalb der feinen Blättchen nach Bedarf abschneiden. Anschließend auf Salaten, Broten, im selbstgemachten Kräuterquark, auf Kartoffelgerichten, etc. verteilt.

Wichtig:

Wenn Sie nur einen Teil der frischen Kresse ernten, dann sollten Sie die restlichen Pflänzchen ca. 3 bis 4 Tage weiterhin gut mit Wasser versorgen (keine Staunässe erzeugen) und dann ebenfalls ernten.

Foto1: © Melastmohican - Fotolia.com

2 KOMMENTARE

  1. Grüß Gott,
    ich würde mich sehr freuen wenn Sie für mich einen Tipp hätten.
    Ich habe vor 2 Tagen Basilikum und Schlangengurken in mein Beet gesetzt.

    Nun wurde das aber angeknabbert….der Stängel der Gurke wurde zur Gänze „gekillt“ und beim Basilikum wurden einige Blätter angeknabbert.
    Meine Frage nun: können das schon Schnecken sein? Und wie schaffe ich am besten Abhilfe? Ist Schneckenkorn sinnvoll oder …. WER KNABBERT DA ???

    Ich freue mich schon auf Antwort von Ihnen.
    Wünsche Ihnen alles Gute!

    • Hallo Birgit, schwer zu sagen, wenn man den Übeltäter nicht auf frischer Tat ertappt. Könnten Schnecken oder Raupen sein, aber auch eine Katze kommt als Täter in Frage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here