Kräuter Heilkräuter

Goldmohn pflanzen: Anleitung zur Vorzucht und zur Direktaussaat im Freiland

857 views
0
Sag's weiter:

Wenn Sie Goldmohn pflanzen möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie ziehen den Mohn im Frühjahr vor und pflanzen ihn später in den Garten oder Sie säen ihn später direkt ins Beet.

Goldmohn blüht herrlich gelb
Goldmohn blüht herrlich gelb

Im Unterschied zum normalen Mohn, der rot blüht, verzaubert uns der Goldmohn, auch Kalifornischer Mohn (Eschscholzia californica) genannt, mit wunderschönen gelben Blüten. Er erreicht Wuchshöhen von bis zu dreißig Zentimetern und blüht vom Frühling bis in den Spätsommer. Wer ihn sich in den Garten holen möchte, kann ihn vorziehen oder direkt ins Freiland säen. Beide Varianten sind kinderleicht und schnell erledigt.

Vorzucht von Goldmohn

❶ Die richtige Zeit für die Vorzucht von Goldmohn im Haus reicht von Mitte Februar bis Mitte April. Verwenden Sie dabei handelsübliches Anzuchtsubstrat und feuchten Sie dieses in einer Anzuchtschale leicht an.

❷ Säen Sie nun jeweils kleine Grüppchen von vier bis sechs Samen aus und halten Sie zwischen den Grüppchen etwas Abstand. Bedecken Sie die Samen nicht mit Substrat, denn der Goldmohn gehört zu den Lichtkeimern.

❸ Stellen Sie die Anzuchtschale anschließend an einen hellen Platz. Die Temperatur sollte im Bereich von 15 °C bis 18 °C liegen. Halten Sie das Substrat nun konstant feucht, ohne dass es zu stehender Nässe kommt. Mit einer Sprühflasche erzielen Sie das gewünschte Ergebnis am einfachsten.

❹ Nach einem Zeitraum von maximal zwei Wochen werden Sie die ersten Keimlinge zu Gesicht bekommen. Stellen Sie die Pflänzchen nun nicht an einen wärmeren Ort und vermeiden Sie auch den direkten Einfall der Mittagssonne. Der junge Goldmohn schießt unter diesen Bedingungen zu stark in die Höhe. Ab der zweiten Maihälfte können Sie die Pflänzchen dann ins Freiland setzen. Der große Vorteil der Vorzucht: Sie dürfen sich schon im ersten Jahr auf eine prächtige Blüte freuen.

Aussaat von Goldmohn im Freiland

❶ Wenn Sie sich die Mühe der Vorzucht nicht machen möchten, können Sie die Samen des Goldmohns auch ab Mitte Mai direkt ins Beet säen. Harken Sie den Boden dazu zunächst gründlich durch, sodass er locker und krümelig ist. Dadurch werden es die Wurzeln leichter haben ins Erdreich einzudringen.

❷ Feuchten Sie das Beet anschließend mit einem Sprenger an. Streuen Sie dann die Samen auf die Erde und drücken Sie sie leicht an. Mit der Rückseite einer Schaufel ist dies vom Beetrand aus gut möglich. Achten Sie hier, wie bei der Vorzucht darauf, dass die Samen nicht unter die Erde geraten und im Licht keimen können.

❸ Die Keimdauer von Goldmohn im Freiland ist etwas länger als bei der Vorzucht und liegt bei knapp drei Wochen. Halten Sie den Boden während dieser Zeit mäßig feucht. Später können Sie das Gießen deutlich reduzieren. Goldmohn kommt sehr gut mit Trockenheit zurecht.


Foto1: © Heike Rau - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here